Deutschland
Bild

Manche Kunden berichten dabei davon, dass bis zu sechs Mal innerhalb einer Woche Pakete bei ihnen ankamen. Bild: getty/imago/montage

Du hast ein Amazon-Paket erhalten, das du nicht bestellt hast? Damit bist du nicht allein

Derzeit erhalten einige Amazon-Kunden Pakete, obwohl sie nichts bestellt haben, berichten Verbraucherschützer. Das Komische: Was es mit dem Ganzen auf sich hat, kann keiner sagen.

Amazon-Kunden berichten derzeit von mysteriösen Paketen, die bei ihnen eintreffen. In diesen liegen manchmal teure Gegenstände, wie beispielsweise ein Fernglas oder ein Smartphone. Die betroffenen Kunden haben dabei weder etwas bestellt, noch handelt es sich um ein Geschenk von Verwandten oder Bekannten. Das berichtet die Verbraucherzentrale Nordrhein Westfalen.

Manche Kunden berichten dabei davon, dass bis zu sechs Mal innerhalb einer Woche Pakete bei ihnen ankamen. Die Verbraucherschützer schließen dabei Identitätsdiebstahl oder einen anderen Fall von Bestellbetrug aus. Auch Paket-Irrläufer ließen sich in den bekannten Fällen ausschließen, bei denen ein buntes Sammelsurium an Waren von der Mausefalle bis zum Smartphone in den Paketen steckte.

Amazon selbst spricht von "betrügerischen Methoden", schreibt die Verbraucherzentrale NRW. Klar ist den Verbraucherschützern zufolge nur, dass die Sendungen nicht von Amazon selbst stammen, sondern von diversen Händlern, die den Marktplatz des Handelsriesen als Verkaufsplattform nutzen.

Was hinter der ganzen Sache steckt, sei unklar. Spekulationen zufolge sollen Händler aus Fernost einen Zweit-Account im Namen der Adressaten eröffnen und darüber die Artikel kaufen. Dadurch steige das jeweilige Produkt im Amazon-Verkaufs-Ranking. Zudem lasse sich mit dem Account der Shop des Händlers positiv bewerten.

Eine andere Vermutung: Händler leeren durch die Methode ihre Amazon-Lager, statt unverkaufte Produkte wieder nach China zu verschiffen. Es sei nämlich günstiger, die Waren an zufällig gewählte Adressen in Deutschland zu schicken. Gegen die These spricht aber, dass sich unter den Produkten auch teure Smartphones finden.

Was muss ich tun, wenn ich so ein Paket bekomme?

Wer unverlangt Pakete von Händlern erhält, muss die Waren darin nicht aufbewahren. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Es gebe nicht einmal die Pflicht, den Absender zu kontaktieren, falls sich ein Herkunftsnachweis am oder im Paket findet.
Auch eine gegebenenfalls beiliegende Rechnung müsse nicht beglichen werden. Der Empfänger hat den Verbraucherschützern zufolge das Recht, die Ware in solchen Paketen selbst zu nutzen, zu verschenken oder zu entsorgen.

(Dieser Text ist zuerst auf t-online.de erschienen) 

Alles rund ums Thema Post und Pakete:

DHL-Bote wirft Paket aufs Dach – und reagiert sofort

Link zum Artikel

DHL – Bei 3 von 10 Paketen im Test wurde gar nicht erst versucht, sie zuzustellen

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus – Darum kommen deine Pakete vor Weihnachten oft nicht an

Link zum Artikel

Du hast noch nicht alle Geschenke? Warum Amazon jetzt keine gute Adresse ist

Link zum Artikel

"Can you feel it?" – NEIN, KANN ICH NICHT! eBay kontert den Amazon-Weihnachtswerbespot

Link zum Artikel

Warum Amazon jetzt von einem seiner größten Konkurrenten verklagt wird

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus: Deshalb landen Pakete im Müll und nicht bei dir

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Im Finale führt Sat.1 Kandidatin mit skurrilem Sex-Talk vor

Link zum Artikel

Luke Mockridge im "Fernsehgarten": Anwalt erklärt, was dem Comedian jetzt droht

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten": Plötzlich taucht er wieder auf – und äußert sich

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Angriff in Frankfurt: AfD-Politiker betreiben Hetze mit Foto von falschem Kind

Der mutmaßliche Mord an einem Achtjährigen in Frankfurt bewegt die Menschen weiter. Während eine Spendenkampagne Kreise zieht, versuchen Unbekannte, mit dem Foto eines anderen Kindes Stimmung zu machen.

Nachdem ein Mann in Frankfurt einen achtjährigen Jungen vor einen einfahrenden ICE geschubst hat, ist über das Kind weiter wenig bekannt. Um die Angehörigen und ihre Rechte zu schützen, geben die Behörden nichts heraus. Während ein Frankfurter transparent eine Spendenkampagne für die Familie gestartet hat, haben Unbekannte einfach ein fremdes Bild genutzt, um vermeintlich an den toten Jungen zu erinnern.

Am Mittwochabend kursierten im russischen Netzwerke vk.com und kurz danach auf Facebook erste …

Artikel lesen
Link zum Artikel