Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
man defeated by his shadow boxing

Bild: iStockphoto

Die Union verliert, grinst und freut sich zu früh

Volker Bouffier sieht nicht wirklich nach einem Verlierer aus. Erst wird der Ministerpräsident Hessens lange beklatscht von seiner CDU. Dann sagt er mit einem fast seltsamen Grinsen: "Wir haben schmerzliche Verluste erlitten, die machen uns demütig". Aber wie gesagt: So richtig demütig sieht Bouffier nach den Ergebnissen der Hessenwahl einfach nicht aus.

Stattdessen packt er aus:

"Unser Ziel, stärkste Kraft zu werden, haben wir dennoch erreicht."

"Schmerzlich" klingt anders. Auch aus Berlin kommen ähnlich erleichterte Gratulationen von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer. Sie sieht ebenfalls nur erreichte Wahlziele. Rot-Rot-Grün habe man verhindert, die CDU in Hessen ist stärkste Kraft. Eigentlich, so klingt das, ist ja alles noch einmal gut gegangen. Monate des Regierungsstreits, fallende Umfragewerte, alles jetzt erst einmal vorbei.

Bouffier sagt dementsprechend am Wahlabend noch einmal in Richtung Bundespartei: Man müsse jetzt mit dem Streiten aufhören. Von der CDU in Berlin kommt einsichtig das Echo zurück: "Wir müssen jetzt mit dem Streiten aufhören."  

Das alles ist schön und gut, hat aber einen Haken. Nicht die Christdemokraten werden über die Zukunft der Regierung in Berlin entscheiden. Sondern die SPD.

Von dort kommen wesentlich selbstkritischere Töne. Man könnte auch sagen, im Willy-Brandt-Haus und in den Landeszentralen der SPD herrscht Untergangs-Stimmung. Der nunmehr dreifache Wahlverlierer Thorsten Schäfer-Gümbel sagt: "Wir haben nicht ansatzweise das Ergebnis geholt, das wir holen wollten."

Tatsächlich hat die SPD so wenige Stimmen in Hessen wie seit 1946 nicht mehr. Die Grünen könnten in der Nacht zum Montag sogar noch vorbeiziehen. Das ist nicht weniger als eine weitere Katastrophe nach der verkorksten Bayernwahl vor zwei Wochen.

Und das wird Folgen haben müssen

Auch die Parteivorsitzende Andrea Nahles sagt, so könne es nicht weitergehen. Sie will einen "verbindlichen Fahrplan", an dem sich die Union bis zum nächsten Jahr messen lassen solle. Dann könne die SPD klar entscheiden, ob sie weitermachen will oder nicht, sagt Nahles. Vermutlich hatte sie diese Idee schon eine Weile in petto, schließlich war das schlechte Ergebnis in Hessen abzusehen.

In der Theorie könnte so ein Fahrplan Zeit für die Parteichefin kaufen, und auch Zeit für die GroKo. Aber ähnlich schon wie bei der Fehlentscheidung um Hans-Georg-Maaßen könnte Nahles die Kräfte in ihrer Partei unterschätzen.

Es ist schlicht überhaupt nicht klar, ob der Rest der SPD einem solchen Plan zustimmen wird.

Allen voran werden die einflussreichen Jusos rund um Kevin Kühnert sich intern vermutlich gegen die Idee stellen. Kühnert will die GroKo schon lange verlassen. Und auch im Rest der SPD gewinnt der Exit-Wunsch immer mehr Zulauf. Am Schluss könnte Nahles mit ihrem "Fahrplan" deshalb alleine stehen.
Überstimmt sie der Vorstand, könnte die SPD also doch noch aussteigen.

Dann hat der Wahlabend in Hessen doch noch für das Ende der GroKo gesorgt. Und das Grinsen des Volker Bouffier könnte im Nachhinein einfrieren, auch wenn er seine Regierung gehalten hat. 

Und hier nochmal visualisiert:

Reichstag, the german parliament, in Berlin, Germany

Bild: iStockphoto

Die Wahlen in Hessen als Film-Blockbuster

Natürlich darf SPD-Politikerin Sawsan Chebli Rolex tragen

abspielen

Video: watson/Yasmin Polat, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Trotz ESC-Stimmverbot: So stimmt ihr für S!sters ab – und warum die Jury so wichtig ist

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Freunde und Feinde beim ESC – Ein Land hat noch nie Punkte an Deutschland vergeben

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Deutschland in Jury-Wertung nur 21. – warum die Stimmen aus Weißrussland wohl nicht zählen

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

So sehen deine Freunde nicht, dass du ihre WhatsApp gesehen hast

Link zum Artikel

WTF? Australien könnte mit "Frozen"-Auftritt den ESC gewinnen – was dann passiert

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

ESC trifft auf DSDS: So reagiert das Internet auf Luca Hänni

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

WhatsApp: Für Android gibt es 3 Neuerungen – eine davon will wirklich keiner

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kramp-Karrenbauer hat nicht einfach einen Witz gemacht – sie denkt wirklich so

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer steht nach ihrer "Comedy-Einlage" beim Stockacher Narrengericht in der Kritik. Sie befördere LGBTI-feindliche Stimmungen, sagen die einen. Sie habe nur einen Witz gemacht und werde nun zum Opfer einer Empörungskultur, meinen andere.

Kramp-Karrenbauers Auftritt ist jedoch mehr als ein dumpfer Fastnachts-Gag. Denn mehrere Äußerungen aus den vergangenen Jahren zeigen: Die CDU-Chefin denkt wirklich so.

AKK handelt sich nicht zum ersten Mal einen …

Artikel lesen
Link zum Artikel