Jeder Dritte fällt durch die Führerscheinprüfung – Tendenz steigend

In Deutschland scheitern immer mehr Fahrschüler an den Führerscheinprüfungen. Bei mehr als jeder dritten Theorieprüfung sind die Prüflinge im Jahr 2017 durchgefallen, das geht aus Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes hervor.

Bei der Theorieprüfung der Klasse B - dem Autoführerschein - ist die Durchfallquote besonders hoch und steigt ebenfalls seit Jahren. 2017 lag sie bei 44,0 Prozent (2016: 42,7 Prozent). Bei der praktischen Prüfung für den Autoführerschein fielen 39,9 Prozent der Anwärter im vergangenen Jahr durch (Vorjahr: 37,6 Prozent).

Wenn sogar die Gif-Katze es schafft...

Animiertes GIF GIF abspielen

Wir drücken allen Prüflingen die Daumen! giphy

Der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände, Gerhard von Bressensdorf, führt die Steigerung in erster Linie auf den größeren Anteil nicht-deutschsprachiger Bewerber zurück.

Ihnen falle die Theorieprüfung schwer, zudem seien sie oft mit einer anderen Verkehrskultur aufgewachsen und bräuchten oft drei bis fünf Anläufe bis sie bestehen, sagte Bressensdorf. In der Praxisprüfung gebe es durch den zunehmenden Verkehr immer mehr Fehlerquellen für Prüflinge.

Die geringsten Durchfallquoten hat Hessen mit 31.4 Prozent bei der Theorie und 23 Prozent bei der praktischen Prüfung. Schlusslicht bei den Theorieprüfungen ist Sachsen-Anhalt mit 44.9 Prozent, bei den Praxisprüfungen ist es Hamburg mit 41.6 Prozent.

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Promillegrenze, Helmpflicht, zu zweit fahren? Die wichtigsten Fragen zum Hype E-Scooter

Jetzt schnell noch von hier zum Museum! Zu Fuß, mit dem Auto? Mit dem Bus oder mit dem Rad? Äh, nö. Wer als Großstädter etwas von sich hält – so hat man den Eindruck – der fährt jetzt Elektro-Tretroller. Seit einem Monat kann man in Deutschland mit solchen E-Scootern fahren – den eigenen oder einen gemieteten. In Großstädten wie Berlin ist das Angebot groß. Und die Nachfrage auch, wenn man sich so auf den Straßen umsieht.

Wenn ein neues Verkehrsmittel erlaubt wird, gibt es jedoch auch viele …

Artikel lesen
Link zum Artikel