Bildquelle: REWE Group
Bildquelle: REWE Group
Anzeige

Saisonaler Genuss: Wie ihr mit eurem Speiseplan zum Erhalt der Infrastruktur im ländlichen Raum beitragen könnt

Es gibt doch nichts Besseres, als frisches, saisonales Obst und Gemüse aus der Region zu genießen und das zu konsumieren, was auch gerade um die Ecke wächst. Knackige Salate im Frühjahr und Sommer, leckeres Wintergemüse und Kohl in der kälteren Jahreszeit. Das ist nicht nur besonders lecker, sondern bringt noch ganz andere Vorteile mit sich. Denn über die Zukunft der Umwelt und von vielen ländlichen Betrieben wird auch auf unseren Tellern entschieden.
01.06.2022, 11:3305.07.2022, 11:32

Unabhängig von der Jahreszeit gibt es in den Supermärkten immer eine große Auswahl an Obst- und Gemüsesorten. Dennoch lohnt es sich für euch bei eurem Einkauf, öfter auch mal bei saisonalen Erzeugnissen aus eurer Region zuzugreifen. Das ist nicht nur nachhaltiger aufgrund der kürzeren Transportwege, sondern oft auch frischer und dementsprechend besonders lecker. Denn importierte Früchte werden meist unreif geerntet und reifen erst während der Lagerung nach. Das Wichtigste ist aber, dass ihr die ländlichen Betriebe in eurer Umgebung mit eurem Einkauf aktiv unterstützen könnt: Dank der „REWE Lokal-Partnerschaft“ hab ihr nicht nur direkten Zugang zu saisonalen und regionalen Lebensmitteln, sondern unterstützt gleichzeitig die lokalen Lieferanten und Landwirte.

Mit regionalen Lebensmitteln die lokale Landwirtschaft unterstützen

Um direkt beim Einkauf an frische und regionale Erzeugnisse zu gelangen, gibt es die „REWE Lokal-Partnerschaft“. Mit dieser Initiative unterstützt REWE die lokalen Lieferanten und Landwirte, um die Landwirtschaft vor Ort zu stärken. Gleichzeitig erleichtern sie es den kleineren lokalen Betrieben ihre Erzeugnisse zu vermarkten – sowohl im REWE Markt als auch über verschiedene Werbemaßnahmen. Innerhalb der „REWE Lokal-Partnerschaft“ kümmern sich sogenannte „Lokalitätsbeauftragte“ um die jeweiligen Anliegen der Erzeuger und begleiten deren Produkte auf dem gesamten Weg vom Feld bis in das Supermarktregal. Dank des Lebensmitteleinzelhändlers können die regionalen Lieferanten und Landwirte ihre Lebensmittel – auch in kleinen Mengen – vertreiben und dies individuell, unkompliziert ohne viele Zwischenhändler.

Innerhalb der Initiative bietet REWE seinen Partnern eine verlässliche Vertragspartnerschaft mit fairer Honorierung und dem Zugang zu einem großen Netzwerk an Vermarktungsmöglichkeiten. Gleichzeitig arbeitet der Lebensmitteleinzelhändler gemeinsam mit ihnen an Innovationen zum Schutz von Tier und Umwelt.

Die „REWE Lokal-Partnerschaft“ bietet regionalen Lieferanten und Landwirten eine starke und zuverlässige Zusammenarbeit. Bildquelle: Milles Studio/Stocksy
Die „REWE Lokal-Partnerschaft“ bietet regionalen Lieferanten und Landwirten eine starke und zuverlässige Zusammenarbeit. Bildquelle: Milles Studio/Stocksy

Erfahre hier mehr über die „REWE Lokal-Partnerschaft“ >>

Doch wann hat welche Obst- und Gemüsesorte Saison?

Ob und wann ihr beispielsweise gefüllte Paprika oder einen leckeren Erdbeerkuchen frisch und regional genießen könnt, erfahrt ihr hier:

Frühling

Diese Jahreszeit steht ganz im Zeichen der feinen Küche: Neben süßen Erdbeeren, könnt ihr euch auf Rhabarber als Kompott oder zum Nachmittagstee auf Omis Kuchen freuen. Aber auch der leckere Spargel darf im Frühling auf keinem Tisch fehlen. Zusätzlich bieten euch saftige Radieschen, knackige Salate und frische Kräuter einen gesunden Start ins Jahr.

Sommer

Die warme Jahreszeit lockt mit süßen und aromatischen Früchten und Gemüsesorten in zahlreichen Farben und Formen: Himbeeren, Heidelbeeren sowie Zucchini, Tomaten, Brokkoli und noch vieles mehr. In den Sommermonaten ist die Luft erfüllt von den süßen Gerüchen der Früchte – die perfekte Zeit, um ein wenig in der Küche herumzuexperimentieren und neue Desserts und Kuchen zu entdecken. Egal, ob ein frischer Sommersalat mit Zucchini und Tomaten oder einem leckeren abendlichen Prosecco mit frischen Erdbeeren: Im Sommer ist die regionale Auswahl reichhaltig und vielfältig.

Bund und lecker: Die heimischen Obstsorten überzeugen vor allem durch ihren intensiven Geschmack und ein herausragendes Aroma. Bildquelle: REWE Group
Bund und lecker: Die heimischen Obstsorten überzeugen vor allem durch ihren intensiven Geschmack und ein herausragendes Aroma. Bildquelle: REWE Group

Herbst

Wenn es wieder etwas kälter und dunkler wird, ist es auch wieder Zeit für wärmende Momente Zuhause. Statt auf einen leichten Sommersalat, freut man sich jetzt auf ein cremiges Pilzrisotto mit regionalen Pilzsorten, die so vielfältig sind, dass für jeden etwas dabei ist. Außerdem ist der Herbst die Zeit der Kürbisse – egal, ob als Suppe oder einfach nur im Ofen mit ein wenig Olivenöl gebacken, das wandelbare Gemüse passt auf jeden Tisch. Aber vor allem Äpfel und Birnen haben in dieser Jahreszeit ihre Saison und schmecken frisch vom Obstbauern in der Nähe ganz besonders lecker.

Winter

Auch wenn die kalte Jahreszeit in unserem Breitengrad nicht ganz so viel Regionales bietet, können die verfügbaren Kohlsorten und Wurzelgemüse dennoch für Abwechslung auf den Tellern sorgen. Hier ein raffinierter Spitzkohl-Eintopf und da den Rosenkohl mal mit gesunden Vollkornnudeln kombiniert – euren Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt.

Neugierig geworden? Schau doch mal auf rewe.de/regional vorbei, was gerade bei dir in der Region Saison hat.

Mit gutem Gewissen Einkaufen

Wer heute etwas für die Landwirtschaft vor Ort tun will, kann beim Einkaufen die Augen nach regionalen und saisonalen Produkten offenhalten. Es braucht nicht viel: Bereits die Eier vom Kleinbauern nebenan oder Obst nach Herkunft und Saison ausgewählt, hilft der lokalen Landwirtschaft und der Umwelt ungemein. Und wer weiß, vielleicht entdeckt ihr ja ganz neue interessante Gerichte für euch!

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit REWE GROUP REWE Markt GmbH, Domstraße 20, D-50668 Köln erstellt.

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Saisonaler Genuss: Wie ihr mit eurem Speiseplan zum Erhalt der Infrastruktur im ländlichen Raum beitragen könnt
Es gibt doch nichts Besseres, als frisches, saisonales Obst und Gemüse aus der Region zu genießen und das zu konsumieren, was auch gerade um die Ecke wächst. Knackige Salate im Frühjahr und Sommer, leckeres Wintergemüse und Kohl in der kälteren Jahreszeit. Das ist nicht nur besonders lecker, sondern bringt noch ganz andere Vorteile mit sich. Denn über die Zukunft der Umwelt und von vielen ländlichen Betrieben wird auch auf unseren Tellern entschieden.

Unabhängig von der Jahreszeit gibt es in den Supermärkten immer eine große Auswahl an Obst- und Gemüsesorten. Dennoch lohnt es sich für euch bei eurem Einkauf, öfter auch mal bei saisonalen Erzeugnissen aus eurer Region zuzugreifen. Das ist nicht nur nachhaltiger aufgrund der kürzeren Transportwege, sondern oft auch frischer und dementsprechend besonders lecker. Denn importierte Früchte werden meist unreif geerntet und reifen erst während der Lagerung nach. Das Wichtigste ist aber, dass ihr die ländlichen Betriebe in eurer Umgebung mit eurem Einkauf aktiv unterstützen könnt: Dank der „REWE Lokal-Partnerschaft“ hab ihr nicht nur direkten Zugang zu saisonalen und regionalen Lebensmitteln, sondern unterstützt gleichzeitig die lokalen Lieferanten und Landwirte.

Zur Story