Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

7 Männer umarmen Merkel: Vom Schraubstock bis zum Patschehändchen

12.05.18, 12:13
Gunda Windmüller
Gunda Windmüller

Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Amtskollegen trifft, dann ist das Prozedere geplant. Vergangene Woche etwa beim Meetup mit dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Photocall, Begrüßung, Politiker-Alltag. Alles klar, sollte man meinen.

Wer aber genauer hinschaute, konnte bemerken, dass die Situation besonders war. Besonders awkward.

Macron scheint, wie viele seiner Amtskollegen vor ihm auch schon, nicht so recht zu wissen, wie er die Bundeskanzlerin begrüßen soll. Handschlag, Umarmung oder Küsschen auf die Wange?

Und wenn man sich im Archiv mal etwas umschaut, merkt man, dass sich – um wohl die Unbeholfenheit zu überspielen – dabei ein paar ganz eigene Merkel-Begrüßungs-Varianten durchgesetzt haben. Wir stellen sie vor.

Der Schraubstock

Bild: dpa

Hier sehen wir den Klassiker: Küsschen auf die Wange ist intendiert, wird aber mit beidhändigem Klammergriff zu etwas anderem. Dem Schraubstock.

Schraubstock, die Variation

Bild: dpa

Auch der Brite David Cameron bedient sich des Klammergriffs – mit linkshändiger Oberarmvariation, aber gleichbleibender Druckausübung. Als gelte es, Spuren im Jackett zu hinterlassen. 🤔

Tiefergelegter Schraubstock

Bild: EPA

Wir wollen nicht gemein sein, aber dennoch an dieser Stelle spekulieren: Vielleicht liegt es einzig an Monsieur Sarkozys Körpergröße, dass er sich den Schultergriff verkniffen hat. Stattdessen angewandte Oberarmklammer. Merkel revanchiert sich mit einem lässigen Handaufleger.

Schraubstock, seitlich

Bild: dpa

Selbst Barack Obama, der geschmeidige Meister der Begrüßung, scheiterte an Merkel. Arm drum, feste ranziehen und drücken, oder: der seitliche Schraubenzieher.

"La main francaise"

Bild: EPA

Interessant! Der ehemalige französische Staatschef François Hollande versucht hier die Situation mit einer Variante zu umschiffen, der wir den Namen "la main francaise" geben möchten. Er setzt zum Küsschen rechts an und addiert einen aufgelegten Handschüttler. Merkel pariert mit schlaffen Fingern. Eigentlich schade, den Franzosen hätten wir da grundsätzlich mehr "je ne sais quois" zugetraut.

Der Bayern-Griff

Bild: dpa

Auch Horst Seehofer muss man an dieser Stelle seine Körpergröße zugute halten und sie vom Unbeholfenheits-Level abziehen. Der ehemalige bayerische Ministerpräsident sieht aus, als würde er Tuba spielen wollen. Beidseitiges Zupacken, aber, man beachte, kein Griff seinerseits, nur sachte Patscher.

Und Merkel?

Wir wissen natürlich nicht, was sie denkt. Aber wir vermuten mal:

Und hier nochmal alle Varianten in einer Galerie:

Ist uns ein Merkel-Umarmer durch die Lappen gegangen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Das könnte dich auch interessieren:

Poo with a view – 15 Klos mit Aussicht

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

So fallt ihr beim Sneaker-Kauf im Internet nicht auf Betrüger herein

Die Donut-Theorie sagt uns, wie wir gut leben können, ohne die Erde zu zerstören

18 Gründe, warum wir die 2000er vermissen

"Quizz die Gesa" – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Politiker oder Influencer – wer hat diese Bilder gepostet?

15 Tiere, die am Wochenende viel aktiver sind als du

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bis zur Unendlichkeit! Toy Story kommt nun doch zurück ins Kino

"Bis zur Unendlichkeit! Und noch viel weiter!" Wir haben gute Nachrichten: Buzz Lightyear, der diesen famosen Spruch geprägt hat, und seine Kumpanen in Toy Story 4 kommen wieder auf die Leinwand. Nach langem Hin und Her steht fest: Im Juni 2019 ist es soweit.

Der erste Toy Story-Film ist 1995 erschienen und war damals der erste komplett in 3D computeranimierte Langspielfilm.

Die Ankündigung des Kinostarts kommt nur Monate, nachdem die Toy Story-Autorin Rashida Jones bei Pixar hingeschmissen hat. …

Artikel lesen