Polizei
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
January 4, 2019 - Matera, MT, Italy - A snowman seen in the Sassi di Matera after a long snowfall when the sun shines on the snow-covered rocks of matera, making a beautiful postcard of the European capital of culture 2019. Matera Italy PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAs197 20190104_zab_s197_104 Copyright: xCosimoxMartemuccix

Symbolbild. Dieser Schneemann ist ganz lieb. Bild: imago stock&people

Mann fühlt sich durch Schneemann bedroht – und mehr schräge Meldungen vom Wochenende

Das Schöne am Wochenende? Meldungen schaffen es in die Presseagenturen, die an normalen – also ereignisreichen – Tagen vermutlich ignoriert würden. Wir haben 3 skurrile Nachrichten gesammelt:

Mann fühlt sich durch bewaffneten Schneemann in seinem Garten bedroht

Im nordbayerischen Thiersheim, nahe der tschechischen Grenze, hat ein 24-Jähriger am Sonntagmorgen eine gruselige Entdeckung in seinem Garten gemacht. Ein Unbekannter hatte über Nacht einen Schneemann gebaut, der ein Messer in der "Hand" hielt. Das berichtet das Nachritenportal nordbayern.de.

Der junge Mann erstattete Anzeige wegen Bedrohung und Hausfriedensbruch. Die Polizei ermittelt nun. Sie geht davon aus, dass der Schneemann in der Nacht zum Sonntag gebaut worden sein muss, ungefähr zwischen 2.30 und 8 Uhr. Es gibt sogar schon einen Tatverdächtigen. (nordbayern.de)

Vater setzt schlafunwillige Tochter nachts auf der Straße aus

Weil seine neunjährige Tochter nicht schlafen wollte, hat ein Vater in Mecklenburg-Vorpommern sie nachts ausgesetzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fuhr der Mann sein Kind am Sonntagabend einige Kilometer von Stralsund nach Altefähr und ließ das Kind in der Gemeinde auf Rügen aussteigen udn fuhr weg. Das Mädchen wandte sich an einen Zeugen, der die Polizei rief.

Zurück nach hause fuhr der Vater nicht, nur ein Stück außer Sichtweite. Nach kurzer Zeit kehrte er zurück. Da war seine Tochter aber verschwunden. Er fuhr daraufhin nach Hause und holte die Mutter ab, um gemeinsam nach dem Kind zu suchen. Dabei trafen sie auf Polizisten, die gerade die Tochter in Obhut nahmen.

Der Mann habe seinem Kind durch die Aktion demonstrieren wollen, "wie gut sie es zu Hause hat", hieß es laut Polizei. Für die drastischen Erziehungsmaßnahmen kassierte der Vater eine Anzeige. Das Kind kam nach Rücksprache mit dem Jugendamt mit der Mutter zurück nach hause.

Autofahrer rast durch Berlin – weil er dringend aufs Klo muss

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag auf der Berliner Stadtautobahn einen Autofahrer angehalten, weil er zu schnell gefahren ist. An sich nichts Ungewöhnliches. kreativ war aber seine Ausrede Begründung: Er musste aufs Klo.

Der 33-Jährige war mit 102 Kilometer pro Stunde unterwegs, erlaubt waren aber nur 60. Den Mann erwarten jetzt ein Bußgeld von 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. (tagesspiegel.de)

(as/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Wenn du Andrea Nahles heißt, dürften dir diese Umfrage-Ergebnisse nicht gefallen

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

Gasexplosion in San Francisco – Flammen schießen meterhoch aus dem Boden

Link zum Artikel

Trump nominiert Ökonom Malpass als Weltbank-Chef – sein Idee ist an Ironie kaum zu toppen

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

Zigaretten rauchen erst ab 100 Jahren und 7 weitere kuriose Gesetze

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum heute 41 Feuerwehren unter #112live ein Twitter-Gewitter abfeuern wollen

Ihre Arbeit ist schwieriger geworden: Feuerwehrleute werden beim Brandlöschen von Gaffern behindert, Rettungssanitäter werden angepöbelt, wenn sie Verletzte versorgen wollen. "Respektlosigkeit erleben wir jeden Tag, aber wir genießen auch jeden Tag Respekt und Ansehen", sagt der Sprecher der deutschlandweit größten Berufsfeuerwehr in Berlin, Frederic Finner.

Die Arbeit der Einsatzkräfte transparent machen, potenziellen Nachwuchs interessieren und zeigen, was für eine Masse an Notrufen jeden Tag …

Artikel lesen
Link zum Artikel