Gesundheit
Children from the local Globe Primary School help build a Lego sculpture during a photocall to promote the exhibition

Nicht zum Verzehr geeignet: kleine Lego-Figürchen: Bild: AP

Kinderärzte haben Lego-Köpfe geschluckt – um zu testen, wie lange es dauert, bis – naja

Die kleinen bunten Bausteine sind womöglich eines der beliebtesten Spielzeuge überhaupt. Sie bergen aber auch Tücken. Davon können viele Eltern ein Liedchen singen. Denn die kleinen Lego-Männchen und ihre Körperteile, allen voran der Kopf, ist schnell verschluckt. 

Dieses Problem motivierte eine Gruppe von britischen Kinderärzten dazu, herauszufinden, wie lange es dauert, um ein versehentlich verschlucktes Lego-Teilchen wieder zu ähm ... ihr wisst schon. 

Die Ärzte haben dafür extra Legoköpfe verschluckt. Und herausgefunden, dass es ungefähr 1,7 Tage dauert, bis das Lego wieder ausgeschieden wurde. Einige am Projekt beteiligte Forscher hatten jedoch Mühe, das Lego-Teilchen im Stuhl wiederzufinden. 

Obwohl die Kinderärzte keine Komplikationen bei ihrem Experiment hatten, empfehlen sie: nicht zu Hause nachmachen!

(ohe)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Facebook-Post zeigt das harte Leben einer Hebamme

Medizinische Berufe sind knallharte Knochenjobs. Krankenschwester, Hebammen und Ärzte arbeiten oft sehr viel und tragen enorm große Verantwortung. Dass es manchmal auch etwas zu viel sein kann, zeigt ein Facebook-Post, über den zuerst der "Stern" berichtet hatte.

Die US-Amerikanerin Laura McIntyre teilte vor knapp einer Woche dieses Bild von ihrer Schwester Caty. Darauf ist zu sehen, wie Hebamme Caty mit einem Glas Wasser und einem Teller auf den Knien in einem Sessel sitzt und weint.

Laura …

Artikel lesen
Link zum Artikel