Deutschland

Jedem dritten Arbeitslosen fehlt Geld für eine richtige Mahlzeit

Es ist eine Studie, die für Aufsehen sorgen dürfte: Fast jeder dritte Arbeitslose in Deutschland gibt nach einem Zeitungsbericht an, sich nicht regelmäßig eine vollwertige Mahlzeit leisten zu können.

Entsprechend äußerten sich bei einer EU-Erhebung 30,3 Prozent der deutschen Erwerbslosen, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet.

Die Zahlen stammen aus der EU-Datenbank SILC, die das Statistische Bundesamt auf Anfrage der Linksfraktion ausgewertet hat, und beruhen auf der Selbsteinschätzung der befragten Haushalte.

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So war die erste Nacht auf der Straße: 9 Obdachlose erzählen

Langsam aber sicher wird es wieder Winter und die Temperaturen liegen in einigen Regionen Deutschlands bereits um die 0 Grad Celsius, nachts hat es teilweise bereits Minusgrade. Wen die Kälte am härtesten trifft, sind die Obdachlosen, die ihre Tage und Nächte im Freien verbringen. Letzte Schätzungen haben ergeben, dass in Deutschland rund 678.000 Menschen obdachlos sind.

Doch auf der Straße zu leben, ist nicht nur im Winter hart. Ständige Unsicherheit und der Ausschluss aus der Gesellschaft …

Artikel lesen
Link zum Artikel