Fußball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: screenshot/bantsfootballfc

Regel-Paranoia bei der WM: Warum José Fonte beim Jubeln draußen bleibt

Ralf Meile

Cristiano Ronaldos Ausgleichstor zum 3:3 Portugals gegen Spanien ist einer der Momente, der bislang die WM geprägt hat. Herrlich, wie er kurz vor dem Abpfiff einen Freistoß versenkt und damit seinen Hattrick perfekt macht.

Alle Feldspieler stürzen sich auf den feiernden Ronaldo, im Seitenaus neben der Eckfahne bildet sich ein Jubelknäuel.

Alle Feldspieler? Nein. Wenn wir genau hinschauen, dann sehen wir: José Fonte darf nicht mitfeiern. Ein Teamkollege gibt ihm die Anweisung, innerhalb des Spielfelds zu bleiben. Fonte gehorcht.

Schnelle Mitte wie beim Handball?

Es existiere eine Regel, die genau dies verlange, wird daraufhin behauptet. Der entsprechende Tweet verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Wenn sämtliche Feldspieler den Platz verlassen würden, könne der Schiedsrichter die Partie wieder anpfeifen, lesen wir. Spanien hätte so mit all seinen Spielern auf den einsamen portugiesischen Torwart Rui Patricio losziehen können. Im Handball als "Schnelle Mitte" bekannt und erlaubt.

Das klingt spektakulär – ist aber gar nicht wahr. Das zeigt der Blick ins Regelbuch. Regel 8 (Beginn und Fortsetzung des Spiels) hält fest, wie ein Anstoß zu erfolgen hat. "Alle Spieler, mit Ausnahme des Spielers, der den Anstoß ausführt, befinden sich in der eigenen Spielfeldhälfte", ist bei 8.1 festgehalten. Das bedeutet: Die Spanier auf einer Seite, die Portugiesen auf der anderen.

Der entscheidende Auszug aus dem Regelbuch:

Bild

Bild: fifa.com/screenshot

Spieler sind keine Schiris

Aber warum hat Fonte nicht mitgejubelt? Weil Fußballer keine Schiedsrichter sind und sein Mitspieler die Regel wohl nicht genau kannte. Oder vielleicht auch deshalb, weil der Portugiese sich an ein Video erinnerte, das vor drei Jahren kursierte. Bei einem U16-Spiel zwischen Gibraltar und Mazedonien schossen letztere ein Tor und alle Spieler rannten zur Bank, um mit den Ersatzspielern zu jubeln. Weil sie sich noch auf dem Feld befanden und die Regel somit erfüllt war, pfiff der Schiedsrichter wieder an – und Gibraltar kam zu einem Gratis-Tor. Zu viel Fingerspitzengefühl konnte dem Schiri sicher nicht vorgeworfen werden …

abspielen

Der außergewöhnliche Treffer von Gibraltars U16. Video: YouTube/GBC News

Doch nun kommt's: Die Portugiesen waren nicht das einzige Team mit einem "Solo-Jubler" bei dieser WM. Auch Englands Kieran Trippier ist zu sehen, wie er ganz für sich alleine ist, während alle Teamkollegen feiern. Und bei Australien muss Mark Milligan in den sauren Apfel beißen: Während seine Mitspieler jubeln, ist er nur Platzhalter.

Bild

Bild: screenshot/bantsrfootballfc

Alex Feuerherdt vom renommierten Schiedsrichter-Blog "Collinas Erben" meint dazu gegenüber der ARD, dass die Spieler möglicherweise einem Gerücht aufgesessen seien oder bei den Regelschulungen vor dem Turnier etwas falsch verstanden hätten. Außerdem betonte er: "Kein Schiedsrichter würde bei einem solchen Turnier den Anstoß ausführen lassen, wenn sich noch eine signifikante Zahl an Spielern beim Torjubel außerhalb des Feldes befindet."

Alle News zur Fußball-WM 2018:

Wie 1998: Die Ausgestoßenen Griezmann und Pogba sollen Frankreich einen

Link zum Artikel

"Huh's Huh des Weltfußballs" – So eroberte Island wieder die Herzen

Link zum Artikel

Lernt den 90-Millionen-Bullen kennen, der Serbien zum WM-Erfolg führen will

Link zum Artikel

Marokko United – das afrikanische Land stellt heimlich das 14. Team Europas bei der WM

Link zum Artikel

Modrić, Rakitić, Gefährlić auf Platz 7 – das ultimative WM-Power-Ranking

Link zum Artikel

Das ist laut FIFA 18 der schlechteste WM-Spieler

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Besser als Neuer jemals war" – Die Welt feiert ter Stegen und will ihn als Nationalkeeper

Er sprang, flog und hielt alles. Spätestens am gestrigen Abend wurde auch dem letzten Fußballfan auf dieser Erde klar, dass Marc-André ter Stegen zu einem der besten Torhütern seiner Zeit gehört. Denn dank Doppel-Torschütze Luis Suarez – und eben ter Stegen – hat der FC Barcelona nach einem fulminanten 3:0 gegen Real Madrid das Finale im spanischen Pokal erreicht. Die Madrilenen scheiterten dabei im Santiago Bernabeu alle am deutschen Schlussmann.

Die Königlichen waren in der ersten Halbzeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel