Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

32.500€ Strafe wegen Beleidigung für YouTuber – der Wochenwebblick mit Klengan

11.05.18, 13:39 11.05.18, 15:59

Was für eine wilde Woche: Facebook will wie Tinder werden, Campino soll ein Bundesverdienstkreuz bekommen, bloß weil er gesagt hat, was alle denken und dann ist da auch noch Leon Machère, der auf die harte Tour lernen musste, dass man Polizisten besser nicht beleidigen sollte. All das gibt es jetzt für dich im Wochenwebblick mit Klengan: 

Video: watson/Klengan

Klengan hat sich auch mit den absolut absurden About You-Awards auseinandergesetzt und eine deutliche Meinung dazu:

Neben starken Meinungen hat Klengan übrigens auch einen starken Hüftschwung:

Das könnte dich auch interessieren:

DoktorFroid erklärt: Darum sind die Südkoreaner so gute Gamer

Hakenkreuze in Videospielen dürfen jetzt gezeigt werden – DoktorFroid erklärt die Änderung

Wie kostenlos ist kostenlos wirklich bei Games? DoktorFroid sagt es dir

LeFloid und Frodoapparat EXKLUSIV: Deshalb rastet die Welt wegen "Fortnite" aus

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Hast du diese Nachricht auch schon gesehen? Immer wieder taucht in unseren Tagen auf Facebook ein Kettenbrief auf, der zu schön klingt, um wahr zu sein. 

Nichts daran stimmt. Facebook hat bereits im Februar auf Anfrage der Washington Post klargestellt, dass der Newsfeed zwar in der Tat angepasst wurde (und ständig wird), es aber keine Beschränkung auf 25 Freunde gibt. ("Washington Post")

Tatsächlich funktioniert der Newsfeed so, dass er dir die Postings angezeigt, von denen er glaubt, dass …

Artikel lesen