Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
25.09.2018, Berlin, Deutschland - Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Foto: v.l. Horst Seehofer und Angela Merkel und Volker Kauder. *** 25 09 2018 Berlin Germany Meeting of the CDU CSU Bundestag faction Photo v l Horst Seehofer and Angela Merkel and Volker Kauder

Stunde der Niederlage: Horst Seehofer, Angela Merkel und Volker Kauder. Bild: imago stock&people

Beziehungsstatus: Krise – der Irrsinn der GroKo in 4 Schritten

peter riesbeck

Stabilität mahnt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an. So lautet sein stetes Argument für die Große Koalition im Land. CDU, CSU und SPD aber finden nur mühsam zusammen. Erst am Sonntagabend konnte ein Bruch des Bündnisses im Streit über Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen vermieden werden. Von der Rückkehr zur Sacharbeit sprachen hinterher alle. Kanzlerin Angela Merkel. SPD-Chefin Andrea Nahles. Und CSU-Chef Horst Seehofer.

Die Rückkehr zur neuen Sachlichkeit aber dauerte nur wenig mehr als vierzig Stunden. Dann putschte die Unionsfraktion und wählte Merkels Vertrauten Volker Kauder als Fraktionsvorsitzenden ab. 

Mit diesem Votum ist klar: "Alternativlos" – das Mantra von Merkels Kanzlerschaft – gilt nicht mehr. 

Eine Analyse in 4 Schritten.

Die Reaktionen – der Anfang vom Ende der Groko

Irgendwie erinnert das alles an die Endphase von Rot-Grün und von Kanzler Gerhard Schröder. Der gab im Streit um die Arbeitsmarktreformen erst den Parteivorsitz ab, dann musste er Sachfragen mit dem Vertrauensvotum verbinden, nach der verlorenen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen rief er noch am Wahlabend Neuwahlen aus – und verlor 2005 gegen Angela Merkel dramatisch.

Der Neue

10.09.2018, Berlin: Ralph Brinkhaus, CDU-Bundestagsabgeordneter und Unions-Vize-Fraktionsvorsitzender, nimmt an Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag teil. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Ralph Brinkhaus, 50, kommt aus dem Münsterland. Er kämpfte ohne Unterstützung des Establishments. Auch deshalb ist sein Sieg ein Aufstand von unten. Bild: dpa

Jetzt hat Angela Merkel mit Volker Kauder ihren vielleicht wichtigsten Verbündeten in der CDU verloren. Imperien zerbröseln vom Rande her. Auch deshalb ist diese Wahl um die Fraktionsspitze so wichtig. Das zeigen auch die Reaktionen. 

FDP-Chef Christian Lindner sagte dem Ereigniskanal "Phoenix": 

"Frau Merkel wäre gut beraten, die Vertrauensfrage zu stellen."

Christian Lindner, FDP-Vorsitzender

Umfrage

Sollte Merkel wie Schröder 2005 jetzt vorgezogene Neuwahlen anstreben?

  • Abstimmen

37

  • Ja, das Hackmack in der Groko nervt nur noch!46%
  • Nein, dann verlieren Union und SPD und alles wird noch unruhiger.19%
  • Wählen jetzt, Jamaika [Union, Grün, FDP] ist die Lösung.19%
  • Wählen jetzt, dann kommt #aufstehen und der Aufschwung für alle.11%

Der Grünen-Fraktionschef Toni Hofreiter erklärte: 

"Das zeigt die tiefe kulturelle Spaltung der Union."

Toni Hofreiter, Vorsitzender der Grünen-Fraktion

Der umtriebige Linken-Bundestagsabgeordnete Fabio de Masi, Unterstützer von Sahra Wagenknechts #aufstehen, twitterte:

Fazit: Die Überraschung ist groß. Und trotz aller Beteuerungen riecht es nach Kanzlerinnendämmerung.

Die Koalition hat jetzt noch einen Problembären: Angela Merkel

CDU-Chefin Angela Merkel fasste sich kurz. Sie dankte Volker Kauder "für 13 Jahre außerordentlich guter Zusammenarbeit" und ergänzte, sie habe Ralph Brinkhaus "natürlich gratuliert".  Merkel: 

"Zu den Stunden der Demokratie gehört auch die Niederlage."

Angela Merkel, CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin

Bislang dachte man bei #Groko und Problembär eher an Horst Seehofer. Jetzt ist auch Angela Merkels Autorität beschädigt. 

So sah die Welt noch vor fünf Jahren aus:

Nun wackelt der Sockel doch bedächtig. 

Fazit: Wenig Stabilität. Noch weniger Aktion. Die Handlungsfähigkeit der Kanzlerin ist stark eingeschränkt. 

Die angeschlagenen Partner – Horst Seehofer und Angela Partner

Auch die Regierungspartner versprühen wenig Kraft. 

Der Ärger aus Bayern bleibt:

Bundesinnenminister Horst Seehofer vor der Kabinettsitzung in Berlin am 19. September 2018. Kabinettsitzung in Berlin *** Federal Interior Minister Horst Seehofer before the Cabinet meeting in Berlin on 19 September 2018 Cabinet meeting in Berlin

Bild: imago stock&people

Horst Seehofer hat sich zum Ziel gesetzt, Merkel (und ihre Flüchtlingspolitik) zu blockieren. Viele hoffen, die Tage des CSU-Chefs sind gezählt. Ein schwaches Ergebnis seiner Partei bei der Landtagswahl am 14. Oktober und Seehofer wird zum Entsorgungsfall. Doch Vorsicht: Der Mann wird wohl als CSU-Chef gehen, aber er könnte als Innenminister bleiben. Auch die CSU dürfte sich nach mäßigem Landtagswahlergebnis stärker profilieren wollen.


Fazit: Bayern bleibt eine "loose canon".

Ging so, oder?

25.09.2018, Berlin: Andrea Nahles (r), Vorsitzende der SPD, und Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, unterhalten sich zu Beginn der Sitzung der SPD-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

SPD-Vize Olaf Scholz und Parteichefin Angela Nahles. Bild: dpa

Andrea Nahles hat in der Affäre um Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen auch nicht gerade glücklich gehandelt. Selbst im zweiten Versuch – Versetzung ohne Gehaltserhöhung für Maaßen – bleiben Differenzen mit Horst Seehofer. Von den Umfragewerten der SPD ganz zu schweigen. 

Fazit: Seehofer, Nahles, Merkel – die große Koalition ist ein Bündnis der Schwächelnden.

Die Alternativen – Jamaika, Schäuble, Wahl

Es war auffällig, wie zurückhaltend sich FDP und Grüne äußerten. FDP-Chef Lindner kommt seinem Ziel, dem Aus für Angela Merkel, näher. Mit neuer Führung ließe sich dann auch nochmal über Jamaika reden. Erst vor wenigen Wochen legten FDP und Grüne gemeinsam Vorschläge zur Finanzierung der Bildungspolitik vor. 

Der präsidiale Ersatzmann:

German Parliament President Wolfgang Schaeuble addresses the parliament before the start of the 2019 budget debate at the lower house of parliament Bundestag in Berlin, Germany, September 11, 2018.      REUTERS/Hannibal Hanschke

Bild: X02197

Wolfgang Schäuble ist schon 76. Aber der Bundestagspräsident ist der Mann für die ernsthaften Worte. Sei es im Interview, sei es bei der Eröffnung der Plenarrunden wie jüngst zu den Ausschreitungen in Chemnitz – Wolfgang Schäuble findet die passenden, staatstragenden Worte, nicht der blasse Bundespräsident Steinmeier. Schon in der Eurokrise war es Schäuble, der die zaudernde Unionsfraktion von den Geldern für Griechenland überzeugte. Zumindest in einer Übergangsphase könnte er leiten.

Letztes Szenario: Die Groko übersteht Bayern-Wahl (14. Oktober) und Hessen-Wahl (28. Oktober), bringt den Brexit auf dem EU-Sondergipfel auf den Weg (18. November) und geht dann in Neuwahlen.

Die CDU hat dann die Wahl – eher national und konservativ mit Jens Spahn oder liberal und rheinisch-kapitalistisch mit Annegret Kramp-Karrenbauer. Darüber könnten dann die Wähler in einer Neuwahl entscheiden. 

Fest steht: Die Groko in ihrer jetzigen Verfassung verfehlt ihre Ziele. 

Fazit: Weiter so? Ist nicht. Die Groko geht in die letzte Runde.

(per)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Annegret Kramp-Karrenbauer macht sich über Drittes Geschlecht lustig

Das Stockacher Narrengericht geht auf einer 700 Jahre alte Tradition zurück und ist der Höhepunkt der schwäbisch-alemannischen Fastnacht. Dort lädt ein Narrengericht von 20 Narrenrichtern eine beklagte Person aus der Bundes- oder Landespolitik ein. Diese muss sich dann dem spöttischen Gericht stellen und verteidigt sich auch auf eben jene Art und Weise.

Dieses Mal war CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer dran, die sich zunächst über das rein männliche Narrengericht lustig machte. Doch …

Artikel lesen
Link zum Artikel