Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die Fußball-Welt trauert um Emiliano Sala – Polizei bestätigt Tod des Profi-Spielers

Zweieinhalb Wochen nach dem Absturz seines Flugzeugs herrscht traurige Gewissheit über den Tod des Fußballers Emiliano Sala. Eine aus dem Wrack im Ärmelkanal geborgene Leiche wurde als die des argentinischen Stürmers identifiziert, wie die Polizei der englischen Grafschaft Dorset in der Nacht auf Freitag mitteilte.

"Der heute zum Hafen von Portland gebrachte Leichnam wurde (...) formell als der des Profifußballers Emiliano Sala identifiziert", schrieb die Polizei im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Die Familien von Herrn Sala und des Piloten David Ibbotson wurden unterrichtet. Wir sind in Gedanken bei ihnen."

Die Nachricht sorgte in Argentinien für betroffene Reaktionen. Staatschef Mauricio Macri sprach auf Twitter von einer "schmerzhaften Nachricht". Er sprach der Familie, den Freunden und Bekannten Salas sein Beileid aus. Auch der argentinische Fußballverband AFA drückte den Angehörigen des Stürmers sein Beileid aus.

Das Unglück hatte international große Anteilnahme ausgelöst. Zahlreiche Menschen - unter ihnen der argentinische Fußballstar Lionel Messi - spendeten Geld für die Suche nach dem Flugzeugwrack.

So trauert die Fußball-Welt um den Star-Spieler

"Worte können nicht beschreiben, wie traurig das ist. Ich schicke Gedanken und Gebete zu seiner Familie und der Famile des Piloten."

Mesut Özil

Die einmotorige Propellermaschine mit dem 28-jährigen Fußballer und dem britischen Piloten war am 21. Januar rund 20 Kilometer nördlich der Kanalinsel Guernsey vom Radar verschwunden. Sala war nach einem Millionen-Wechsel vom französischen Verein FC Nantes zum walisischen Premier-League-Club Cardiff City auf dem Weg zu seinem neuen Verein.

Die Unglücksmaschine wurde knapp zwei Wochen nach dem Absturz auf dem Grund des Ärmelkanals gefunden, nachdem Salas Familie ein privates Suchunternehmen beauftragt hatte. Auf Unterwasseraufnahmen war eine Leiche im Inneren der Unglücksmaschine zu sehen.

Der Leichnam wurde dann am Mittwoch geborgen und an Bord des Schiffs "Geo Ocean III" zum Hafen der Insel Portland in Südengland gebracht, wo er am Donnerstag ankam. Versuche, auch das Flugzeugwrack zu bergen, schlugen aufgrund schlechten Wetters fehl. Die Flugunfallermittler erhoffen sich aber von den Unterwasseraufnahmen Aufschluss über die Unglücksursache. Noch in diesem Monat wollen sie einen ersten Bericht vorlegen.

Kurz vor seinem Verschwinden hatte Sala laut argentinischen Medienberichten in einer WhatsApp-Sprachnachricht an Freunde Sorgen über den Zustand der Maschine geäußert. Das Flugzeug sehe so aus, "als ob es auseinanderfällt". "Ich habe solche Angst."

(aj/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Stellte nach "Schwanzlänge auf" – Deutschlands erste Oberliga-Trainerin wirft hin

Das wird dann wohl nur eine kurze Zeit auf der Trainerbank gewesen sein: Imke Wübbenhorst hört nach Informationen der "Nordwest-Zeitung" am Saisonende als Trainerin des abstiegsbedrohten niedersächsischen Fünftligisten BV Cloppenburg auf.

In vier Spielen unter ihrer Verantwortung gelang noch kein Sieg – Cloppenburg ist damit weiterhin Tabellenletzter der Oberliga Niedersachsen.

Die 30-Jährige habe diesen Entschluss am Mittwochabend ihren Spielern mitgeteilt. Vom Verein war zunächst kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel