Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Serap Güler (links) neben Bülent Acar, Aiman Mazyek und Horst Seehofer auf der Deutschen Islamkonferenz  Bild: dpa/ screenshot/ watson.de

Weil sie einen Rock trug – Verein würdigt Ministerin in Facebook-Post herab

Die Deutsche Islamkonferenz sorgt seit Tagen für Gesprächsstoff. Allerdings nicht so sehr wegen der Inhalte. 

Sondern zum Beispiel, weil der Innenminister den Gästen Blutwurst servierte:

Jetzt der nächste Trubel. Es geht um einen Beitrag, der sich unter anderem herablassend zu den Teilnehmern der Konferenz äußert.

Auf Facebook veröffentlichte die Gruppierung "Deutsch-Türkische Akademiker" eine Art offenen Brief zur Islamkonferenz, der an Horst Seehofer adressiert und voller Rechtschreibfehler, Beschimpfungen und sexistischer Ausfälle war.

Der geschmacklose Post ist mittlerweile gelöscht, das Blog "Ruhrbarone" hat ihn jedoch noch hier speichern können.

In einem Punkt wird die nordrhein-westfälische Integrationsministerin Serap Güler angegriffen und für ihre Kleiderwahl herabgewürdigt. Güler trug auf der Konferenz einen Rock.

Bild

Serap Güler, Bülent Ucar, Aiman Mazyek und Horst Seehofer  Bild: dpa

In dem mittlerweile gelöschten Beitrag schreibt der Verfasser über Serap Güler:

"Was war mit der Nordrhein-Westfälischen Integrationsministerin los der Frau Güler los ? Wurde sie spontan in ihren jungen Jahren von plötzlichen postmenstrualen Wechseljahrsyndromen überrascht und wollte auf der Islam-Konferenz mal auf gut Deutsch „Die Sau raus lassen“ oder war das der armselige Versuch ihre Kritik von islamischer Kleidung bei Frauen mit einem gänzlichen Widerspruch zu brillieren, in dem Sie „tiefe Einblicke“ in ihre Persönlichkeitsstörung gewährte?"

Der Verfasser fragt weiter, ob Herr Seehofer nicht Angst gehabt hätte, dass Frau Güler sich erkälte.

Und:

"Herr Bundesinnenminister, es laufen – speziell in der männlichen Community – noch bis zur Stunde Wetten, ob die Frau Güler einen Schlüpfer angehabt hat oder nicht."

Es folgt ein Vergleich mit der Schauspielerin aus dem Erotik-Thriller "Basic Instinct" von 1992, die in einer Szene ihre Vulva zeigt. Der Verfasser des Facebook-Posts schreibt von Serap Güler in ihrer "Rolle als Kim Basinger" – bei der Schauspielerin von "Basic Instinct" handelt es sich aber um Sharon Stone. Außerdem frage er sich, ob Serap Güler auch an ihrem offiziellen Arbeitsplatz so herumlaufe.

Der Post wurde von vielen Seiten kritisiert:

So twitterte zum Beispiel Reyhan Şahin, die auch unter ihrem Rap-Namen Lady Bitch Ray bekannt ist, von "hochgradigem Sexismus" und "Menschenverachtung":

Und auch Grünenpolitiker Volker Beck fordert von den Verbänden, die auf der Islamkonferenz anwesend waren, eine Verurteilung:

Weder Serap Güler noch die "Deutsch-Türkischen Akademiker e.V." waren bislang für ein Statement zu erreichen.

(yp)

Alle dürfen tragen, was sie wollen. Auch Rolex:

abspielen

Video: watson/Yasmin Polat, Lia Haubner

Mehr zum Thema findest du hier:

Bevor wieder keiner weiß, was er verbieten will: Was Burka, Tschador und Co. unterscheidet

Link zum Artikel

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Link zum Artikel

Perioden-Shaming im Ramadan – junge Muslimas haben keine Lust mehr drauf

Link zum Artikel

Iranische Frauen dürfen in ein iranisches Stadion – nach 37 Jahren

Link zum Artikel

Islam in Deutschland: Wen meinen Sie eigentlich genau, Herr Seehofer?

Link zum Artikel

AfD-Politiker konvertiert zum Islam – weil ihm das Christentum zu liberal ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels zurück zum BVB? Irgendwann reicht's

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mit 16 filmte ein Mann Hanna unter den Rock – nun kämpft sie dafür, dass das strafbar wird

Sogenanntes Upskirting ist in Deutschland bislang nicht strafbar. Diese beiden Frauen wollen das ändern.

Hanna Seidel war mit einer Freundin und einem Freund auf einem Festival. Die jungen Frauen standen weit weg von der Bühne, es war nicht sonderlich voll. Da tippte eine der beiden Freundinnen Hanna plötzlich an: “Der Typ hat dir gerade unter den Rock gegriffen”. Hanna drehte sich um und sah gerade noch, wie der Mann seine Hand wegzog.

“Hast du mir gerade unter den Rock fotografiert?” Der Typ stritt das ab.

Aber Hanna hatte es gesehen. Und sie entdeckte Polizisten, die ein paar Meter weiter weg …

Artikel lesen
Link zum Artikel