Deutschland

Europapark Rust: Die "Piraten in Batavia" kommen zurück! 

07.06.2018, 11:1607.06.2018, 11:55

Der Geschäftsführer des Europaparks Rust, Michal Mack, hat in einem Tweet bekanntgegeben, dass die "Piraten in Batavaia" wieder aufgebaut werden sollen.

Gegenüber den "Stuttgarter Nachrichten" bestätigte eine Europapark-Sprecherin den Plan. Und sagte weiter: "Es wird wieder eine Attraktion für die gesamte Familie geben und es wird eine Indoor-Themenfahrt sein, wie es sie bislang auch war."

Die neue Piraten-Attraktion soll auch wieder im holländischen Themenbereich errichtet werden. 

Ihr Wunsch – und der vieler anderer Menschen – wurde erhört: 

Am 26. Mai war im Freizeitpark ein Großbrand ausgebrochen. Sieben Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Als das Feuer ausbrach, befanden sich bis zu 25.000 Besucher in dem Park.

So sah das aus: 

1 / 10
Feuer im Europapark in Rust
quelle: dpa / joost derijck
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Anlage wurde nach Ausbruch des Brands geräumt. Etwa 500 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Den Europapark besuchen nach Angaben des Unternehmens mehr als 5,6 Millionen Menschen pro Saison.

Wie sehr freust du dich über die Rückkehr der "Piraten in Batavia"? Schreib es uns in die Kommentare! 

(hd/dpa) 

Nach Eskalation in Lützerath: Emilia Fester fordert Polizei-Debatte

Zwischen 15.000 (Schätzung der Polizei) und 35.000 (Schätzung der Veranstaltenden) Menschen sind am zweiten Januarwochenende nach Nordrhein-Westfalen geströmt. Ihr Ziel: Das Dorf Lützerath. Das Symbol des Raubbaus an der Erde für die Einen, ein guter Kompromiss für die Anderen. Konkret geht es darum, dass der Energiekonzern RWE das Dorf abbaggern möchte, weil sich darunter Braunkohle befindet.

Zur Story