Deutschland

Karussel erinnert an Hakenkreuz: Freizeitpark nimmt Attraktion außer Betrieb

Die Adler sollen nicht mehr fliegen im Freizeitpark "Tatzmania" in Löffingen. Dabei ist die Attraktion im Schwarzwald erst vor wenigen Tagen zum ersten mal in Betrieb gegangen.

Warum also? In Bewegung erinnern die beiden Arme des Fahrgeschäfts mit Namen "Egale Fly" oder "Adlerflug" an zwei Hakenkreuze.

So sieht das dann aus:

Einem SWR-Bericht zufolge waren es weniger die Besucher des Parks in Baden-Württemberg, als vielmehr Internetnutzer, die sich an dem Design gestört haben. Trotzdem: Park-Bertreiber Rüdiger Braun hat entschieden, dass das Karussell vorerst still stehen soll. Ihm sei die Hakenkreuz-ähnliche Form zunächst nicht aufgefallen. Gegenüber dem SWR betont er, dass er sich "bei allen Personen, die sich gestört oder beleidigt fühlen durch unser Design, entschuldigen" wolle.

Wie geht es weiter mit dem Adlerflug? Der Hersteller werde das Design ändern, so Braun. Statt vier "Adlern" sollen dann nur noch drei auf jeder Seite fliegen.

Der Adlerflug im Video:

abspielen

Video: YouTube/NU.nl

(tam)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Sachsen formieren sich gerade rechte Bürgerwehren – dahinter stecken Neonazis

Im sächsischen Döbeln hat die Polizei am Mittwoch eine Gruppe – bestehend aus fünf Männern und einer Frau – aufgelöst, die zuvor durch den Ort patrouillierte.

Zum wiederholten Male hatte sich dort eine sogenannte "Bürgerwehr" formiert. Zum wiederholten Male ging die Polizei dagegen vor.

Laut MDR haben die Beamten dabei ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Schutzzone" beschlagnahmt, außerdem sei Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Uniformierungsverbot gestellt worden.

Auf der gleichnamigen Facebookseite …

Artikel lesen
Link zum Artikel