100-Jährige löscht Feuer in ihrem Altenheim und verhindert Katastrophe 

Bild

Bild: imago stock&people

Eine 100 Jahre alte Frau hat in ihrem Zimmer in einem Alten- und Pflegeheim im ostfriesischen Rhauderfehn reaktionsschnell ein Feuer gelöscht und so eine Katastrophe verhindert. Eine umgefallene Nachttischlampe hatte eine Wolldecke in Brand gesetzt.

Die Bewohnerin sei glücklicherweise rechtzeitig aufgewacht und habe die Flammen weitestgehend gelöscht, heißt es im Bericht der Feuerwehr. "Durch die schnelle Reaktion der 100-Jährigen konnte eine Katastrophe verhindert werden." Die Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung. (hd/dpa) 

Themen

Richter untersagen Kooperation zwischen Spahn-Ministerium und Google

Das Landgericht München hat eine Kooperation zwischen dem Bund und dem Internetkonzern Google zu einem Gesundheitsportal vorläufig untersagt. Die Richter gaben am Mittwoch zwei Anträgen auf einstweilige Verfügungen gegen die Bundesrepublik, vertreten durch das Bundesgesundheitsministerium, und den US-Konzern im Wesentlichen statt, wie das Gericht mitteilte. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Bund und Google wollen die Entscheidung zunächst prüfen.

Bei der Kooperation geht es …

Artikel lesen
Link zum Artikel