Coronavirus
Bild

Auch in Corona-Zeiten gibt es immer was zu Lachen. Bild: www.imago-images.de / via www.imago-images.de

Die 20 witzigsten Coronavirus-Tweets, um dir die Quarantäne zu versüßen

Eine wie gewohnt völlig subjektive Auswahl lustiger Tweets, die den Zustand unserer Gesellschaft in der Corona-Krise treffend beschreiben. Viel Spaß.

Ja, wir alle sitzen gerade zuhause. Ja, das war anfangs noch gemütlich, inzwischen ist es ganz schön langweilig. Aber zum Glück gibt es ja noch Twitter. Und da finden sich jede Menge witziger Tweets, die uns allen auch die Corontäne versüßen. Damit ihr nicht selbst suchen müsst, haben wir die 20 witzigsten für euch zusammengestellt. Los geht's!

Wie Trump seine Versprechen hält

Wie Trumps Covid-19-Test wirklich ausgefallen ist

Wie Covid-19 der Digitalisierung Beine macht

Wer hat die Digitalisierung in Ihrer Firma vorangebracht?

A) Chief Executive Officer
B) Chief Technology Officer
C) Covid-19

Warum keine Maske tragen auch keine Lösung ist

Wenn sogar Toby von zu Hause aus arbeiten kann, schaffst du es auch

Was nun in jedem Kühlschrank hängen sollte

Wer wirklich hinter all dem steckt

"Operation Covid-19 läuft. Alle Menschen bleiben nun mit uns zu Hause."

"Warum wurde meine Abteilung nicht darüber informiert?"

Wie Mama auf die Videokonferenz-Panne von letzter Woche reagiert hat

Vorstellungsgespräch zu Corona-Zeiten

Wie du herausfindest, ob du dein Leben noch im Griff hast

Während JEDEM Video-Meeting mit den Klassenkameraden

Quarantäne-Woche 3: Menschen entdecken witzige Filter in Videokonferenz-Tools

"Meine Chefin hat sich in unserem Microsoft-Teams-Meeting in eine Kartoffel verwandelt und kriegt nicht raus, wie sie die Einstellung deaktiviert."

Wenn deine Kids in den Livestream laufen

Wie Trump sich bisher zum Coronavirus geäußert hat

Was Trump aktuell für wichtig hält (Spoiler: seine Follower-Zahl auf Facebook)

Nope, Obama hat fast doppelt so viele Follower auf Facebook.

Coronaviren am 1. April

Wie Apple auf die Corona-Pandemie reagiert

Wie Informatiker StayHome erklären

Die IP-Adresse 127.0.0.1 (localhost) steht für den eigenen Computer.

Wie die Briten das Virus wegtanzen

Bonus:

(watson.ch)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Vollidioten": Kebekus und Ngyuen-Kim rechnen mit Wissenschaftskritikern ab

Die Corona-Pandemie hat eine Berufsgruppe ins Rampenlicht gezerrt, die normalerweise in Instituten, Bibliotheken und Laboren still ihrer Arbeit nachgeht: Wissenschaftler. Dabei erfahren die Frauen und Männer einerseits viel Anerkennung, werden andererseits aber immer schärfer kritisiert. Wie zuletzt geschehen bei Deutschlands bekanntestem Virologen, Christian Drosten.

Dem warf zunächst die "Bild"-Zeitung vor, bei einer Studie über die von Kindern ausgehende Ansteckungsgefahr fehlerhaft …

Artikel lesen
Link zum Artikel