Bild: c&a mode gmbh & co. kg
Anzeige

So setzt sich C&A für mehr Nachhaltigkeit ein

Mit über 1.400 Filialen in 18 europäischen Ländern und mehr als 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist C&A eines der führenden Modehandelsunternehmen Europas. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen bereits einige wichtige Schritte in Richtung mehr Nachhaltigkeit unternommen und unternimmt auch aktuell Anstrengungen, um Nachhaltigkeit von einem Nischen- zu einem allgemein wahrgenommenen Thema zu machen.
23.03.2022, 09:5824.03.2022, 13:13

Im Mittelpunkt stand und steht dabei vor allem die Idee, den Kundinnen und Kunden die Entscheidung für nachhaltigere Mode zu erleichtern. Vor allem bei der Verwendung von nachhaltigeren Materialien hat sich C&A in den vergangenen Jahren einen Vorsprung erarbeitet. Doch auf diesen Lorbeeren will sich der Konzern nicht ausruhen. Man hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt, die man bis 2028 erreichen möchte. Unter anderem sollen bis dahin 100 % der Kernmaterialien nachhaltiger1 bezogen werden, sieben von zehn Produkten durch die Verbindung von Innovation und Kreislaufwirtschaft eine längere Lebensdauer haben und 50 % der Einwegkunststoffe in Geschäften, im Online-Shop und in der Lieferkette durch nachhaltige Alternativen ersetzt werden.

Animiertes GIFGIF abspielen
Durch das Label #WearTheChange an den Kleidungsstücken von C&A erkennst du schnell Outfits, bei denen Materialien und Herstellungsweise nachhaltiger sind als bei herkömmlichen Textilien.Bild: c&a mode gmbh & co. kg

Wirft man einen Blick auf den Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens für das Jahr 2020, merkt man schnell, dass die Realisierung dieser ambitionierten Zukunftspläne durchaus im Bereich des Machbaren liegen. Lag der Einsatz von nachhaltigerer Baumwolle 2016 noch bei 53 % so wurde er im Jahr 2020 europaweit auf 100 % gesteigert. Der Anteil nachhaltigerer Rohstoffe1 betrug 2020 in Europa ganze 71 %.

Cradle to Cradle bei C&A

Das Cradle to Cradle Products Innovation Institute hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Produktion von Dingen, die für Mensch und Umwelt gut sind, voranzutreiben. Der Cradle to Cradle Certified®-Produktstandard ist weltweit anerkannt und steht für sicherere, nachhaltigere Produkte, die als Teil einer Kreislaufwirtschaft hergestellt werden.

Bereits 2017 hat C&A seine erste Cradle to Cradle Certified® Zertifizierung erhalten. Inzwischen hat das Unternehmen über 4 Millionen Cradle to Cradle Certified®-Produkte auf den Markt gebracht. Und das C2C-Produktportfolio wird kontinuierlich erweitert.

2018 entwickelte C&amp;A die weltweit erste Jeans, die mit dem Cradle to Cradle Certified<sup>® </sup>Gold-Level zertifiziert wurde.
2018 entwickelte C&A die weltweit erste Jeans, die mit dem Cradle to Cradle Certified® Gold-Level zertifiziert wurde.Bild: c&a mode gmbh & co. kg

Folgende Kriterien machen die Cradle to Cradle Certified®-Produkte bei C&A aus:

  • Sie sind vollständig recycelbar.
  • Sie werden mit erneuerbaren Energien hergestellt.
  • Bei ihrer Herstellung werden nur Farbstoffe und Chemikalien verwendet, die kein Risiko darstellen.
  • Diese Kleidungsstücke werden in Betrieben hergestellt, die die Menschenrechte respektieren und Arbeiter:innen fair behandeln.
  • Das Wasser, das für den Herstellungsprozess von Cradle to Cradle Certified®-Produkten verwendet wird, wird aufbereitet und teilweise als Leitungswasser wieder in den Wasserkreislauf gebracht.

Es gibt ein Leben nach dem Kleiderschrank

Der schonende Umgang mit Ressourcen wird immer wichtiger. Der Umwelt zuliebe müssen wir uns von der leider immer noch weitverbreiteten Wegwerfmentalität verabschieden und damit anfangen, in Produktkreisläufen zu denken. Bei C&A ist dieser Prozess bereits in vollem Gange. So fragt man sich schon bei der Herstellung eines nachhaltigeren Kleidungsstückes, was mit diesem einmal passiert, wenn es nicht mehr getragen wird. Welchem neuen Verwendungszweck könnte man beispielsweise ein Hemd zuführen? Wäre sein Stoff nicht die ideale Grundlage für eine Einkaufstasche, einen Schal oder einen Kissenbezug? Wenn ein Produkt bereit für sein nächstes Leben ist, nimmt C&A es zurück und startet so seine neue Karriere.

„We Take It Back“

Wo wir gerade beim Zurückbringen sind. Die „We Take It Back“-Initiative ist ein weiterer Baustein in der Nachhaltigkeitsstrategie von C&A. Wenn du dich von einem Kleidungsstück trennen möchtest, kannst du es einfach zu C&A zurückbringen. Das ist in mehr als 500 Filialen in neun europäischen Ländern und online in Deutschland sowie Frankreich möglich. Wie genau das funktioniert, was du abgeben kannst und was nicht, erfährst du hier.

Mit „We take it back“ schenkst du deinen aussortierten Kleidern mehr als nur ein Leben.
Mit „We take it back“ schenkst du deinen aussortierten Kleidern mehr als nur ein Leben.Bild: c&a mode gmbh & co. kg

Seitdem das Programm 2018 offiziell an den Start ging, wurde schon 3.053.637 Kilo Alttextilien – das sind etwa 727 Lkw-Ladungen – ein neues Leben ermöglicht. Das ist großartig, aber nicht genug. Viel zu viele alte Stoffe, die wiederverwendet werden könnten, landen im Müll. Damit muss Schluss sein. Mit der Initiative „We Take It Back" ermöglicht C&A ungenutzten Textilien ein neues Leben, um Mode zu Kreislaufmode zu machen.

Halte bei deinem nächsten Einkauf bei C&A doch einfach mal Ausschau nach nachhaltiger produzierten Produkten und denk mal darüber nach, wie auch du bewusster mit Kleidung umgehen kannst, um so deinen Fashion-Lifestyle nachhaltiger zu gestalten.

1 C&A definiert nachhaltigere Rohstoffe als den Anteil an Rohstoffen, die von Dritten zertifiziert werden. Dazu gehören unter anderem
- durch den Organic Content Standard (OCS) oder Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierte BioBaumwolle
- Baumwolle, die bezogen wird durch die Better Cotton Initiative (BCI)
- Viskose, die unter den Bedingungen der CanopyStyle Initiative bezogen wird
- recyceltes Polyester zertifiziert nach dem Global Recyled Standard (GRS) oder Recycled Claim Standard (RCS)
- Daunen, die dem Responsible Down Standard (RDS) entsprechen

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit C&A Mode GmbH & Co. KG, Wanheimer Strasse 70, 40468 Düsseldorf erstellt.

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Grey's Anatomy, Staffel 18: Lieblingscharakter kehrt nach 14 Jahren zurück
Am 21. März startet die achtzehnte Staffel Grey's Anatomy noch vor der Free-TV-Premiere auf Disney+. Fans freuen sich auf die Rückkehr eines beliebten Charakters aus der Vergangenheit der Serie.

+++ SPOILERWARNUNG: In diesem Artikel wird nicht viel verraten, aber zumindest erfahrt ihr, welcher Charakter zu Grey's Anatomy zurückkehrt und ihr bekommt eine ganz kleine Staffelvorschau. Wollt ihr spoilerfrei bleiben, lest am besten nicht weiter. +++

Zur Story