Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Christin N: Privat/Getty Images/Montage Watson

Was sie macht, ist top secret – Das ist die Soldatin Christin N.

31 Tage, 31 Frauen. Im Monat März werden wir anlässlich des "Womens' History Month" bei watson jeden Tag eine bemerkenswerte Frau vorstellen. Tag 30: Soldatin "Christin".

Heute stellen wir eine Frau vor, dessen Gesicht wir zwar nicht zeigen dürfen, die aber trotzdem nicht ungesehen bleiben darf. Den Namen unserer Protagonistin haben wir auf ihren Wunsch hin geändert. Weil das, was sie täglich tut top secret ist. Christin ist nämlich bei der Bundeswehr und tut dort täglich etwas, das keine andere Frau in Deutschland tut.

Was macht sie?

Als Berufssoldatin, Hauptfeldwebel und Sensorik-Spezialistin bedient und überwacht Christin die Sensorik an Board von verschiedenen Flugzeugtypen und macht Luftbildaufnahmen. Kurz: Sie ist maßgeblich an der Planung anstehender Missionen beteiligt. Ja, top secret eben.

Alltag kennt sie im Beruf nicht, genauso wenig wie Langeweile – manchmal telefoniert sie mit dem Botschafter der USA, um Filmeinkäufe aus den USA zu koordinieren. An anderen Tagen steht das an, was zur jährlichen Routine eines jeden Soldaten gehört: ein 12 Kilometer langer Marsch mit 15 Kilogramm Gepäck auf dem Rücken. Unterschiede bei der Messung ihrer und der Daten ihrer männlichen Kollegen gibt es im Gegensatz zum Basis-Fitness-Test nicht. Die Hindernissbahn müssen alle gemeinsam überstehen. Und das schweißt zusammen, losgelöst vom Geschlecht.

Was macht sie besonders?

"Leistung entscheidet, nicht das Geschlecht". Mit diesem Grundgedanken wirbt die Bundeswehr um die Bewerbungen von Frauen. Dabei wäre ein Porträt über eine Soldatin von Christins Rang vor etwa 20 Jahren noch unmöglich gewesen. Willkommen in allen Laufbahnen heißt der Bund Christin und ihre Kameradinnen erst seit den Jahr 2000.

In ihrer Staffel, von der es in Deutschland nur diese eine gibt, ist sie bis heute die einzige Frau. Ein Blick auf ein aktuelles Schaubild zeigt, warum.

Der weibliche Weg zum Bund:

Bild

Ist das schon Gleichberechtigung? Bild: Bundeswehr

Von 117 auf knapp 22.000 in 33 Jahren. Gleichberechtigung, so wie im Titel des Schaubildes angekündigt, ist damit noch lange nicht erreicht, aber es geht voran. Auch Christin, die sich mittlerweile daran gewöhnt hat, die einzige Frau sowie das Küken im Job zu sein und "stets einen respektvollen und professionellen Umgang" genießt, freut sich dennoch über jeden weiblichen Zuwachs. "Sich sowohl mit einer Frau als auch einem Mann über die Strapazen dieses Jobs austauschen zu können, ist essentiell", meint sie.

Gezwungen werden zum Wehrdienst kann in Deutschland keiner mehr – vielleicht inspiriert. Christin gefällt ihr Beruf und vielleicht ist sie bald nicht mehr die einzige Deutsche Sensorik-Spezialistin bei der Bundeswehr.

In ihren eigenen Worten:

"Um Erfolg zu haben und seine Ziele erreichen zu können, darf man sich nicht entmutigen lassen sondern an seine Fürsprecher denken. Es ist nicht wichtig, wie viele man hat, sondern auf welche man sich auf dem Weg zum Ziel verlassen kann."

31 Frauen-Porträts bei watson.de

Anlässlich des "Womens' History Month" stellen wir euch 31 bemerkenswerte Frauen vor – Frauen, die in den unterschiedlichsten Bereichen außerordentliches leisten.

Hier könnt ihr, sobald sie alle erschienen sind, alle Folgen nachlesen:

1. Kristina Hänel
2. Sasha Marianna Salzmann
3. Mahret Ifeoma Kupka
4. Nura
5. Gina Lückenkämper
6. Ria Schröder
7. Christiane Nüsslein-Vollhard
8. Kübra Gümüşay
9. Steffi Jones
10. Laura Gelhaar
11. Malu Dreyer
12. Suzie Grime
13. Aya Jaff
14. Raphaela Vogel
15. Barbara Stollberg-Rilinger
16. Mithu Sanyal
17. Katrin Suder
18. Ebow
19. Julia Görges
20. Doro Bär
21. Sibel Schick
22. Luisa Neubauer
23. Katharina Schulze
24. Doctorella
25. Lilly Bladszun
26. Fine Bauer
27. Nino Haratischwili
28. Anne Wernicke
29. Ingrid Wenzel
30. Christin N.

100 Jahre Frauenwahlrecht

abspielen

Video: watson/katharina kücke

Das könnte dich auch interessieren:

"Wir sind wie Menschen zweiter Klasse", sagt die Anführerin des US-Cheerleader-Aufstands

Link zum Artikel

1 Jahr nach MeToo: Welche 9 Hashtags noch heute weiterleben

Link zum Artikel

Lasst Barbie in Ruhe! Verteidigung einer unterschätzten Frauenikone

Link zum Artikel

Frauenrap = Schwesta Ewa? Dann schau dir mal diese Rapperinnen an 

Link zum Artikel

Dieser Mann erklärt Männern MeToo – mit Hilfe von Tritten in die Eier

Link zum Artikel

"Komm, lass mich dein Daddy sein." New Yorkerin sammelt Ekel-Catcalls 

Link zum Artikel

Joggen, laut Musik hören – worauf viele Frauen aus Angst nachts verzichten

Link zum Artikel

80-Jährige verklagt Sparkasse und zeigt, wie Feminismus geht

Link zum Artikel

GoT-Star Natalie Dormer sagt: "MeToo war absolut notwendig!"

Link zum Artikel

Und wie würde ein männlicher Autor dich beschreiben?

Link zum Artikel

"Er hat genau gezielt" – Aktivistin Jutta Ditfurth im ICE mit Metallstock attackiert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die lächerlichsten Stockfotos zum Thema Frauen und BH's

Warum gucken Frauen "Germany's Next Topmodel"?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vier Wörter, zwei Fehler – Nazis blamieren sich mit Plakat bei Demo in Magdeburg

Wer ein Nazi ist, scheint noch lange kein Rechtschreibnazi zu sein...

Am Samstag wollte eine rechte Bürgerinitiative in Magdeburg eine Großdemonstration veranstalten. Was als großer Fackelmarsch angekündigt war, scheiterte an relativ geringer Resonanz: 200 Rechte - darunter Angehörige der AfD-Abspaltung "Aufbruch deutscher Patrioten", Republikaner, NPDler und parteilose Nazis - versammelten sich. Im November 2018 kamen in Magdeburg beim letzten Mal, als ein solcher Fackelmarsch stattfand, …

Artikel lesen
Link zum Artikel