Deutschland

Das Beziehungsmatch zur Bayernwahl. Folge 1: Dauersingle seit 1966 sucht...

Am Sonntag ist Matchday! Die CSU wird sich dann einen Partner zum Regieren suchen. Müssen. 

Die Partnersuche ist bekanntlich nie leicht. Erst recht, wenn man so lange alleine war. So, wie die CSU. Seit 1966 ist sie (mit einer Unterbrechung) Dauersingle. Das macht natürlich was mit einem. Das hinterlässt Spuren. Weil die Gefahr dann groß ist, mitunter etwas wunderlich zu werden.

Ab Sonntag, kurz nach 18 Uhr, wird die CSU einen Partner brauchen. Für eine Koalition. 

Umfragen sprechen eine deutliche Sprache: Vorbei mit dem Singledasein...

"Bayerntrend": CSU: 33%, Grüne: 18%, SPD: 11%, Freie Wähler: 11%, AfD: 10%, FDP: 6%, Linke: 4,5% 
ZDF-Politbarometer: CSU: 35%, Grüne: 18%, SPD: 12%, Freie Wähler: 10%, AfD: 10%, FDP: 5,5%, Linke: 4,5%

Auch der Beziehungsmarkt ist nicht von gestern. Mit einer klassischen Kontaktanzeige ist es da nicht getan. Aber Söder und Co. haben Glück.

Wir helfen bei der Partnersuche und haben einmal die Tinderprofile für die Kennenlernphase angelegt. Nur für den Fall...

Diese Konstellationen sind möglich...

„Große“ Koalition: CSU + SPD 
CSU Grün: CSU + Grüne
CSU Plus: CSU+ Freie Wähler + FDP
CSU Braun: CSU + FDP + AfD
CSU Free: Grüne + SPD + Freie Wähler + FDP

*Gemessen allein an den Zahlen des "Bayertrends" kämen CSU und SPD auf keine Regierungsmehrheit.

Folge 1: "Große" Koalition

Eine Zweierkoalition ist die erste Alternative. Gerade für den Quereinstieg in den turbulenten Beziehungsmarkt. Ein möglicher Koalitionspartner wäre die SPD. Liegt ja auch nahe. Das Land wird von einer großen Koalition regiert. Und auf Bundesländerebene koalieren SPD und CDU in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und im Saarland. Laut Umfragen könnte es in Bayern für eine solche Konstellation gerade so reichen. Für die CSU wäre das Risiko einer Koalition mit der SPD überschaubar. 

Die Profile

"In meinem Raumschiff ist noch Platz"

Bild

Bild

Bild: watson mit Fake Profile Generator

In der roten Ecke:

Bild

Bild

Bild: watson

Love me tinder?

Bild: watson montage mit pixiz

Gibt es ein Match, darf gechattet werden. Miteinander reden werden die Parteien nach gutem alten demokratischen Brauch sicher. Der Start könnte sich dabei etwas holprig gestalten. Kein Wunder, nach so vielen Jahren des Alleinregierens. 

Ein erster, zarter Kontakt, dann lange nichts.

Bild

Bild: watson mit tindertools.com

Was beim ersten flüchtingen Tinderblick wie pure Erotik knistert, entpuppt sich spätesten im Chat als beziehungstechnische Vollkatastrophe. Paartherapeuten wissen: Gegensätze ziehen sich nur für den Moment an. Für eine längerfristige Beziehung sind Gemeinsamkeiten elementar. Die inhaltlichen Schnittmengen zwischen CSU und SPD sind allerdings überschaubar. Alter und Wohnort passen. Das war's dann aber auch. Inhaltlich setzt Natascha Kohnen auf Wohnen, Mietpreisbremse und Kitaplätze. Markus Söder auf AnKerzentren, Raumfahrt und Bayern first. 

Und: Die SPD macht grundsätzlich keine guten Erfahrungen mit unionsgeführten Juniorpartnerschaften. Bei historisch gruseligen zehn Prozent plus der SPD in Bayern und ein paar zerquetschten Prozentpunkten mehr im Bund wird sich die SPD so schnell nicht für großkoalitionäre Neuauflagen begeistern lassen. 

Außerdem: Bleiben SPD und CSU weiterhin so konstant unter ihren Möglichkeiten, könnte es selbst rechnerisch nicht für eine Zweierkonstellation reichen.

Beziehungswahrscheinlichkeit: mau.

Fazit: Wisch und weg, die Suche geht weiter. 

Weiter geht auch das watson-Beziehungsmatch. Morgen mit Folge 2. CSU + Grüne = ? 

Wusste mal wieder keiner: Markus Söder ist der König der Flachwitze...

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

DIE Antifa ist Lieblingsfeind der Rechten: Doch was Gegner da beschwören, gibt es nicht

Donald Trump hat den Rechten dieser Welt mal wieder eine Bauernfängerbühne geboten, wie nur er es kann. Öffentlichkeitswirksam verkündete der US-Präsident am Wochenende, die "Antifa" als Terrorgruppe einstufen zu wollen. Kann man sich kaum ausdenken.

Dennoch springen seit dem Wochende rechte, "besorgte" und rechtsoffene Kräfte weltweit auf den Anti-Antifa-Zug des Präsidenten auf. In Deutschland etwa kam es zu einem heftigen Streit unter dem Hashtag #ichbinAntifa. Unter ihm wehrten sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel