Fußball Deutschland
Gelsenkirchen, Germany 02.03.2019, 1. Bundesliga, 24. Spieltag, FC Schalke 04 - Fortuna Duesseldorf, Trainer Domenico Tedesco (S04) enttaeuscht, Enttaeuschung ( DeFodi053 *** Gelsenkirchen Germany 02 03 2019 1 Bundesliga 24 matchday FC Schalke 04 Fortuna Duesseldorf coach Domenico Tedesco S04 disappoints disappointment DeFodi053

Bild: www.imago-images.de

Schalke kickt Tedesco raus – Stevens und Büskens übernehmen

Der FC Schalke 04 tauscht den Trainer aus: Domenico Tesdesco verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung.

Das teilte der Verein am Abend auf Twitter mit:

Am Samstag wird Huub Stevens als Interimstrainer die Mannschaft gegen RB Leipzig betreuen. Mike Büskens, UEFA-Cup-Sieger von 1997, unterstützt den langjährigen Erfolgstrainer der Königsblauen als Co-Trainer.

Nach sieben Ligaspielen ohne Sieg ist Schalke auf den 14. Tabellenplatz abgestürzt und nur noch vier Punkte vom Relegationsrang entfernt. Beim K.o. in der Königsklasse kassierten die Gelsenkirchener nicht nur die höchste Europapokalniederlage ihrer Vereinsgeschichte, sondern auch die heftigste Pleite eines Bundesligisten in der Champions League.

Der 33 Jahre alte Tedesco war seit 1. Juli 2017 auf Schalke tätig gewesen. Vor zweieinhalb Wochen hatte Sportvorstand Christian Heidel, der ihn verpflichtet hatte, seinen Rücktritt erklärt. Sein Nachfolger Jochen Schneider hatte bei seiner Vorstellung vor einer Woche eine "Trendwende" gefordert.

(pb/dpa/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mutter aller Wutreden von Hoeneß feiert Geburtstag: "Eure Scheiß-Stimmung!"

In der Serie Unvergessen blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein großes Ereignis der Sportgeschichte zurück. Diesmal: Der 12. November 2007. Die Bayern führen unter Ottmar Hitzfeld zwar die Tabelle an, aber auf der Jahreshauptversammlung kommt es zum großen Eklat. Manager Uli Hoeneß beschimpft die Fans aufs Übelste. 12 Jahre später, auf der Mitgliederversammlung an diesem Freitag, wird Hoeneß nicht mehr als Bayern-Präsident und Aufsichtsratschef kandidieren. Als Aufsichtsratsmitglied …

Artikel lesen
Link zum Artikel