Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Eine neue Sonde ist unterwegs zum Mars – was sich die Nasa von der Mission erhofft

05.05.18, 19:50

Eine neue Raumsonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist auf dem Weg zum Mars. "InSight" an Bord einer "Atlas"-Rakete ist erfolgreich von der Vandenberg Air Force Base im US-Bundesstaat Kalifornien gestartet. Die Nasa hat den Start live übertragen.

Hier kannst du dir den Stream nochmal ansehen:

Die Mission

Ende November soll "InSight" auf dem Mars landen. Rund 650 Millionen Euro hat die Mission gekostet. Sie ist die erste von der Westküste der USA aus zu einem anderen Planeten und auf zwei Jahre angelegt. Wegen eines undichten Forschungsinstruments musste der Start bereits einmal um zwei Jahre verschoben werden.

An Bord dieser Rakete ist die Sonde "In Sight" auf dem Weg ins All. Bild: NASA

Die Sonde

"InSight" (Abkürzung für "Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport") soll unter anderem den Wärmefluss des Mars untersuchen und Erdbeben messen. Anders als beispielsweise der Mars-Rover "Curiosity" kann "InSight" nicht rollen, sondern bleibt stationär an einem Ort und soll mit wissenschaftlichen Instrumenten die Vitalfunktionen des Planeten vermessen.

Eine kleine Rammsonde soll sich automatisch fünf Meter tief in den Marsboden hämmern und in unterschiedlichen Tiefen die Temperatur und die Wärmeleitfähigkeit messen.

So sieht die "InSight"-Sonde aus:

Bild: NASA/JPL-Caltech/Lockheed Martin

Und so soll sie sich laut Nasa-Animationen auf dem Mars platzieren:

Bild: NASA/AP

Die Hoffnung

Die Nasa-Forscher versprechen sich von der Mission, an der auch die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt beteiligt ist, nicht nur neue Erkenntnisse über den Mars, sondern auch über die Entstehung der Erde.

Vergangenen Monat hat die Nasa bereits einen neuen Satelliten ins All geschickt:

Tilman Spohn von der Deutschen Luft- und Raumfahrtbehörde erklärte in einer Mitteilung, die "InSight"-Mission erfülle einen lang gehegten Wunsch der Planetenforscher: ein geophysikalisches Observatorium auf einem erdähnlichen Planeten.

"Der Mars ist als Ziel ideal: er ist gut zu erreichen und ein ideales Vergleichsobjekt zur Erde."

Tilman Spohn, DLR

Die Vorgänger

Seit den 60er Jahren versucht die Menschheit aktiv zum Mars zu kommen. Die Sowjetunion war der Vorreiter. Erfolgreich waren dann aber erst die USA mit dem "Mariner 4". Der flog mit knapp 10.000 Kilometern Entfernung am Mars vorbei und schickte 22 Fotos vom roten Planeten zurück zur Erde.

Es folgten etliche Marsmissionen, auch die Russen verzeichneten zwei Erfolge. Die Nasa ist aber Spitzenreiter mit erfolgreichen Marsflügen.

Der Mars-Rover "Curiosity" hat übrigens ziemlich beeindruckende Panorama-Bilder gemacht:

Video: YouTube/NASA Jet Propulsion Laboratory

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA hat sich auch schon auf den Weg gemacht – zuletzt mit der ExoMars-Mission. Der Orbiter erreichte den Mars ohne große Probleme. Der Lander Schiaparelli klatschte leider unsanft auf die Planetenoberfläche. Kaputt.

(fh/sg/dpa)

So schön ist unsere Erde:

Und spannend ist es hier auch. Guck:

Mehr als 1000 Demonstranten fordern schnellen Kohleausstieg 

Richtige Männerfreundschaft: Männliche Delfine kennen sich beim Namen

Ausgebrochene Zootiere in Rheinland-Pfalz waren doch nicht ausgebrochen ¯\_(ツ)_/¯

Dieser Pottwal kämpft in der Nordsee gerade ums Überleben

Kragenbär Mike wurde heute erschossen – das ist seine Geschichte 

Von wegen "natürlich" –Verbraucherschützer wollen irreführende Etiketten abschaffen

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Touristin findet in einem Wald (!!!) in Russland (!!!) einen toten Delfin 🤔

In diesen 7 Ländern und Städten herrschen bereits Plastikverbote

An den Balearen schwimmt ein Weißer Hai herum – erste Sichtung seit 30 Jahren

Schon wieder! Holländisches Insektengift in deutschen Bio-Eiern

So tötet der Klimawandel die Korallen des Great Barrier Reef

Wal stirbt, weil er mehr als 80 Plastiktüten im Magen hat 😢

Süüüüüüüüüüß. Und gefährdet. 10 Tiere, die wir lieben und töten

Wale stranden zu Dutzenden – 6 Erklärungen für das Tierdrama

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Darum schmeckt Cola aus Glasflaschen besser als aus der Dose

Welche ist eigentlich die beste Cola? Darüber wird immer wieder gerne gestritten. Die einen schwören auf Coca-Cola, andere bevorzugen Fritz-Kola und wieder andere wollen nichts anderes als Pepsi trinken.

Aber auch unter den Coca-Cola-Liebhabern gibt es Meinungsverschiedenheiten: Während die einen nur das Ursprungsprodukt – also Cola – mögen, favorisieren die anderen Cola Light und wieder andere Cola Zero oder Cola Life.

Bleibt noch eine dritte Frage, über die sich die Fans des Softdrinks gerne …

Artikel lesen