Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Der Nintendo NES kommt wieder – und zwar schon nächsten Monat

14.05.18, 17:51
Gunda Windmüller
Gunda Windmüller

Weihnachten fällt dieses Jahr auf Ende Juni, zumindest für alle Liebhaber des, nennen wir's mal: Retro-Gaming.

Denn Nintendo hat gerade verkündet, die NES Classic Edition erneut rauszubringen. Und zwar am 29. Juni 2018.

Und so wird das gute Stück aussehen: Handlicher.

Der Re-release des Re-release

Die Konsole war bereits im November 2016 auf den Markt gekommen und war sofort ausverkauft.  Die Classic Edition ist eine Mini-Version des Klassikers aus dem Jahr 1985. In der neuen Version sollen 30 Spiele direkt mit enthalten sein.

Wer es bis Ende Juni so gar nicht mehr aushalten kann, für den haben wir noch ein Schmankerl rausgesucht. Damit ihr fit seid, wenn es ans wieder ans zocken geht. Gern geschehen.

Super Mario: Der Komplett-Durchlauf

Video: YouTube/Pii89

Ganz anderes Thema. Aber wieso nicht: So witzig sind Marijuana-Proteste rund um die Welt.

Das könnte dich auch interessieren:

18 Gründe, warum wir die 2000er vermissen

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

Politiker oder Influencer – wer hat diese Bilder gepostet?

Poo with a view – 15 Klos mit Aussicht

Die Donut-Theorie sagt uns, wie wir gut leben können, ohne die Erde zu zerstören

"Quizz die Gesa" – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

So fallt ihr beim Sneaker-Kauf im Internet nicht auf Betrüger herein

15 Tiere, die am Wochenende viel aktiver sind als du

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kriminelle benutzen Online-Games wie Clash of Clans für ihre Geldwäsche

Wer ein Spiel im App-Store herunterlädt, muss heutzutage selten dafür zahlen. Wer in besagtem Spiel aber erfolgreich sein will, tauscht seine echten Euros dann doch gerne gegen funkelnde Kristalle, Gold, Staub und Powerups ein. Dafür gibt es dann stärkere Rüstung, besonders wütende Monster, oder Gebäude, die sich besonders schnell bauen lassen.

Dieser Free2Play-Markt ist mittlerweile so groß, dass Spieler ihre Ressourcen auch weiter verkaufen. Genau hier, so stellt die deutsche …

Artikel lesen