Man using laptop in a dark room.

Bild: iStockphoto

$%& Creep! Ein Unbekannter veröffentlicht massenhaft Nacktmontagen von Frauen im Netz

Ein Unbekannter soll Bilder von Dutzenden Frauen aus Remscheid für Nacktfoto-Montagen missbraucht und die Bilder im Internet verbreitet haben. Die Polizei in Wuppertal meldet:

Der Täter habe die Frauen offenbar fotografiert und dann laut Polizei

«ihre Köpfe mehr oder weniger stümperhaft auf nackte Körper montiert»

Die Fotos seien auf einer bestimmten Seite im Internet veröffentlicht worden, zu der die Polizei aber zunächst keine Angaben machte. Bei den Fotos handele es ich nicht um Profilbilder aus sozialen Medien, sagte die Sprecherin. Ob sie heimlich geschossen wurden, sei noch unklar. Einen konkreten Tatverdächtigen gebe es noch nicht. Mehrere Opfern hätten allerdings von einem Eisverkäufer gesprochen.

(mbi/dpa)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Politikwissenschaftler zu Giffeys Rücktritt: "Geschickter Schachzug"

Angesichts anhaltender Diskussionen über die Aberkennung ihres Doktortitels will Franziska Giffey (SPD) ihr Amt als Bundesfamilienministerin aufgeben. Die 43-Jährige habe Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Kabinettssitzung am Mittwoch um Entlassung gebeten, teilte ihr Ministerium mit. Spitzenkandidatin der SPD für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus will Giffey, die auch SPD-Landesvorsitzende in der Hauptstadt ist, indes bleiben. Aus CSU und AfD wurde Kritik an diesem Vorgehen …

Artikel lesen
Link zum Artikel