Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Hier erfährst du, ob die Warnstreiks auch deine Stadt betreffen

Die folgenreichen Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben erneut den Nahverkehr in mehreren deutschen Großstädten lahmgelegt. Besonders stark betroffen waren am Donnerstagmorgen Niedersachsen und der Großraum Stuttgart.

Am dritten Warnstreiktag in Folge bleiben zudem in vielen Kommunen Kitas und Stadtverwaltungen geschlossen. Mancherorts arbeiten Müllentsorger und Stadtreiniger nicht. Auch in Krankenhäusern waren Einschränkungen des Betriebs angekündigt. Bundesweit legen Zehntausende Beschäftigte des Bundes und der Kommunen ihre Arbeit nieder.

Hier wird gestreikt: 

Die anhaltenden Warnstreiks zielen auf die voraussichtlich abschließende Tarifrunde für die 2.3 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen. Sie beginnt an diesem Sonntag in Potsdam und soll bis voraussichtlich Dienstag dauern. Die Gewerkschaften fordern für die Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn. Aus Sicht der Arbeitgeber sind die Forderungen zu hoch.

(hd/dpa/afxp)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

AKK vs. Spahn – wer kann besser merkeln? Der watson-Kandidatencheck

Angela Merkel geht. Im Dezember als CDU-Vorsitzende. (Spätestens) 2021 als Bundeskanzlerin. Auch wenn der Wirtschaftslobbyist Friedrich Merz am Dienstag offiziell seine Kandidatur erklärt hat – als Favoriten für Merkels Nachfolge gelten: 

Jens Spahn kommt aus dem Münsterland, katholisch, konservativ, mit einem Mann verheiratet. Das geht, selbst in der CDU. Spahn will die CDU wieder fest im konservativen Lager verankern, mehr Tweed statt Tweet. Nur wie das aussehen soll, moderner …

Artikel lesen
Link to Article