Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Screenshots

Bild: YouTube/Warner Bros

So hast du Albus Dumbledore noch nie gesehen

Der erste Trailer zu "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" ist da đź–¤

13.03.18, 22:09 17.03.18, 18:34

In "Harry Potter" hat das Böse keinen Namen, in der Spin-Off-Reihe "Phantastische Tierwesen" schon: Gellert Grindelwald.

Bild: Giphy.com

Der dunkle Magier quälte schon lange vor Voldemort Hexen und Zauberer. Weitere Gemeinsamkeiten: größenwahnsinnig, mächtig, kaltherzig.

Im zweiten Teil der Trilogie legt sich nun Grindelwald mit Newt Scamander, Experte für magische Kreaturen, und Albus Dumbledore, Hogwartsschulleiter der Herzen, an. Gekämpft wird offenbar nicht wie sonst in England sondern in Paris. Und wir bekommen endlich den jungen Dumbledore zu sehen, ohne Rauschebart und Halbmondglas-Brille – aber gewohnt schlagfertig.

Hier ist der Trailer:

Video: YouTube/Warner Bros. Pictures

Es treten an: Johnny Depp als Gellert Grindelwald.

Screenshots

Bild: YouTube/Warner Bros

Jude Law als Albus Dumbledore đź–¤

Screenshots

Bild: YouTube/Warner Bros

Und Eddie Redmayne als Newt Scamander.

Außerderm mit von der Partie: Zoë Kravitz als Leta Lestrange.

Screenshots

Bild: YouTube/Warner Bros

Starttermin ist der 16. November. 

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben" – Jana bezieht bewusst Hartz IV 

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Jana (Name von der Redaktion geändert) ist 33 Jahre alt, gelernte IT-Systemkauffrau und alleinerziehende Mutter. Ihre Tochter wurde im März 2017 geboren, Jana trennte sich im September 2017 von ihrem Mann und bezieht seit Januar dieses Jahres Hartz IV – weil sie fĂĽr ihre Tochter da sein möchte, wie sie sagt. Das Elterngeld ist im März 2018 ausgelaufen. 

Der Gesamtbetrag von 1260 Euro monatlich setzt sich zusammen aus:

FĂĽr sich und ihre Tochter hat sie also knapp 630 Euro netto  pro …

Artikel lesen