Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Meghans Mutter war die Heldin der Royal Wedding

Sie ist 61 Jahre alt, Yogalehrerin und Sozialarbeiterin – und jetzt quasi ein Teil der Royal Family.

20.05.18, 09:30 20.05.18, 16:55
Lia Haubner
Lia Haubner

Video: watson/Lia Haubner

Und euer Lieblingsmoment von der Royal Wedding? Schreibt uns in den Kommentaren!

Das ist die Konditorin, die den royalen Hochzeitskuchen gemacht hat. Und ihr könnt auch bei ihr vorbeischauen:

Video: watson/Lia Haubner

Noch mehr Videos gibt es hier:

Aufgedeckt! So schrecklich ist es mit zwei Chefinnen wirklich

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

Wie du völlig durchdrehst, wenn du mehr als 20 Likes bei Insta hast

Wie spricht man Carles Puigdemont richtig aus?

Wie mich die Klimaignoranz ankotzt

Wie mich das Klum-Kaulitz-Gelaber abfuckt

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jürgen Lutter 20.05.2018 17:02
    Highlight Was ist an "Königliche Hochzeit" auszusetzen, dass es so ätzend denglish geschrieben werden muss?
    Ansonsten gehen mir die Adelshäuser und deren Leben am A.... vorbei - abschaffen würde ich sie, aber leider gibt es genug Wahnsinnige, die sowas gut finden.
    1 2 Melden

Kennst du dich im Bett besser aus als diese Sex-Expertinnen? 

Ines Anioli und Leila Lowfire stellen sich den härtesten Fragen

Die eine Sache ist, Sex zu haben, die andere Sache ist, darüber zu reden.

Wir glauben ja, dass der Sex auf jeden Fall besser wird, wenn man es tut. So wie Ines Anioli und Leila Lowfire.

Die beiden sprechen in ihrem Podcast "Besser als Sex" so offen wie nötig über Sex. Also sehr offen. Seit zwei Jahren gibt es ihren Podcast schon, erst als "Sexvergnügen", mittlerweile als "Besser als Sex". Im Herbst geht es sogar auf Tour.

Jetzt bleibt also nur noch die Frage:

Artikel lesen