Deutschland
Bild

Bild: dpa Pool

Ex-Pfleger Högel zu lebenslanger Haft verurteilt

Im Prozess um die beispiellose Mordserie des früheren Krankenpflegers Niels Högel ist der 42-Jährige am Donnerstag wegen 85 weiterer Morde an Klinikpatienten zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Darum geht's im Fall Högel:

Högel musste sich vor dem Landgericht Oldenburg verantworten, weil er über Jahre hinweg schwerkranke Patienten auf Intensivstationen von Krankenhäusern in Oldenburg und Delmenhorst mit Medikamenten vergiftet haben soll, um sie wiederzubeleben. Viele starben dabei.

Angeklagt waren ursprünglich 100 Fälle, die bei systematischen Nachforschungen entdeckt worden waren. Högel hatte zuvor bereits zweimal wegen einzelner Taten vor Gericht gestanden. Er wurde in den Prozessen schon wegen sechs Patiententötungen verurteilt.

Die Anklage hatte in ihrem Plädoyer lebenslange Haft wegen weiterer 97 Morde gefordert. Auch die Verteidigung sprach sich in ihrem Schlussantrag für eine lebenslange Haftstrafe aus, aber wegen 55 Morden und 14 Mordversuchen.

(ll/afp)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Lauterbachs Ex-Frau vergleicht Corona im TV mit "normaler Grippe"

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach gehört seit Beginn der Corona-Pandemie zu den Befürwortern von konsequenten Schutzmaßnahmen. Damit hat er sich viele Freunde und auch einige Feinde gemacht. Seit dem Ausbruch des Virus ist der Mediziner ein gern gesehener Gast in Polit-Talkshows, wo er seinen Standpunkt ausführlich darlegen kann.

Seine Ex-Frau Angela Spelsberg, von der Lauterbach sich 2004 trennte und 2010 scheiden ließ, ist ebenfalls vom Fach. Die Epidemiologin leitet das …

Artikel lesen
Link zum Artikel