Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Dieser Bot stellt Angela Merkel die wirklich wichtigen Fragen

03.04.18, 18:43 03.04.18, 20:42
Felix Huesmann
Felix Huesmann

Auf der Ratgeber-Seite "gutefrage.net" stellen User der Online-Community Fragen zu allen möglichen Belangen ihres Lebens. Darunter sind ganz praktische Alltagsfragen, aber auch, nunja, etwas peinlichere Nachfragen.

Ein neuer Twitter-Bot richtet einige dieser Fragen jetzt an die deutsche Bundeskanzlerin – und die Ergebnisse sind grandios (noch grandioser wären nur ihre Antworten). 

Das Prinzip dahinter ist ziemlich simpel. Der Bot kombiniert einige der absurdesten User-Fragen mit der Anrede "Frau Merkel".

Wir haben die besten Fragen an die Kanzlerin für euch zusammengetragen:

Fangen wir an mit Modetipps.

Und was geht eigentlich grad bei Arnie?

Das Internet ist für uns alle Neuland...

Das fragen wir uns auch!

Was tut die Kanzlerin, um den inneren Schweinehund zu besiegen?

Die Antwort lautet ja!

Schon die zweite Frage, die man besser an den Gouvernator richten sollte:

Und das steckt hinter dem Twitter-Bot:

Hinter dem Bot steckt der Twitter-User @prinznicolas. Er hat den Bot am Ostermontag ins Leben gerufen. Mittlerweile folgen dem Bot-Account schon etwa 500 Menschen. Der Bot selbst folgt hingegen nur einem: Regierungssprecher Steffen Seibert.

Angela Merkel ist jedoch mehr so der Facebook-Star.

Du hast ähnliche Probleme, die du dich nicht mal traust, bei gutefrage.net zu stellen? Stelle sie in den Kommentaren an die Kanzlerin:

Und jetzt zurück zur Politik: 

Wer sagt gerade eigentlich was zum Thema Kopftuch? 6 Argumente im watson-Guide

3 Fragen und Antworten zu den Syrien-Angriffen, die jetzt wichtig werden

Der watson-Guide zur Abtreibungs-Debatte um Paragraf 219

Italienische Polizei nimmt fünf Verdächtige im Fall Anis Amri fest

Psychisch krank oder straffällig – in Bayern bald das Gleiche?

So zerstören Anhänger von Erdogan wegen des Streits mit Trump ihre iPhones

"Tickende Zeitbomben" – Politiker sorgen sich wegen "Reichsbürgern"

So will SPD-Vize Malu Dreyer gegen Armut kämpfen – das watson-Interview

6 Dinge, die du jetzt über die Rechten in Kandel wissen musst

Özil – für immer Gast im eigenen Land? Das geht schon seit Generationen so

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Polizei, Polizei, Polizei! Die CSU benimmt sich wie die schlimmsten Helikopter-Eltern

19 mal "Soo Saaad!": Erinnerst du dich an diese Trump-Aussteiger?

Seehofer einigt sich mit Griechenland, doch Pro Asyl sieht geltendes Recht gefährdet

Auch die FDP klagt gegen das Polizeiaufgabengesetz in Bayern 

Gabriel lehrt an der Uni Bonn, den Studierenden gefällt das nicht

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich war immer ein Linker – trotzdem bin ich froh, dass Merkel noch Kanzlerin ist

Als mich vor wenigen Jahren ein amerikanischer Backpacker in einem Hostel in Beirut fragte, ob ich Angela Merkel mag, habe ich entsetzt den Kopf geschüttelt.

"Why not?", war seine Nachfrage.

Dabei war das ein ganz einfaches Ding: Merkel war konservativ, ich war links. Ich mag doch keine Kanzlerin der CDU!

Seitdem hat sich einiges verändert. Heute habe ich Angst vor einem Deutschland ohne Merkel.

...und habe gegen fast alles davon demonstriert. Als Schülervertreter gegen die Bildungspolitik von …

Artikel lesen