Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

++ FC Köln steht nach Unentschieden gegen Schalke vor Abstieg ++

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

22.04.18, 19:55

Der 1. FC Köln ist nach einem 2:2 gegen den Tabellenzweiten Schalke 04 so gut wie abgestiegen. Nachdem Schalke durch Breel Embolo (4. Spielminte) und Yevhen Konoplyanka (23.) in Führung gegangen war, verkürzte Leonardo Bittencourt  (26.) für die Kölner. In der zweiten Hälfte glich Marcel Risse in der 84. Minute aus.

Bild: Chai v.d. Laage/imago

Bei noch drei Spielen und somit nur neun möglichen Punkten steht der FC trotz des Remis kurz vorm Abstieg: Der FC hat noch immer acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Das Restprogramm im Abstiegskampf:

14. VfL Wolfsburg - 30 Punkte (-10)
Hamburger SV (H), RB Leipzig (A) 1. FC Köln (H)

15. 1. FSV Mainz 05 - 30 Punkte (-17)
RB Leipzig (H), Borussia Dortmund (A), Werder Bremen (H)

16. SC Freiburg - 30 Punkte (-25)
1. FC Köln (H), Gladbach (A) 12.5. FC Augsburg (H)

17. Hamburger SV - 25 Punkte (-24)
VfL Wolfsburg (A), Eintracht Frankfurt (A), Gladbach (H)

18. 1. FC Köln - 21 Punkte (-29)
SC Freiburg (A), Bayern München (H), VfL Wolfsburg (A)

DEL-Finale: Berlin verhindert Münchens Meisterfeier

Die Meisterfeier im deutschen Eishockey ist vertagt: Der EHC Red Bull München hat auf dem Weg zum Titel-Hattrick seinen ersten Matchball vergeben. Der Titelverteidiger unterlag im fünften von maximal sieben Spielen den Eisbären Berlin zum zweiten Mal auf eigenem Eis und liegt nach dem 5:6 (1:3, 1:1, 3:1, 0:1) nach Verlängerung nur noch mit 3:2 Siegen in Führung.

Bild: GEPA pictures/imago

Den entscheidenden Treffer erzielte Jamie MacQueen nach 1:16 Minuten in der Overtime. Allerdings können die Roten Bullen die dritte Meisterschaft nacheinander am kommenden Dienstag (19.30 Uhr/Sport1 und Telekom Sport) mit ihrem dritten Auswärtssieg der Serie in Berlin klarmachen.

(sid)

Mainz 05 verliert gegen Augsburg

Klassenerhalt für den FC Augsburg, herber Rückschlag für Mainz 05 im Abstiegskampf: Während der FCA nach einem verdienten 2:0 (1:0) gegen den FSV mit einem weiteren Jahr in der Fußball-Bundesliga planen kann, muss die Mannschaft von Sandro Schwarz nach einer ganz schwachen Leistung weiter mächtig zittern.

Torschütze für den FCA: Michael Gregoritsch Bild: defodi/imago

Michael Gregoritsch (29.) und Alfred Finnbogason (90.+2) erzielten die Treffer für den vor allem in der ersten Hälfte verbesserten FCA und beendete damit die jüngste Negativserie.

Der FSV Mainz 05 bleibt im Abstiegsstrudel stecken. Mainz belegt den 15. Platz, punktgleich mit Wolfsburg und Freiburg. 

(bn/sid)

FC Kaiserslautern so gut wie abgestiegen – Fortuna Düsseldorf vor Aufstieg

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Fußball-Bundesliga praktisch keine Hoffnung auf den Klassenerhalt mehr. Der Tabellenletzte verlor am Sonntag mit 0:1 (0:0) gegen Dynamo Dresden und hat drei Spieltage vor dem Saisonende acht Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

Der viermalige deutsche Meister droht nun bereits am kommenden Freitag im Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld zum ersten Mal in die Drittklassigkeit abzustürzen.

FCK-Stürmer Halil Altintop. Bild: dpa

Fortuna Düsseldorf kann hingegen den Sekt für die Aufstiegsfeier kalt stellen. Rechtzeitig im Endspurt der 2. Fußball-Bundesliga hat der Spitzenreiter nach zuletzt drei Niederlagen wieder in die Spur gefunden und mit dem 3:0 (2:0)-Sieg am Sonntag gegen den FC Ingolstadt seinen Vorsprung behauptet.

im dritten Sonntags-Spiel gewann der MSV Duisburg mit 3:1 (0:0) bei Erzgebirge Aue und machte einen wichtigen Schritt in Richtung Ligaverbleib.

(bn/dpa)

Olympiasieger Kipchoge siegt beim London-Marathon

Olympiasieger Eliud Kipchoge bleibt im Marathon das Maß der Dinge. Der 33 Jahre alte Kenianer setzte sich am Sonntag in London gegen ein hochkarätig besetztes Feld durch und holte sich in 2:04:27 Stunden seinen dritten Erfolg an der Themse. Hinter dem Goldmedaillengewinner von Rio landeten der Äthiopier Tola Shura Kitata (2:05:00) und Lokalmatador Mo Farah, der in 2:06:32 den 33 Jahre währenden britischen Rekord knackte.

Seit September 2013 hat Kipchoge kein Rennen mehr über die klassischen 42.195 Kilometer verloren:

Bild: AP

Bis zum letzten Renndrittel hatte Farah, über 5000 m und 10.000 m mit jeweils zwei Olympiasiegen dekoriert, noch mit dem Spitzenduo mitgehalten. Drei Kilometer vor dem Ziel musste dann auch Kitata abreißen lassen.

Bei den Frauen triumphierte die Kenianerin Vivian Cheruiyot, ihre hochklassigen 2:18:31 Stunden bedeuteten eine Steigerung ihrer persönlichen Bestzeit von über fünf Minuten (vorher 2:23:35). Sie siegte vor ihrer Landsfrau Brigid Kosgei (2:20:13) und der Äthiopierin Tadelech Bekele (2:21:30).

Cheruiyot ist damit die viertschnellste Marathonläuferin der Geschichte, nur die britische Weltrekordlerin Paula Radcliffe (2:15:25), ihre kenianische Landsfrau Mary Jepkosgei Keitany (2:17:01) und die Äthiopierin Tirunesh Dibaba (2:17:56) waren schon schneller.

(sid)

FC Barcelona schießt Sevilla ab

Der FC Barcelona hat zum vierten Mal in Serie den spanischen Fußball-Pokal gewonnen und damit einen großen Schritt zum achten Double der Vereinsgeschichte gelegt. Im Finale um die Copa del Rey in Madrid feierte Barça einen 5:0 (3:0)-Kantersieg gegen den FC Sevilla und machte den 30. Cup-Gewinn perfekt.

Luis Suarez (14./40.), Lionel Messi (31.), Andres Iniesta (52.), mit 73 Einsätzen Rekordspieler der Copa, und Philippe Coutinho (69.) erzielten die Tore für den Favoriten.

Bei zwölf Punkten Vorsprung ist Barcelona auch die spanische Meisterschaft kaum noch zu nehmen.

Einmal mehr waren Suarez (zweiter v.r.) und Messi (zweiter v.l.) die entscheidenden Spieler der Katalanen.  Bild: AP

Rekordtorschütze Messi erzielte seinen 48. Treffer in der Copa del Rey, zudem bereitete er zwei Tore vor. Der fünfmalige Weltfußballer feierte seinen 31. Titel mit Barcelona. Das bislang letzte Double gewann Barca in der Saison 2015/16. Für Trainer Ernesto Valverde war es der erste Titel mit dem Klub.

Das dritte Triple der Vereinsgeschichte bleibt dem spanischen Spitzenklub jedoch verwehrt. Im Viertelfinale der Champions League waren die Katalanen überraschend an AS Rom gescheitert.

(hd/sid) 

Paderborn und Magdeburg steigen in Liga 2 auf

Großer Jubel in Paderborn und Magdeburg am 35. Spieltag: Der SC Paderborn 07 und der 1. FC Magdeburg haben den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Paderborn siegte zuhause gegen Unterhaching mit 3:0, während Magdeburg Fortuna Köln mit 2:0 bezwang. 

In Paderborn wurde der Aufstieg mit einer Bierdusche gefeiert. Bild: Friso Gentsch/dpa

Damit kann das Spitzenduo – beide mit 76 Punkten – nicht mehr von den beiden direkten Aufstiegsplätzen in der 3. Liga verdrängt werden. Paderborn hatte zuletzt in der Spielzeit 2015/2016 in der 2. Liga gekickt, Magdeburg wird in der kommenden Spielzeit seine ersten Zweitliga-Spiele überhaupt bestreiten. 

(pb/dpa)

Noch eine Gehaltserhöhung für Ronaldo

Cristiano Ronaldo müsste man sein: Laut dem spanischen Blatt "AS" soll Ronaldo zukünftig 30 statt zuvor 21 Millionen Euro netto bei den Madrilenen erhalten. 

Bild: Francisco Seco/AP

Zuletzt war Ronaldos Vertrag 2016 neu verhandelt worden. (Spox.com)

Außerdem solle der Portugiese die Option erhalten, zwei Millionen Euro mehr über Erfolgsprämien einzustreichen. Sein bis 2021 laufender Vertrag werde sich allerdings nicht verlängern. 

Wenn Ronaldos Vertrag ausläuft, ist er im stolzen Fußballalter von 36 Jahren. 

(pb/dpa)

BVB will kein Bayern-Jäger mehr sein

BVB-Präsident Reinhard Rauball sieht seinen Klub aktuell nicht in der Position, dem großen Rivalen Bayern München Konkurrenz machen zu können. "Ich finde, dass wir gut beraten sind, wenn wir uns, kurzfristig jedenfalls, nicht als Bayern-Jäger sehen", sagte der 71-Jährige zur "Süddeutschen Zeitung".

Bild: dpa

Stattdessen solle Dortmund "den Erwartungshorizont etwas zurücknehmen" – mit dem Ziel, dass der Klub wieder sein Image als Verein pflegt, der versucht, "eine fußballerische Zukunft zu kreieren."

(pb) 

Bild: AP

Wolfsburg-Niederlage macht Abstiegskampf spannend

Der VfL Wolfsburg hat im Abstiegskampf eine herbe Niederlage kassiert. Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist verlor am Freitagabend das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach mit 0:3 (0:3). Den VfL trennt nur das bessere Torverhältnis vom Relegationsrang.

Aaaaaaaaber:

Nach der Wolfsburger Niederlage ist die Besiegelung der Abstiege des Hamburger SV und des 1. FC Köln an diesem Wochenende nicht mehr möglich. Am nächsten Wochenende trifft Wolfsburg auf den HSV, der bei einem Erfolg gegen Freiburg am Samstag dann im direkten Duell sogar wieder Hoffnung schöpfen könnte.

So lief die Partie:

Die Mönchengladbacher kamen zu Toren von Lars Stindl (8.), Raffael (35.) und Christoph Kramer (44.). In der Tabelle bleibt die Borussia auf Rang acht, drei Punkte hinter dem letzten Europapokal-Platz.

Bezeichnend für das Wolfsburger Desaster war das dritte Gladbacher Tor. Bei einem Freistoß an der Strafraumgrenze waren die Gäste noch damit beschäftigt, Spieler für die Mauer zu finden, als Schiedsrichter Tobias Stieler schon längst den Ball freigegeben hatte. Kramer bedankte sich und schoss den Ball ins leere Tor.

Es war der Tiefpunkt einer katastrophalen ersten Hälfte, als die Wolfsburger bei allen drei Toren kräftig mithalfen. Beim Führungstor von Stindl spielte Riechedly Bazoer einen unerklärlichen Rückpass und brachte damit den Nationalspieler ins Spiel, der wuchtig abschloss.

(dpa)

Du hast noch nicht genug Sport? Hier entlang

Unfassbares Tor in Athen – in der 94. Minute per Seitfallzieher ins Pokalfinale

Diese Stars haben die Sportart gewechselt 

Toni Kroos war schon immer ein Boss – erst jetzt merken wir es

Russischer Bär übergibt Fußball an Schiedsrichter – auch bei der WM?

++ DEL-Finale: Berlin verhindert Münchens Meisterfeier ++ Mainz verliert gegen FCA ++

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Um mit zu diskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
Hier gehts zu den Kommentarregeln.
0Alle Kommentare anzeigen

14 Momente, in denen der Postbote zu weit gegangen ist

Ein Paket zu bekommen ist meistens etwas Schönes. Doch bei den vielen Lieferungen kann nicht immer alles glatt laufen ...

Artikel lesen