Fußball
Bild

Schiedsrichter müssen mit viel Gegenwind rechnen. In den Amateur-Ligen wird der Bogen allerdings oft überspannt. (Symbolbild) Bild: imago sportfotodienst / Claus bergmann / watson-montage

Kreisliga-Spieler prügeln Schiedsrichter ins Krankenhaus – und das ist kein Einzelfall

Unschöne Szenen haben sich am Samstag beim Aufstiegsspiel der beiden Kreisligisten TuS Asterlagen (Duisburg) und dem Büdericher SV aus Wesel abgespielt. Die Unparteiischen wurden von Spielern attackiert und verletzt.

Was genau ist passiert?

Der Schiedsrichter Samet Alpaydin zückte nach einem Foul die zweite Rote Karte gegen das Heimteam TuS Asterlagen. Der Platzverweis galt dem kurz zuvor eingewechselten Asterlager Kerim Kücük, dem alle Sicherungen durchbrannten, als er den roten Karton sah.

Laut der "Bild"-Zeitung flippte der Spieler aus und schlug dem Schiedsrichter ins Gesicht. Eine weitere Person stürzte sich auf den Assistenten des Unparteiischen. Die Situation eskalierte und die Büdericher Spieler mussten unter Polizeischutz in die Kabine geleitet werden, so berichtet das Boulevardblatt. Die beiden Schiedsrichter mussten ins Krankenhaus.

Bild

Solche Schilder hängen auf vielen Sportplätzen. Bild: imago stock&people / manngold

Sowohl die Trainer, als auch der Schiedsrichter-Obmann gaben sich nach dem Spiel geschockt und bestürzt. Büderich-Trainer Stefan Tebbe sagte gegenüber der "Neue Ruhr/Rhein Zeitung" (NRZ): "Der Schiedsrichter wurde ins Gesicht geschlagen, einer der Assistenten per Karatesprung zu Boden gebracht. Von meinen Spielern wurde Jan Busch geschlagen. Wir haben versucht, die Schiedsrichter zu schützen." (nrz.de/€)

Und auch Kreis-Schiedsrichter-Obmann Jakob Klos äußert sich fassungslos: "Solch ein Ding habe ich noch nicht erlebt. Das war von allen Beteiligten hochgradig asoziales Verhalten."

Auf Facebook veröffentlichte der Verein noch am selben Tag eine Entschuldigung und kritisierte das Verhalten der eigenen Spieler scharf:

Eine Stellungnahme kam auch von TuS-Coach Tugay Yilmazer: "Wir hatten mit 350 Zuschauern eine tolle Kulisse und liefern dann solch ein schlimmes Bild ab. Diejenigen, die das alles zu verantworten haben, sollten die härteste Strafe bekommen. Ich fordere lebenslänglich."

Was für Konsequenzen der Angriff für den Spieler schlussendlich haben wird, ist noch unklar. Sicher ist aber, dass Amateur-Schiedsrichter besser geschützt werden müssen: Im April 2018 gab es deswegen bereits einen Schiedsrichter-Streik der Amateure in Frankfurt am Main. Und auch durch die Zahlen der Neuanmeldungen für Amateur-Schiedsrichter wird das Problem sichtbar – laut dem ZDF gab es 2008 noch 9000 Neu-Anmeldungen, 2017 zählte man nur noch ungefähr 6000.

(kre)

9 Grafiken, die den Amateurfußball perfekt beschreiben

Toni Kroos ist viel mehr als nur ein guter Fußballer

Play Icon

Noch mehr Amateurfußball? Hier entlang:

Weil es wieder losgeht: 9 Grafiken, die den Amateurfußball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Waldlauf?! Diese 8 schlechten Whatsapp-Ausreden glaubt dir dein Trainer sicher

Link zum Artikel

2.000 € Gehalt in der Landesliga – wie Dorf-Mäzene mit dem Amateurfußball spielen

Link zum Artikel

11 Bilder, bei denen jeder Amateurfußballer Angst bekommt

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

11-Jähriger baut Bundesliga-Stadien aus Lego – das ist sein neuestes Werder-Werk

Wenn man an Legosteine denkt, dann kommen einem schnell "Star Wars" oder "Lego Technik" in den Kopf. Fußballstadien kommen da nur wenigen Lego-Architekten in den Sinn. Einer von ihnen ist Joe Bryant. Der Elfjährige aus dem englischen Crawley liebt Fußball – und Lego. Doch der leidenschaftliche Fan von Ipswich Town hat ein besonderes Faible: Deutsche Stadien.

Schon acht Stadien aus der Bundesliga hat Joe aus Legosteinen nachgebaut. Der FSV Mainz 05, der 1. FC Köln und der FC Schalke luden ihn …

Artikel lesen
Link zum Artikel