Rassismus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Die Rapper vor einem Schild am Wiener Josef-Strauss-Park. T-Ser/Instagram

Dieser Rapper wirft der Polizei in Wien Rassismus vor – der Streit im Video

tibor martini

Nach einer Polizeikontrolle in einem Wiener Park muss sich die Polizei gegen Rassismus-Vorwürfe wehren. Bei dem Vorfall war der österreichische Rapper T-Ser zusammen mit einigen Kollegen kontrolliert worden – ohne konkreten Grund, wie er auf seinem Instagram-Profil sagt: "Wir sind am Chillen in Wien und werden von der Polizei verhaftet, weil man nach der Dienstnummer fragt."

Über den weiteren Verlauf der Kontrolle gibt es unterschiedliche Darstellungen: Während die Rapper erklären, die Polizisten hätten zügig weitere Verstärkung angefordert, wirft die Polizei den Rappern "unkooperatives Verhalten" und die Aussage "Fickts euch" vor. Diese Aussage bestreiten die Rapper laut dem Musikkanal noisey. 

Auf den – teilweise lückenhaften – Videos der Rapper ist keinerlei unkooperatives Verhalten erkennbar. Auf einem der Videos sieht man zudem, wie ein Beamter einen Rapper am Ärmel packt und ihn auffordert, ruhig zu sein, obwohl dieser sich in der Situation nicht aggressiv verhält. Am Ende standen der kleinen Rapper-Gruppe laut "Der Standard“ fünf Streifenwagen-Besatzungen gegenüber.

#nichtmituns

Ein Beitrag geteilt von T-Ser (Rapper) (@t_ser_official) am

Die Vorwürfe der Rapper gehen noch weiter: "Wir machen unser Label-Meeting im Park, weil es zu schönes Wetter ist um im Studio zu sitzen, aber die Exekutive ist der Meinung, dass man verdächtig ist. Vielleicht liegt’s am Melanin (Anm. d. Red.: Pigmente, die die Färbung der Haut bewirken), vielleicht auch nicht".

Plakat-Aktion gegen Rassismus in Hollywood

Die Kontrolle an sich sei durch die Hautfarbe der Rapper motiviert gewesen – eine umstrittene Fahndungsmethode, die "Racial Profiling" genannt wird und von deutschen Gerichten bereits als Verstoß gegen das Grundgesetz eingestuft wurde . Dieser Vorwurf ist auch daher von Bedeutung, weil T-Ser als Stimme für viele schwarze Jugendliche gilt und bereits früher Erfahrungen mit Racial Profiling machen musste .

Inzwischen verbreiten sich die Videos von dem Vorfall stark weiter und wurden auf Instagram bereits mehrere hunderttausend Mal angesehen. Unter dem Hashtag #nichtmituns  teilen mehrere Instagram-Nutzer die Videos weiter und erklären ihre Solidarität mit den Rappern. Bei der Wiener Polizei wird jetzt "intern geprüft, ob ein Fehlverhalten der Beamten vorliegt", so ein Polizeisprecher gegenüber einer Lokalzeitung.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de.

Mehr aus der Musikwelt:

"Schrecklich" und "unverzeihlich" – Lady Gaga entschuldigt sich wegen R. Kelly

Link zum Artikel

Shindy ist zurück mit einem Video – 3 Fragen brennen uns jetzt unter den Nägeln

Link zum Artikel

Casper fordert Fans bei Instagram auf Memes zu basteln – und das kam dabei raus

Link zum Artikel

Schwesta Ewa ist Mutter geworden – und der Babyname ist erstaunlich

Link zum Artikel

Über die Unerträglichkeit, dass R. Kelly immer noch eine Karriere hat

Link zum Artikel

Ufo361 ist zurück – um aus dem Nähkästchen zu plaudern

Link zum Artikel

Saftbefehl – 13 Beispiele, wie du Bandnamen mit nur 1 Buchstaben ruinieren kannst

Link zum Artikel

Die Knarre hätte GZUZ an Silvester lieber stecken lassen sollen 

Link zum Artikel

Britney Spears macht Karriere-Pause – weil ihr Vater schwer krank ist 

Link zum Artikel

Achtung, Jay-Z! Barack Obama ist in den "Billboard"-Charts – und das nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

Taylor Swift ist die Königin des Pop – 7 Szenen aus Netflix' "Reputation" beweisen es

Link zum Artikel

Tupac malte einst sich und seine Freundin. Beim Sex. Das Bild kannst du nun kaufen.

Link zum Artikel

Kanye Wests Humor ist herrlich mies (Drake weiß jetzt auch Bescheid)

Link zum Artikel

Ariana Grande spricht über Sexismus in der Musik – warum das richtig wichtig ist

Link zum Artikel

Taylor Swift nutzte Gesichtserkennung bei Konzerten, um Stalker zu identifizieren

Link zum Artikel

In diesem Musikvideo wird der Rapper 6ix9ine parodiert – und er kommt nicht gut weg

Link zum Artikel

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 

Link zum Artikel

Rapper 6ix9ine wegen Banden-Kriminalität verhaftet – ihm drohen 32 Jahre Haft

Link zum Artikel

Bombendrohung in Chemnitz – Konzert von Feine Sahne Fischfilet unterbrochen

Link zum Artikel

"Verhalte dich wie ein normaler Behinderter" – Battle-Rapper Rolling G. über Vorurteile

Link zum Artikel

Feine Sahne bleiben nach Konzertabsage cool – und rufen ihre Fans auf: "Leute, chillt!"

Link zum Artikel

Vaterlandsverräter in Zivil? Die AfD hat ein Problem mit den Texten von K.I.Z.

Link zum Artikel

11 Britney-Momente, die dir zeigen, wie alt du schon bist 😱

Link zum Artikel

CDU und AfD haben offenbar gerade ein Konzert der Band Feine Sahne Fischfilet verhindert

Link zum Artikel

Rapper Lil Xan landet im Krankenhaus – wegen einer Überdosis Chips

Link zum Artikel

Kennst du dich mit Musik weniger aus als unser Musik-Banause?

Link zum Artikel

Eminem ist eine Legende! 8 Beweise für alle Ungläubigen

Link zum Artikel

Happy 20! 12 Momente, die jeder kennt, der auf dem Southside-Festival war

Link zum Artikel

Leute, 15 Jahre ist es her: Das wurde aus den "DSDS"-Stars der 1. Stunde

Link zum Artikel

Exklusiv: Der jüdische Rapper Ben Salomo verkündet das Ende von "Rap am Mittwoch"

Link zum Artikel

Das Beste an Ed Sheeran ist das Instagram-Profil seines Bodyguards – Part 2!

Link zum Artikel

Haltet die Gläser bereit – hier kommt das Eurovisions-Trinkspiel!

Link zum Artikel

Gewalt, Sex und Pädophilie – 9 Musikvideos, die für einen Skandal sorgten

Link zum Artikel

4 Punkte, in denen Bushido sich mit Bushido nicht einig ist

Link zum Artikel

"Weck' mich auf, wenn es vorbei ist": Aviciis Ex-Freundin nimmt Abschied

Link zum Artikel

Ein für alle Mal – was ist der schlimmste Ohrwurm aller Zeiten? Das watson-Turnier

Link zum Artikel

7 Songs, die wir früher gefeiert haben, aber erst heute verstehen

Link zum Artikel

Diese Frau übersetzt Musik in Gebärdensprache: "Es gibt auch Taube, die das blöd finden"

Link zum Artikel

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Link zum Artikel

Eine kleine Kültürgeschïchte des Heävy-Mëtal-Ümlaüts

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Bundespräsident kuschelt nicht mit Linksextremen, er stellt sich gegen Nazis!

Wer sich gegen rechts positioniert, muss in diesen Tagen anscheinend besonders vorsichtig sein, dass er mit seinen Aussagen und Empfehlungen genau die Mitte trifft. Landet man nur einen einen Tick zu weit links, tobt schnell ein Shitstorm – wie gerade auf dem Facebook-Profil von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Dort wurde am Freitag der Aufruf zum Gratis-Konzert #wirsindmehr in Chemnitz geteilt. Bands wie K.I.Z., Kraftklub, Die Toten Hosen sowie Marteria & Casper setzen dort ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel