Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Gelber Fleck auf blauem Grund – die mutigsten BVB-Fans auf Schalke

15.04.18, 11:00 15.04.18, 15:27

Das Spektakel des Hinspiels ist allen noch in Erinnerung: Dortmund verschenkt zuhause eine 4:0-Führung, Schalke holt furios auf, am Ende steht's 4:4. Im Rückspiel "auf Schalke" geht es nun um die Vizemeisterschaft. 

Den Dortmundern und den Schalkern ist die Vizemeisterschaft während dieser 90 Minuten aber herzlich egal. Denn selbst die Meisterschaft zu gewinnen ist unwichtiger als Derbysieger zu werden.

Deswegen will man als Fan – egal welchen Lagers  – auch möglichst dabei sein, wenn "die Mutter aller Derbys" steigt. Koste es, was es wolle: Zur Not auch auf der "falschen" Tribüne.

Vor dem 174. Revierderby zeigen wir euch die mutigsten Dortmund-Fans, die sich unter Schalker gemischt haben.

Er hier sieht aus als würde er sich eigentlich ganz wohlfühlen unter Schalkern:

imago sportfotodienst

Wer bin ich? Und wenn ja, warum bin ich im Schalke-Block?

imago sportfotodienst

Diese Dame im Dortmund-Trikot sieht sehr einsam aus:

Bongarts/Lukas Schulze

Gute Miene zum bösen Spiel? Vielleicht ist er auch Schalker und hat eine Wette verloren...

dpa/Achim Scheidemann

Er sucht seine Freunde im Gästeblock oder guckt demonstrativ weg:

imago/Kolvenbach

Dieser Dortmunder ist schon voll "auf Schalke". Oder einfach nur voll. Oder beides:

getty/Alexandre Simoes

Sie läuft selbstbewusst in der blau-weißen Menge (normalerweise trägt er ihre Tasche – aber nicht am Derby-Tag...)

dpa/picture alliance / Caroline Seid

Dortmund-Fans trauen sich nicht nur unter Schalker. Sie trauen sich auch ihre Meinung zu sagen:

(as/sid)

Du willst mehr Sport-Artikel? Kriegst du!

++ Philipp Lahm wird ARD-WM-Experte ++ Sané ist bester Nachwuchsspieler in England ++

Unfassbares Tor in Athen – in der 94. Minute per Seitfallzieher ins Pokalfinale

Russischer Bär übergibt Fußball an Schiedsrichter – auch bei der WM?

Diese Stars haben die Sportart gewechselt 

Toni Kroos war schon immer ein Boss – erst jetzt merken wir es

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv: Der jüdische Rapper Ben Salomo verkündet das Ende von "Rap am Mittwoch"

Jonathan Kalmanovich ist jetzt schon seit über 20 Jahren im Deutschrap als Ben Salomo unterwegs.

Vor zwei Jahren veröffentlichte er sein erstes Solo-Album "Es gibt nur einen", auf dem er seine jüdische Identität thematisierte. 

Seit 2010 veranstaltet er regelmäßig das Rap-Battle "Rap am Mittwoch", bei dem er Deutschrapper gegeneinander antreten lässt. Dort stellte er sich auch immer wieder gegen antisemitische Vorurteile.

Vor kurzem sagte der 40-Jährige der Berliner Morgenpost:

Im …

Artikel lesen