Dürre: Der Bund will bis zu 170 Millionen Euro Hilfen an die Bauern zahlen

Landwirte mit starken Einbußen wegen der Dürre sollen Nothilfen des Bundes bekommen.

Angesichts von Ernteschäden "nationalen Ausmaßes" will der Bund 150 Millionen bis 170 Millionen Euro ergänzend zu Länderprogrammen geben, sagte Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) am Mittwoch in Berlin.

Die Landwirte in Deutschland rechnen in diesem Jahr wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit mit erheblichen Ernteausfällen. Dem Deutschen Bauernverband (DBV) zufolge gibt es bei der Getreideernte einen Rückgang von 26 Prozent gegenüber der durchschnittlichen Menge von 2013 bis 2017. 

(pb/dpa)

Themen

Umfragen: Union büßt weiter massiv in Wählergunst ein

Die Union verliert zwei neuen Umfragen zufolge rasant an Ansehen in der Bevölkerung. In einer neuen Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch) sank die Zustimmung für die Unionsparteien bei der Sonntagsfrage von 37 Prozent Anfang Februar auf jetzt 28.5 Prozent. Die Grünen kommen auf 21 Prozent, die SPD auf 18 Prozent. FDP und Linke erreichen jeweils 8.5 Prozent, die AfD erzielt 10 Prozent.

Die Affäre einzelner …

Artikel lesen
Link zum Artikel