Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: dpa

Ein Toter und 16 Verletzte bei Brand in Leipzig – Verdächtiger gefasst

30.03.18, 10:47 31.03.18, 09:45

Vermutlich durch Brandstiftung ist in der Nacht zum Karfreitag ein Mehrfamilienhaus in Leipzig vollständig ausgebrannt, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Feuer im Treppenhaus ausgebrochen

Insgesamt 34 Menschen im Alter zwischen acht Monaten und 79 Jahren wurden in Sicherheit gebracht. Zwei Bewohner sprangen vom Dach in Sprungtücher der Feuerwehr.

Am Donnerstagabend kurz vor 23 Uhr wurde die Feuerwehr darüber informiert, dass es im Treppenhaus des Gebäudes brenne. Als die Rettungskräfte wenig später eintrafen, stand das Haus bereits komplett in Flammen.

Die Löscharbeiten dauerten die gesamte Nacht an, am frühen Morgen stürzte das Treppenhaus ein. 

Über Wärmebildkameras entdeckten Feuerwehrleute in der 4. Etage eine Leiche, über die Identität war zunächst nichts bekannt. Nach Befragungen durch die Kriminalpolizei vor Ort habe sich der Verdacht einer vorsätzlichen Brandstiftung erhärtet, teilte die Polizei weiter mit.

In dem Zusammenhang wurde ein 32-jähriger tatverdächtiger Bewohner des Hauses vorläufig festgenommen.

(pb/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum dürfen Ferkel noch bis 2021 betäubungslos kastriert werden? Und 3 weitere Fragen

In Deutschland werden Millionen Ferkel wenige Tage nach der Geburt ohne Betäubung kastriert. Diese traditionelle Methode soll vermeiden, dass Fleisch von Ebern einen strengen Geruch und Beigeschmack bekommt. Nach jetzigem Stand ist es ab dem 1. Januar 2019 verboten, Ferkel ohne Betäubung zu kastrieren.

Weil die Große Koalition aus CDU, CSU und SPD sich den Wünschen aus Landwirtschaft und Fleischindustrie gebeugt hat und das Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration verschieben …

Artikel lesen