12.04.2018, Hamburg: Einsatzfahrzeuge der Polizei und ein Rettungshubschrauber stehen am Jungfernstieg. In der Hamburger Innenstadt ist am Donnerstag bei einem Messerangriff ein Kind erstochen und eine Frau schwer verletzt worden. Der Ex-Mann der Frau sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Er sei der Vater des Kindes. Foto: Eckart Gienke/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Bild: dpa

Mann ersticht Frau und Tochter in Hamburg

Nach einem Messerangriff am Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist am Donnerstag die Frau des mutmaßlichen Täters gestorben.

Das teilte die Polizei via Twitter mit. Zuvor war bereits das gemeinsame Kind des Paares seinen Verletzungen erlegen.

Die Tat geschah im Bereich des Bahnhofs Jungfernstieg. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Gewalttat in Potsdam: Tatverdächtige in Psychiatrie eingewiesen

Nach dem Tötungsdelikt an vier Bewohnern einer Potsdamer Behinderteneinrichtung hat das Amtsgericht Potsdam die 51-jährige Tatverdächtige in die Psychiatrie eingewiesen. Die Haftrichterin habe die einstweilige Unterbringung der Bediensteten des Wohnheims im Maßregelvollzug der Asklepios-Klinik in Brandenburg/Havel angeordnet, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Wilfried Lehmann am Donnerstag. Die Richterin habe dringende Gründe für eine eingeschränkte oder vollständige Schuldunfähigkeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel