Musik
Bild

screenshot: youtube

KZ-Provokation – Rammstein legt nach und veröffentlicht 9-Minuten-Video

Rammstein macht Werbung für ihre neue Single "Deutschland" – und hat dazu am Donnerstag ein 35 Sekunden langes Werbevideo veröffentlicht. Am Donnerstagabend folgte dann das komplette Video. In mehr als neun Minuten vollziehen Rammstein unter dem Titel "Deutschland" dabei eine Reise durch die deutsche Geschichte – von den alten Germanen bis zur Gegenwart.

Doch schon nach dem Teaser war die Aufregung groß. Die Musiker der deutschen Rockband rund um Sänger Till Lindemann provozieren – und wie.

Das war der 35-Sekunden-Teaser:

abspielen

Video: YouTube/Rammstein Official

Und das ist das 9-Minuten-Video

abspielen

Video: YouTube/Rammstein Official

Die Provokation der Band, die in der Vergangenheit auch schon mal Bilder aus einem Nazi-Propagandafilm von Leni Riefenstahl verwendet hatte, blieb nicht ohne Folgen. Mehrere Politiker und Vertreter jüdischer Verbände meldeten sich zu Wort.

So nannte Karin Prien, Sprecherin des Jüdischen Forums in der CDU, das Video "widerlich und respektlos".

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hatte nach Veröffentlichung des "Deutschland"-Trailers erklärt, es gebe zahlreiche Künstler, die sich in ihren Kunstwerken auf eine würdevolle Art mit der Schoa auseinandersetzten. "Wer den Holocaust jedoch zu Marketingzwecken missbraucht, handelt verwerflich und unmoralisch", sagte Schuster.

Das Video sei nur produziert worden, um "Klicks zu erzeugen". Auch Felix Klein, Antisemitismus-Beauftragter der Bundesregierung, äußerte sich kritisch: "Die Inszenierung der Musiker von Rammstein als todgeweihte KZ-Häftlinge stellt die Überschreitung einer roten Linie dar. Sollte dies nur der Verkaufsförderung des neuen Albums dienen, halte ich dies für eine geschmacklose Ausnutzung der Kunstfreiheit."

Rammstein und die Kontroversen:

Die Rock-Band Rammstein setzte bei ihrer Gründung schon auf Provokation. Allein der Name der Gruppe geht zurück auf das Flugzeugunglück in der westpfälzischen "Ramstein Air Base" der US-Streitkräfte zurück, bei der im Jahr 1988 70 Menschen ums Leben kamen. Zunächst trat die Gruppe tatsächlich sogar unter dem Namen "Rammstein Flugschau" auf. Immer wieder wurden der Band in den vergangenen Jahren rechtsextreme Tendenzen vorgeworfen: So verwendete die Band 1998 für das Musikvideo zu "Stripped", das Filmmaterial der Regisseurin Leni Riefenstahl, die einen NS-Propagandafilm über die Olympischen Spiele 1936 gedreht hatte. 2001 folgte dann "Links 2-3-4" – in dem Song thematisierte die Band ihre politisch linke Haltung. In einem Interview über den Song sagte Christian "Flake" Lorenz, der Keyboarder der Band: "Wir marschieren, aber wir sind links, absolut klar bekennend links." Immer wieder provozierte die Band zudem mit der Darstellung von Gewalt in ihren Musikvideos: So wurde das Musikvideo zu "Pussy" (2009) aufgrund pornografischer Inhalte nur zensiert ausgestrahlt, das zugehörige Album "Liebe ist für alle da" wurde wegen des Coverfotos indiziert.

(pb)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Horatius 29.03.2019 19:03
    Highlight Highlight Echt schlimm, wie können sich Rammstein bloß erlauben zu zeigen, dass sich etwas derartiges wie zu Hitlers Zeiten nicht mehr wiederholen darf?

    Und dass ausgerechnet eine CDU Politikerin sagt es sei widerlich und respektlos ist, als würde die Regierung Chinas plötzlich Erdogan dafür kritisieren, dass er regierungskritische Sachen zensieren und Regierungsgegner einsperren lässt...
  • Oliver Neumar 29.03.2019 13:30
    Highlight Highlight Ich bin der Meinung, dass man durchaus solche Provokation verwenden darf. Ich meine jeglicher Patriotismus wird auch durch den Dreck gezogen, selbst wenn er sich ni ht zum Nationalismus oder Rassismus entwickelt. Demnach sollte einge gewisse Fairness vorhanden sein, solange sie nicht komplett übertrieben ist z. B. Wenn Rammstein die Taten der Nazis verherrlicht hätte. 🤷‍♂️
    Ps: Interessant wie sich eigentlich nur Politiker und Personen des öffentlichen Lebens sich beschweren, dir Juden sind oder Juden vertreten.

    Sind Alle die nichts dagegen haben jetzt Nazis?🤦‍♂️
  • Fabian Wolter 29.03.2019 09:24
    Highlight Highlight Ich finde nichts daran wiederlich oder verwerflich. Ja dies ist unsere Vergangenheit. Ja genau als das ist passiert, immer und immer wieder aber sich wegen einer KZ Szene so aufzuregen passt definitiv nicht mehr ins 21. Jahrhundert. Und jeder der sich das Video auch zu Ende angeschaut hat merkt ja definitiv das dies eine Zeitreise aller Epochen der Deutschen ist. Bis hin zur schwarzen Präsidentin. Also nicht nur Vergangenheit und Gegenwart sondern auch eine fiktive zukunft. Und ich finden das wir auch hier mit der NS Zeit endlich Mal offener umgehen sollten.
  • Thomas Schmitt 29.03.2019 09:07
    Highlight Highlight Das Video ist ein phänomenales Kunstwerk und der Text drückt das aus, was viele Menschen in Deutschland denken. Für mich das beste Musik-Video was ich je gesehen habe. 10+1 Points! :)
  • Daniel Egli 28.03.2019 14:46
    Highlight Highlight Wer sich auch nur zwei Minuten mit der Geschichte der Band beschäftigt, der weiss, dass genau diese Reaktionen so beabsichtigt sind. Herrlich, wie alle immer und immer wieder hereinfallen und die Empörungswelle hochkocht.
  • Jürgen Kramer 28.03.2019 14:42
    Highlight Highlight Als mal jemand die Mohamed-Karrikaturen vom Stapel liess , war das Künstlerfreiheit.
    Diese Freiheit muss man da aber auch Rammsterin gewähren , oder sich mal die Mühe machen das so zu interpretieren das ers nicht in die Rechte Ecke passt!!!!
    Was hat das gleich wieder mit Antisemismus zu tun?? Es waren nicht nur Juden im KZ !!!
    • Kawi 31.03.2019 12:26
      Highlight Highlight Sehr kluger Hinweis!
  • wirdsonix 28.03.2019 12:54
    Highlight Highlight Links sollen sie sein?! Ich finde diese Anspielungen absolut widerlich. Ich wünsche keinem Menschen, gleich weder Rasse oder Religion, dass ihm ein KZ wiederfährt. Die Mitglieder der Band sind doch älter als 20?!
    • Jürgen Kramer 28.03.2019 14:53
      Highlight Highlight es ist noch kein Text heraus , aber schon loslamentieren!!!
      Keine Ahnung aber davon jede Menge.

Helene Fischer: Neuer Freund verrät, was er Helene-Ex Silbereisen am Telefon sagte

Ende vergangenen Jahres haben Helene Fischer und Florian Silbereisen ihre Trennung bekanntgegeben. Der neue Mann an der Seite der Schlagersängerin ist Thomas Seitel. Während Helene Fischer sich nach wie vor in einer Auszeit befindet, die sie nur gelegentlich für luxuriöse Privat-Auftritte unterbricht, hat ihr Freund nun ein besonderes Interview gegeben.

Besonders deshalb, weil Thomas Seitel sich seit dem Bekanntwerden seiner Beziehung zu Helene Fischer nicht öffentlich dazu geäußert hatte. …

Artikel lesen
Link zum Artikel