Bild

Bild: imago stock&people

CDU-Berater Patzelt half der AfD – seine Uni verweigert ihm nun Seniorprofessur

Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner J. Patzelt war vor kurzem heftig in die Kritik geraten. Denn er hatte früher für die AfD Vorträge gehalten und Gutachten geschrieben, und soll nun für die Sachsen-CDU als Ko-Vorsitzender der Programmkommission am Wahlkampfprogramm mitschreiben.

Doch nun wurde bekannt, dass die TU Dresden, an der Patzelt noch bis Ende März die Professur für Politische Systeme und Systemvergleich innehat, ihm danach keine Seniorprofessur überlassen wird. Ein entsprechender Antrag werde vom Dekan der Universität nicht unterstützt, wie "Spiegel Online" unter Berufung auf das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet.

Weiter heißt es dort, die Universität begründe ihre Entscheidung damit, dass Patzelt "auf unzulässige Weise die wissenschaftliche und die politische Rolle vermenge".

Gegenüber dem RND soll Patzelt sich wie folgt erklärt haben: "Ich habe keine Rollen vermengt. Ich habe mich immer nur für die freiheitlich-demokratische Grundordnung eingesetzt - auch gegenüber seinen Feinden und Gegnern."

(dpa/gw)

Exklusiv

SPD-Influencerin Lilly Blaudszun: "Politik ist defintiv etwas anderes, als über Kosmetik oder Kleidung zu sprechen"

Sie gehört zu den prominentesten Gesichtern der SPD in den Sozialen Medien. Im Interview mit watson erklärt Lilly Blaudszun, wie sie zur SPD kam, was Bodo Ramelow bei ihr im Clubhouse-Talk macht und was jungen Menschen auf dem Land fehlt.

Lilly Blaudszun ist 19 Jahre alt und SPD-Mitglied. So weit, so unspektakulär. Aber die junge Jura-Studentin ist noch weit mehr als das: Sie ist so etwas wie die Chef-Influencerin ihrer Partei. Mit ihren Kanälen in den Sozialen Medien erreicht die Mecklenburg-Vorpommerin mehr als 50.000 Follower und hat damit mehr Reichweite als die meisten gestandenen SPD-Politiker.

Diese Reichweite könnte ihrer Partei nun im Superwahljahr 2021 helfen. Denn in Umfragen pendelt die SPD zwischen 15 bis 16 Prozent …

Artikel lesen
Link zum Artikel