Deutschland

Jedem dritten Arbeitslosen fehlt Geld für eine richtige Mahlzeit

Es ist eine Studie, die für Aufsehen sorgen dürfte: Fast jeder dritte Arbeitslose in Deutschland gibt nach einem Zeitungsbericht an, sich nicht regelmäßig eine vollwertige Mahlzeit leisten zu können.

Entsprechend äußerten sich bei einer EU-Erhebung 30,3 Prozent der deutschen Erwerbslosen, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet.

Die Zahlen stammen aus der EU-Datenbank SILC, die das Statistische Bundesamt auf Anfrage der Linksfraktion ausgewertet hat, und beruhen auf der Selbsteinschätzung der befragten Haushalte.

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Wie sozial und nachhaltig ist das Konjunkturpaket? Experten machen den Faktencheck

Mit "Wumms" aus der Corona-Krise kommen: So kommentierte Finanzminister Olaf Scholz (SPD) das neue Konjunkturprogramm der Bundesregierung. Nach fast 21 Stunden Verhandlungen – diesmal ohne Nachtschicht – wurde am Mittwochabend bekannt: Das 130 Milliarden Euro schwere Paket, das die Rezession in Folge der Corona-Pandemie abfedern soll, steht.

57 Punkte umfasst das GroKo-Paket, das Unternehmen, aber auch Familien und Bezieher von sozialen Leistungen finanziell unterstützen soll. Auch der …

Artikel lesen
Link zum Artikel