CDU
 Armin Laschet mit Ehefrau Susanne Laschet bei der Verleihung des Staatspreises des Landes Nordrhein-Westfalen 2019 an Klaus Töpfer im WCCB. Bonn, 16.09.2019 *** Armin Laschet with wife Susanne Laschet at the presentation of the State Prize of North Rhine-Westphalia 2019 to Klaus Töpfer at the WCCB Bonn, 16 09 2019 Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage

Armin Laschet mit seiner Ehefrau Susanne Laschet. Bild: imago images / Christoph Hardt

Altes Interview von Armin Laschets Ehefrau erstaunt das Netz

"Da wurde Erstaunliches gesagt", schreibt ein Nutzer auf Twitter und postet einen Auszug eines Interviews von Armin Laschets Ehefrau Susanne. In einem Interview aus der WDR-Fernsehsendung "Kölner Treff" erzählte Susanne Laschet, dass sie als Siebenjährige von ihrem späteren Ehemann und jetzigem CDU-Vorsitzenden Schläge bekommen hat.

"Er hat mich verprügelt", sagte sie in der Fernsehsendung. Das sei im Jugendkirchenchor gewesen, in dem sie sich kennengelernt hatten. "Er hatte irgendeinen Krach mit einem Mädel, das er damals toll fand. Und dann hat er mich verprügelt. Und dann weiß ich noch ganz genau, da bin ich zu meiner Mutter gegangen und hab‘ gesagt: Mama, heute hab‘ ich den ekelhaftesten Jungen meines Lebens kennengelernt." Das ist auf einem Screenshot zu lesen, den ein Twitter-Nutzer postete.

Unter dem Tweet machen sich andere Nutzer jetzt lustig über das Interview. Hier einige Reaktionen:

(pas)

Themen

Spahn nahm am Tag vor seinem positiven Corona-Test an Essen teil

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Tag, bevor er selbst im Oktober ein positives Corona-Testergebnis erhalten hat, an einem Abendessen mit mehreren Personen teilgenommen. Laut Kalendereintrag sei Spahn bei dem Essen von 20 Uhr bis rund 21.30 Uhr anwesend gewesen, teilte sein Bundestagsbüro am Samstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Am Vormittag darauf hatte Spahn noch an einer Sitzung des Bundeskabinetts in Berlin teilgenommen, bevor sein Ministerium die …

Artikel lesen
Link zum Artikel