Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Rep.-elect Alexandria Ocasio-Cortez, D-NY., arrives for orientation for new members of Congress, Tuesday, Nov. 13, 2018, in Washington. (AP Photo/Pablo Martinez Monsivais)

Alexandria Ocasio-Cortez ist in Washington D.C. angekommen: Nicht alle haben Freude an der aufgestellten Demokratin. bild: ap

Jüngste Demokratin kommt im Kongress an – sofort kritisieren Konservative ihr Outfit

Sie ist eine der großen Shooting-Stars der US-Demokraten: Alexandria Ocasio-Cortez. Die New Yorkerin warf in den Vorwahlen zu den Midterms ein Partei-Urgestein aus dem Rennen und zog sofort die Aufmerksamkeit der Medien auf sich.

An den Midterms selber hatte sie in ihrem Wahlbezirk in der Bronx und Queens keine Mühe, sich gegen den republikanischen Kontrahenten durchzusetzen. Sie gewann das Duell mit über 75 Prozent der Stimmen und wurde somit als jüngste Frau überhaupt in den US-Kongress gewählt. 

Im Alter von 29 Jahren bestritt die Politikerin, die sich zu den "Democratic Socialists" zählt, diese Woche ihre ersten Arbeitsstunden im Repräsentantenhaus. Doch noch ehe sie richtig in den Politikbetrieb eingreifen konnte, wurde sie bereits kritisiert. 

Und zwar nicht wegen irgendeiner Falschaussage oder dergleichen, sondern wegen ihres Kleidungsstils.

Journalist kritisiert Kleidung

Eddie Scary, Journalist beim konservativen Blatt "Washington Examiner", schrieb auf Twitter, dass die Jacke und der Mantel also nicht so aussehen würden, wie wenn das "Mädchen" Probleme hätte.

Damit wollte er vermutlich auf Ocasio-Cortez' Geschichte Bezug nehmen. Die junge Politikerin arbeitete erst kürzlich noch in einer Bar und betonte im Wahlkampf die einfachen Verhältnisse, in denen sie lebt. 

Der Tweet des Journalisten erhielt sofort große Aufmerksamkeit. Zahlreiche User warfen Scarry Sexismus vor. 

Einige Stunden später entfernte der Journalist den Tweet wieder und schrieb, dass er hier wohl missverstanden worden sei.

Nicht der erste Angriff

Es ist indes nicht das erste Mal, dass Ocasio-Cortez Aussehen auf Seiten der Konservativen war. So zerpflückte der konservative Fernsehsender "Fox News" ein 3000-Dollar-Kleid, das Ocasio-Cortez bei einem Interview trug. Sie habe ein etwas gar teuerer Geschmack für eine Sozialistin, meinten die Moderatoren bei "Fox and Friends".

Ocasio-Cortez antwortete damals, dass sie das Kleid nur ausgeliehen habe. Dies würde aber nicht bedeuten, dass sie in Zukunft nicht mehr modisch auftreten werde, sie sei nämlich eine exzellente Second-Hand-Shopperin.

Und auch dieses Mal hatte die neugewählte Abgeordnete eine passende Antwort bereit: 

"Wenn ich mit einem Sack in den Kongress gehen würde, würden sie lachen und ein Foto von meinem Hintern machen.

Wenn ich mit meinen besten Ausverkauf-Klamotten reingehe, lachen sie und machen ein Foto von meiner Rückseite.

Dunkel hasst Licht – deshalb schaltet man es ab.

Glänze hell und mach weiter!"

(cma)

Das könnte dich auch interessieren:

Wird morgen wieder gestreikt? – und 3 weitere Fragen zum Bahn-Chaos

Link to Article

Sie cancelt ihre Babyparty – weil die Gäste über diesen Babynamen lachten

Link to Article

Nichts für schwache Nerven: Amerikaner hustet sich Teil der Lunge aus dem Leib

Link to Article

National Geographic: Das sind die besten Fotos des Jahres

Link to Article

AKK will mit Merz sprechen und Hartz IV beibehalten – der CDU-Tag im Überblick

Link to Article

"Kleiner Messi" flüchtet vor den Taliban und verliert die Geschenke seines Idols

Link to Article

Zum Abschied: 9 Stunden mit #Merkel führten mich an den Rand des Wahnsinns

Link to Article

Neuer Verfassungsschutz-Präsident will die AfD wohl beobachten lassen

Link to Article

Hier läuft Derrick Henry den längsten Touchdown der NFL-Geschichte!

Link to Article

AfD-Abgeordneter will vorschreiben, wer Deutscher ist – und zeigt Nähe zu den Nazis

Link to Article

Rapper Lil Pump streamte seine Verhaftung live auf Instagram 

Link to Article

Wieso das Rettungsschiff "Aquarius" seine Einsätze im Mittelmeer beendet

Link to Article

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link to Article

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Link to Article

Ich bin für 1,99 Euro zum Ballermann geflogen – ein 24-Stunden-Report

Link to Article

Und jetzt: Die lustigsten und skurrilsten Google-Street-View-Bilder

Link to Article

Du findest Facebook immer noch sympathisch? Dann lies mal diesen (geheimen) Bericht

Link to Article

Er fotografiert Kinder mit Down-Syndrom – das Motto: "Sieh uns mit anderen Augen"

Link to Article

Wie eine Polizeimeldung aus Greifswald dazu beiträgt, rassistische Stimmung zu schüren

Link to Article

Harvard-Professor sagt, wie viele Pommes als Beilage gesund wären (wir fühlen uns mies)

Link to Article

Generation Merkel – wie sich Deutschland in 18 Jahren verändert hat

Link to Article

Diese 6 Dschungelcamp-Kandidaten stehen wohl fest – auch ein Currywurst-Fan ist dabei

Link to Article

Weil die beliebtesten GIFs des Jahres alle superlangweilig sind – hier die wahren Top 10

Link to Article

AKK suchen, FKK finden – Was die Google-Anfragen über die CDU-Wahl verraten

Link to Article

Wieso jetzt 81.000 Autofahrer den Autokonzern VW verklagen wollen

Link to Article

"Zieh ein schwarzes Kleid an" – dieses Tinder-Date wurde ganz schnell ganz schlimm

Link to Article

Kampf um CDU-Vorsitz: Merz, AKK, Spahn – wer ist Söders Traum-Match?

Link to Article

Frau wird bei Videodreh gegen sexuelle Belästigung sexuell belästigt – jetzt spricht sie

Link to Article

Netflix cancelt immer mehr Serien – warum wir uns daran gewöhnen müssen

Link to Article

Tumblr verbietet Pornos – und die User flippen aus

Link to Article

Glitzer, Märchen, Lichter – das sind Deutschlands schönste Weihnachtshäuser

Link to Article

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was wollen die "Gelbwesten"? Wir haben sie gefragt

"Wir wollen leben, nicht nur überleben": "gilets jaunes" in Paris sprechen mit watson Klartext.

In Frankreich strömten auch diesen Samstag tausende "gilets jaunes" die Straßen und ließen ihrer Wut auf Präsident Macron freien Lauf. Die Stimmung war aufgeladen, viele wollten nicht mit Journalisten sprechen. 

Auf unserem Streifzug durch Paris haben wir Paul, Yves, Claire, Mégane, Yannik, Jessica und Marc kennengelernt. Sie alle erzählen Geschichten von sozialer Ungerechtigkeit, von prekären Lebensumständen. Es sind zum großen Teil Menschen, die kaum von ihrem Lohn leben können – …

Artikel lesen
Link to Article