Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Das Quiz, nach dem sich Pärchen trennen: Wie gleichberechtigt seid ihr wirklich?

Achtung, ihr könntet in ein paar Minuten alles hinterfragen...

14.08.18, 11:04
Gunda Windmüller
Gunda Windmüller

Bei heterosexuellen Pärchen, das zeigen alle Statistiken, sind Frauen in der Regel diejenigen, die sich mehr um Haushalt und Familie kümmern. Auch, wenn beide Vollzeit arbeiten. 

Wie sieht es bei euch aus?

In unserem Quiz findet ihr die bittere Wahrheit heraus. Und als Bonus könnt ihr auch noch feststellen, ob ihr euren eigenen Arbeitsaufwand und den des Partners korrekt einschätzt.

So geht's

Beantwortet die Fragen unabhängig voneinander. Ihr erhaltet dann euren Gleichberechtigungsscore. Ihr habt zwei unterschiedliche Ergebnisse erhalten? Nun, das sagt ja auch schon einiges aus...

1.Ihr wohnt zusammen und arbeitet beide Vollzeit. Wie lange kümmerst du dich täglich um den Haushalt?
A young couple prepare breakfast together.
E+
So 10 Minuten.
Eine halbe Stunde im Schnitt.
Mit allem drum und dran etwa eine Stunde.
2.Was machst du hauptsächlich im gemeinsamen Haushalt?
Midsection of young woman holding coffee cup by man cutting vegetables. Female is wearing striped top. Couple is in kitchen.
iStockphoto
Kochen, mein Lieblingshobby.
Aufräumen und staubsaugen.
Putzen, und zwar alles.
3.Ihr möchtet oder habt schon ein Kind. Wie steht ihr zur Elternzeit?
Photo of a young couple who expects a baby, lying in bed in their bedroom and day dreaming about their future child
E+
Jeder nimmt sieben Monate Elternzeit.
Der Vater nimmt zwei Monate.
Der Vater hat einen anspruchsvollen Job und wird nur die ersten Wochen zuhause bleiben.
4.Wenn ihr Kinder habt: Um was kümmerst du dich hauptsächlich bzw. was würdest du hauptsächlich machen?
Shot of a young father holding his baby newborn.
iStockphoto
Ums wickeln.
Ins Bett bringen.
Spielen und vorlesen.
5.Ihr wollt heiraten: Wer behält welchen Namen?
Bride in cowboy boots and groom in brown shoes stand side by side at sunset field. Shallow focus.
iStockphoto
Beide behalten ihren Namen.
Er nimmt ihren Namen an.
Sie nimmt seinen Namen an.
6.Ein gemeinsamer Freund hat Geburtstag: Wer kümmert sich um das Geschenk?
Two women, celebrating birthday, birthday party, birthday cake.
E+
Wir besorgen das Geschenk gemeinsam.
Er hat immer so tolle Ideen und kümmert sich drum.
Sie weiß eher was sich die Leute wünschen und besorgt Geschenke.
7.Ihr seid Weihnachten bei euren Familien. Wer schreibt die Karten?
happy young people clinking wine glasses at christmas table
E+
Er legt Wert darauf, sich um die Karten zu kümmern.
Sie hat eh die schönere Handschrift.
Wir teilen das.
8.Ihr fahrt zusammen in den Urlaub. Wer bucht die Reise?
Young couple enjoy their love on sunset, while lying down in a hammock on their vacation in beautiful Greece
E+
Er organisiert gerne. Außerdem findet er auch die besseren Schnäppchen.
Sie macht das. Dann weiß sie auch, dass es funktioniert.
Beide gemeinsam.
9.Wer macht den Wocheneinkauf?
After riding in the shopping cart on the parking lot, a young couple is having a romantic break. The girl is sitting in the cart, and the boy is above her, kissing her gently.
iStockphoto
Wir machen einfach immer alles gemeinsam
Hauptsächlich sie
Meistens er
10.Habt ihr eine Putzhilfe?
a female cleaning contractor is polishing the glass partition offices whilst In the background a male colleague steam cleans an office carpet in a empty office in between tenants.  .
iStockphoto
Ja, eine männliche Putzhilfe
Ja, eine weibliche Putzhilfe
Putzhilfe?!
Resultat

P.S.

Ihr fragt euch sicherlich, was die Frage mit der Putzhilfe sollte. Die Frage hat mehr mit Gleichberechtigung zu tun, als es auf den ersten Blick erscheint. Denn viele Paare stellen eine Putzhilfe ein, um die eigene Hausarbeit gerechter zu verteilen. Aber wer dann eine weibliche Putzhilfe einstellt, der sorgt dafür, dass das Problem nur weitergeleitet wird: Die meisten Putzhilfen sind weiblich, kommen aus Billiglohnländern und haben keine Rechtssicherheit. Ausbeutung, einfach weitergegeben. 

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Helene Fischer ist nicht "nuttig"! Hört endlich auf, Frauen wegen Klamotten zu shamen

Frauen, die kurze Kleider und tiefe Ausschnitte tragen, werden schnell als leicht zu haben bezeichnet. Als billig, als ordinär.

Diese Vorurteile sind altbekannt. Leider. Jüngstes Beispiel dafür: ein Artikel über Helene Fischer.

Die Sängerin hat ein Konzert in Hamburg gegeben. Wie sie dabei angeblich wirkte, lässt sich später in einem, nennen wir es Konzertbericht, nachlesen:

Gemeint war ihr Outfit.

In dem Text bespricht der Autor unter anderem die Bühnenshow, Fischer habe gleich mehrere …

Artikel lesen