Frankreich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Der Feuerwehrmann Jean-Marc Fournier erzählt wie er Reliquien aus den Flammen der Notre-Dame rettete. bild: t-online

Der Held von Notre-Dame: Jean-Marc stand alleine im Nordturm, als dieser Feuer fing

Er rettete die angebliche Dornenkrone Jesu und weitere Reliquien aus den Flammen von Notre-Dame. Jean-Marc Fournier ist für viele Pariser jetzt ein Held. Und spricht nun über die Ereignisse des dramatischen Abends.

Tobias Ruf aus paris

Zielstrebig stürmte Jean-Marc Fournier am Montagabend in die Kathedrale Notre-Dame , um die wohl wichtigste Reliquie im Inneren des Gotteshauses zu retten: Die Dornenkrone, die Jesus Christus bei der Kreuzigung getragen haben soll, ist für viele Christen von unschätzbarem Wert. Und dank des heldenhaften Einsatzes des Kaplans der Pariser Feuerwehr hat sie die Brandkatastrophe schadlos überstanden.

Im Interview mit dem französischen Sender "RTO" schildert der Priester seine Eindrücke.

"Ich war im Bereitschaftsdienst, als uns der Alarm erreichte. Als ich vor Ort eintraf war mir klar, dass es darum geht, vor allen Dingen die Dornenkrone aus dem Inneren der Kathedrale zu retten."

Fournier

Dornenkrone war mit einem Code gesichert

Vor der berühmte Kathedrale angekommen, standen Fournier und der ihn begleitende Feuerwehr-Offizier vor der nächsten Herausforderung: "Wir mussten jemanden finden, der den Code für die Öffnung der Reliquien hat. Die Dornenkrone ist mit einem Code gesichert und kann nicht einfach entwendet werden."

Fournier berichtet weiter über die dramatische Rettung: "Es dauerte etwas, bis wir den Code hatten. Kollegen von mir waren in der Zwischenzeit ins Innere der Kathedrale vorgedrungen, um den Weg zu ebnen. So konnten wir die wichtigste Reliquie noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Wir haben sie beim Verlassen von Notre-Dame in die Obhut der Polizei gegeben."

Warum er kein Zögern in Kauf nahm, um die Dornenkrone zu retten? "Die Dornenkrone spielt unserem christlichen Glauben eine zentrale Rolle. Sie ist so ein starkes Symbol, wir mussten mit aller Machten verhindern, dass sie Opfer der Flammen wird."

Die Ausmaße des Brandes waren Fournier und seinen Kollegen schnell bewusst:

"Wir haben gemerkt, dass es sich hier um ein Jahrhundertfeuer handelt."

Alleine im brennenden Nordturm

Als das Feuer auch auf den Nordturm überschlug, befand sich der Geistliche im Inneren des Turms. "Ich stand ganz alleine im Turm. Es hat gebrannt und Gegenstände sind auf den Boden gefallen. Wir befürchteten zu diesem Zeitpunkt das Schlimmste und waren dann sehr erleichtert, dass der Nord- und der Südturm gerettet werden konnten."

In einer mit einer Nacht mit vielen Helden sticht mit Fournier einer hervor, den die Franzosen nicht erst seit der Katastrophe von Notre-Dame als Retter feiern. Der Geistliche, der vor seiner Tätigkeit in Paris unter anderem in Deutschland stationiert war, war einer der ersten, die am 16. November 2015 den Konzertsaal "Bataclan" betraten.

Den Tod vieler Menschen musste der Mittfünfziger bereits während seiner Zeit bei der französischen Armee miterleben. Fournier war als Geistlicher Teil der Streitkräfte und unterstützte die Truppe unter anderem in Afghanistan. 

Dort überlebte er einen Angriff aus dem Hinterhalt, bei dem zehn französische Soldaten getötet wurden. Auch damals war Fournier bereits zur Stelle: Um Beistand für seine Kameraden zu leisten.

Dieser Artikel ist zuerst auf t-online erschienen.

Notre-Dame in Flammen

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was wollen die "Gelbwesten"? Wir haben sie gefragt

"Wir wollen leben, nicht nur überleben": "gilets jaunes" in Paris sprechen mit watson Klartext.

In Frankreich strömten auch diesen Samstag tausende "gilets jaunes" die Straßen und ließen ihrer Wut auf Präsident Macron freien Lauf. Die Stimmung war aufgeladen, viele wollten nicht mit Journalisten sprechen. 

Auf unserem Streifzug durch Paris haben wir Paul, Yves, Claire, Mégane, Yannik, Jessica und Marc kennengelernt. Sie alle erzählen Geschichten von sozialer Ungerechtigkeit, von prekären Lebensumständen. Es sind zum großen Teil Menschen, die kaum von ihrem Lohn leben können – …

Artikel lesen
Link zum Artikel