Wirbel um Einsatz an Berliner Grundschule – Polizei gibt Entwarnung

05.06.2018, 11:2005.06.2018, 12:42

Wegen des Verdachts einer Gefahrenlage hat die Berliner Polizei eine Grundschule im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen geräumt. Mittlerweile gab die Behörde jedoch gegenüber watson Entwarnung.

Gegen 10 Uhr waren laut Polizeiangaben zwei verdächtige Personen an der Schule gemeldet worden. Die Polizei konnte jedoch keine Verdächtigen finden.

Lehrer und Schüler waren aus der Schule geführt worden, Polizisten mit Maschinenpistolen standen vor dem Schulgelände. 

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und bat , den Bereich rund um die Schule zu meiden. Mehrere Straßen wurden gesperrt. 

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen

Experte: "Tornado nicht vorherzusagen" – Sieben Verletzte in Kiel

Ein Tornado zieht laut Polizei in Kiel an der Uferpromenade entlang – Menschen werden ins Wasser gespült oder von Gegenständen getroffen. Ein Meteorologe betont: Vorhersagen lässt sich so ein Ereignis nicht.

Tornados auf dem Wasser sind zu dieser Jahreszeit nach Darstellung eines Meteorologen nicht ungewöhnlich – auch nicht vor Kiel. Nach Polizeiangaben waren am frühen Mittwochabend mehrere Menschen an der Kiellinie verletzt worden. "So etwas ist absolut nicht vorherzusagen", sagte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel