Polizei am Tatort in Hanau. Hier hat ein Mann am Mittwochabend mehrere Menschen erschossen – seine Tat war offenbar rassistisch motiviert.
Polizei am Tatort in Hanau. Hier hat ein Mann am Mittwochabend mehrere Menschen erschossen – seine Tat war offenbar rassistisch motiviert.
Bild: reuters

Reaktionen auf Attentat: Trauer, Angst und Wut

20.02.2020, 10:2620.02.2020, 19:11

Bei einem Anschlag am Mittwochabend in Hanau (Hessen) sind mindestens elf Menschen getötet worden. Auch der mutmaßliche Täter ist nach Angaben der Ermittler tot. Der Mann handelte offenbar aus rassistischen Motiven.

Der hessische Landtag hat mit einer Schweigeminute der Opfer der tödlichen Schüsse in Hanau gedacht, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen geplanten Besuch in Sachsen-Anhalt abgesagt.

Bundesweit sorgt der Anschlag für Entsetzen, Trauer und Wut, aber auch Angst.

(lin)

Themen

Somuncu nach Shitstorm wegen Podcast-Beleidigungen: "Ziel erreicht"

Am Dienstag bebte Twitter. Die Satiriker Serdar Somuncu und Florian Schroeder hatten in einem Radioeins-Podcast mit von Twitter-Nutzern als rassistisch, antiziganistisch und sexistisch wahrgenommenen Aussagen einen Shitstorm provoziert. Der Sender sah sich genötigt, in einem Statement den Podcast zu verteidigen, sich für fehlende redaktionelle Einordnung des Gesagten und verletzte Befindlichkeiten zu entschuldigen.

Am Dienstagnachmittag dann durften Schroeder und Somuncu bei Radioeins selbst …

Artikel lesen
Link zum Artikel