LGBTQ
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

youtube screenshot 

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Manchmal muss man es einfach selbst machen. 

Am Sonntag war im US-Fernsehen das alljährliche "Victoria's Secret"-Weihachtsspecial zu sehen – die bunte Unterwäsche-Modenschau ist für Fashionistas schon seit Jahren Tradition.

In diesem Jahr sorgte Ed Razek, ein hochrangiger Manager des Mode-Unternehmens, im November für eine Kontroverse, als er sich gegen Transgender-Models auf dem Fashion-Event aussprach. 

Der "Vogue" hatte Razek bereits während den Aufzeichnung der Sendung im November gesagt:

"Sollten wir nicht Transsexuelle in der Show haben? Nein. Nein, nein, ich denke nicht, dass wir das tun sollten." 

In der "Fantasie" von "Victoria's Secret" hätten Transsexuelle schlicht keinen Platz, so Razek.

Ein Aussage, die für einen Shitstorm sorgte – und Razek trat den Rückzug an. 

Auf Twitter entschuldigte er sich: 

Und verwies darauf, dass sein Unternehmen hat nach eigener Aussage mehrfach Trans-Models zu Castings eingeladen hätte. Diese wären in den Bewerbungsrunden aber nicht überzeugend genug gewesen.

"Victoria's Secret", so Razek, sei jederzeit bereit, Transsexuelle in der Show auftreten zu lassen. 

Vorhang auf für Nikita Dragun!

Die YouTuberin machte die ursprüngliche Äußerung "Victoria's Secret"-Managers so wütend, dass sie wenige Tage nach der TV-Sendung ihr eigene Werbung für das Unternehmen veröffentlichte – damit eben auch einmal Transsexuelle in der bekannten Unterwäsche zu sehen sind.

Hier kannst du dir das beeindruckende Video ansehen:

Nikita Dragun hat offensichtlich viel Energie in das Video gesteckt: Wie Buzzfeed schreibt, ist der Clip in nur drei Tagen entstanden. Und ein Viral-Hit: Am Mittwochmorgen hatte das Video auf Instagram bereits über 600.000 Likes, auch auf Twitter und Facebook wurde es tausendfach geteilt. 

Vielleicht kann Nikita Dragun ja ihre Privat-Werbung als Bewerbungsvideo für das Unternehmen nutzen. 

Der Ball liegt jetzt bei "Victoria's Secret". 

(pb)

Das könnte dich auch interessieren:

"Wir sind hier, wir sind queer" – so war der Tuntenspaziergang in Berlin

Link zum Artikel

"Queer Eye": Die Umstyling-Show der Herzen meldet sich mit Trailer zurück 😍

Link zum Artikel

Ein Plakat reichte: Moskaus Polizei hat LGBTQ-Aktivist Tatchell festgenommen

Link zum Artikel

Trans-Menschen gelten medizinisch nicht mehr als psychisch gestört

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Helene Fischer mit Ex Florian Silbereisen auf Jacht gesichtet – seine ehrlichen Worte

Link zum Artikel

Dieter Bohlen über Helene Fischers Mega-Flop: "Das Problem erklär ich dir!"

Link zum Artikel

Heidi Klum postet haariges Bett-Video mit Tom – ihre Fans sind, äh, verstört

Link zum Artikel

Wir haben mit Hartz-IV-Empfängern kein Mitleid – das muss sich ändern

Link zum Artikel

Mats Hummels zum BVB: Cathy setzt Gerüchten um Umzug ein Ende

Link zum Artikel

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

Link zum Artikel

Capital Bra will Helene Fischer nach Mega-Flop helfen: "Wir holen die da raus"

Link zum Artikel

"Wirklich verwirrend" – "Dark"-Star verrät, wie er am Set den Überblick behielt

Link zum Artikel

Mitten in der Grillsaison: Bei Edeka gibt es Ärger um Ketchup

Link zum Artikel

"In BVB-Bayern-Wendebettwäsche geschlafen"– die lustigsten Reaktionen zum Hummels-Wechsel

Link zum Artikel

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ist Andreas Gabalier rechts, homophob und frauenfeindlich? Entscheide selbst – 9 Zitate

Er verkauft Alben ohne Ende, er füllt die ganz großen Hallen und sorgt immer wieder für ziemlich heftige Diskussionen: Heimatlover und Volks-Rock'n'-Roller Andreas Gabalier. Der Grund: Immer wieder wird ihm vorgeworfen, sich rechtspopulistisch, homophob und frauenfeindlich zu äußern.

Nun steht Andreas Gabalier erneut im Fokus der Öffentlichkeit. Am Samstag wurde er mit dem Karl-Valentin-Orden der Faschingsgesellschaft Narrhalla ausgezeichnet.

Die Verleihung des Ordens an Gabalier hatte schon …

Artikel lesen
Link zum Artikel