Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

In dieser deutschen Großstadt kommt der Krankenwagen zu spät

19.03.18, 10:16 22.03.18, 15:31

In Leipzig herrscht ein Mangel an Rettungswagen. Jetzt reagiert der Landkreis Leipzig Land. Weil die Stadt die Sanitäter aus dem Umland einsetzt, stoppt Landrat Henry Graichen, CDU, die Rettungsfahrten in Zentrum.

"Unsere Rettungsfahrzeuge befinden sich in einem Netzwerk im Landkreis", erklärte Graichen dem Rundfunksender MDR

Innerhalb von zwölf Minuten soll der Sanitäter am Einsatzort sein. Klingt gut, klappt in Leipzig aber nicht. bild: dpa

Eigentlich sollte ein Rettungswagen binnen zwölf Minuten am Einsatzort sein. Klingt gut. Klappt aber nicht in Leipzig. Und deshalb werden kurzerhand die Sanitäter aus dem Umland der Stadt okkupiert. Bringen die Kranke oder Verletzte ins Zentrum werden die Umland-Sanitäter kurzerhand von der Leitstelle der Stadt rekrutiert.

Nun hat der Landrat des Umlandkreises Leipzig-Land genug. "Wir diskutieren seit Monaten mit der Integrierten Regionalleitstelle. Wenn ein solches Defizit in unserer Aufgabenerfüllung erkennbar ist, wir aber keine Möglichkeiten haben, darauf einzugreifen, bleibt mir keine andere Möglichkeit als dies bei der Landesdirektion anzuzeigen", sagte Graichen dem MDR.

Das Land reagiert zögerlich. Am 26. März soll es zu einem Gipfeltreffen mit Ministerpräsident Michel Kretschmer, CDU.

Ihnen wird geholfen. Am 26. März

Das könnte dich auch interessieren:

Ölt eure Sprint-Tasten – Usain Bolt könnte bald in FIFA 19 dabei sein

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

"Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben" – Jana bezieht bewusst Hartz IV 

Diesen Ausblick kannst du dir in den kommenden Wochen abschminken 😥

Polizeistreifen auf der Straße melden – das steckt hinter dieser "Cop Map"-Aktion

US-Studenten feiern Party – plötzlich bricht der Fußboden ein

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bundeswehr prüft nach Moorbrand auf radioaktive Strahlung

Spezialisten der Bundeswehr untersuchen nach dem Moorbrand bei Meppen Boden, Luft und Wasser nach Spuren von radioaktiver Strahlung und Quecksilber. "Die Strahlenmessstelle Süd ist mit dem Auftrag vor Ort, zu überprüfen, ob Einsatzkräfte einer Strahlenbelastung ausgesetzt gewesen sein könnten", sagte ein Sprecher der Bundeswehr der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Dem Verteidigungsministeriums zufolge liegen keine akuten Hinweise auf radioaktive Strahlung oder erhöhte Quecksilberbelastung …

Artikel lesen