Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Christian Lindner erklärt Politik per SMS – 13 Nachrichten, die ihn nie erreicht haben

18.05.18, 12:13 19.05.18, 12:47
Timo Stein, Gavin Karlmeier
Timo Stein
Timo Stein

Gavin Karlmeier
Gavin Karlmeier

Das muss man ihm nun wirklich lassen: Christian Lindner wähnt sich immer am Puls der Zeit. Nein, eigentlich seiner Zeit immer um Lichtjahre voraus.

Die FDP sowieso. Die selbsternannte "Digitalpartei" lässt ihren Vorsitzenden jetzt die knifflige Politik per SMS (!) erklären. In der ersten Folge tippt sich Christian Lindner zu Haushaltsfragen die Finger wund.

Politik muss nicht kompliziert sein:

screenshot facebook lindner

Wenn Herr Lindner uns die Sache mit dem Haushalt schon so kurz und knackig erklären will.

13 Fragen zum Haushalt, die ihn nie erreicht haben. Natürlich per SMS:

Politik geht auch analog:

Haben wir Fragen vergessen? Ab in die Kommentare damit.

Das könnte dich auch interessieren:

"Quizz die Gesa" – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

18 Gründe, warum wir die 2000er vermissen

15 Tiere, die am Wochenende viel aktiver sind als du

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

Poo with a view – 15 Klos mit Aussicht

So fallt ihr beim Sneaker-Kauf im Internet nicht auf Betrüger herein

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

Die Donut-Theorie sagt uns, wie wir gut leben können, ohne die Erde zu zerstören

Politiker oder Influencer – wer hat diese Bilder gepostet?

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Horn und Maroh – 7 Momente der innigsten Männerfreundschaft der Bundesliga

Männerfreundschaften haben in den letzten Jahrzehnten irgendwie ihren guten Ruf verloren. Durften Goethe und Schiller und Winnetou und Old Shatterhand noch hemmungslos bromancen, haben Zeitgenossen wie Schröder und Putin oder jüngst Macron und Trump diese Freundschaft irgendwie ruiniert. Zu gönnerhaft, zu kumpelig. Und auch nicht wirklich glaubwürdig.

Wie schade. Denn eine echte Männerfreundschaft ist etwas Wunderbares. Loyalität, Herzblut und ganz viel Gefühle. Vor allem: Gefühle, die man zeigt.

Artikel lesen