Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
BildBildBildBild

Och nein, wie putzig... Bild: watson-montage

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Die AfD sorgt sich – mal wieder. Nicht nur um die deutsche Frau, sondern in letzter Zeit immer häufiger auch um den deutschen Hund. Das ist nur konsequent. Denn: Gefühlt zwinkert jeder zweite AfD-Sympathisant Lumpi, Waldi oder Rex im Profilbildchen zu.

Zielgruppengerecht postete die AfD am Sonntag dann auch ein Hundewelpenbild mit der steilen These "Verstümmelt, verbrannt, vergewaltigt: Hunde verenden für radikalen Islam!"

In dem Post erklärte die AfD, die Zuwanderung aus islamischen Ländern bedrohe die deutschen Hunde. Der Tierquälerei verpasste sie einen Migrationshintergrund. Zur Beweisführung wird der Fall eines Hundes angeführt, den ein Syrer aus dem dritten Stock eines Hauses im bayerischen Straubing geworfen haben soll. Der Hunde-Post schließt mit der rhetorisch gemeinten Frage: "Müssen wir nach unseren Frauen jetzt auch zunehmend Angst um unsere Vierbeiner haben?" Der Post gingt viral. Der deutsche Hundefreund schäumte.

Der Hundewurf von Straubing ist allerdings schon ein gutes Jahr alt. Die Tat geschah im Februar 2018. Und der 27-jährige syrische Staatsangehörige wurde bereits im August zu einer Geldstrafe verurteilt. Er hatte in Folge eines Streites mit dem Hundehalter den Hund aus dem Fenster geworfen.

Bereits Anfang 2018 versuchte die AfD Bayern diesen Hundewurf von Straubing für sich zu nutzen:

Allerdings verfing die Botschaft nicht so, wie sie vermutlich hätte verfangen sollen. Die große Aufregung blieb aus. An diesem Sonntag dann, ein gutes Jahr später, der erneute Versuch, das Thema zu platzieren. Die These wurde grundsätzlicher: Aus dem "syrischen Tierhasser" konstruierten die AfD-Administratoren das Bild von der "islamischen Zuwanderung", die deutsche Hunde bedrohe. Die Botschaft: Dieser Hundewurf ist kein Einzelfall. Es hat mit dem Islam zu tun. Und die Botschaft kommt an: Seither wird der Hundepost verlinkt, kommentiert und tausendfach geteilt.

Und tatsächlich. Der Hundewurf von Straubing war kein Einzelfall. Bereits im August 2017 flog eine Malteserhündin aus einem niederbayerischen Fenster. Eine 35-jährige Frau hatte ihre Hündin Daisy auf die Fensterbank gesetzt, das Fenster geschlossen und dem Tier damit wohl einen Stoß verpasst. Daisy fiel neun Meter tief und überlebte mit Schädel-Hirn-Trauma, Frakturen in der Pfote und neurologischen Folgeschäden. Aufgrund diverser Vorstrafen wurde die Hundehalterin zu einer Strafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Das teilte die Staatsanwaltschaft Straubing watson mit.

Für die AfD war dieser erste Straubinger-Hundewurf allerdings keine Empörung wert. Die Täterin war Deutsche.

In der Folge kam natürlich niemand auf die Idee, eine Grundsatzdebatte zu führen und natürlich wurden auch keine fetzigen Socialcards über Deutsche gepostet, die Hunde bedrohen. Es musste erst ein Syrer einen Hund werfen, damit eine grundsätzliche Das-Abendland-wird-bedroht-Geschichte daraus wird.

Im Übrigen endet die Empathie der AfD für deutsche Vierbeiner beim Vater aller Hunde: dem Wolf. Für den forderte die AfD jüngst eine Obergrenze.

Wirklich wichtig! Der Black History Month:

abspielen

Video: watson/Fabienne Sand, Katharina Kücke

Das könnte dich auch interessieren:

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Der Strache-Skandal zeigt, was eine AfD-Regierung für Deutschland bedeuten würde

Wenn es darum geht, politischen Gegnern Vorwürfe zu machen, ist auf die AfD Verlass. Wenn es um Korrumpierbarkeit und Demokratieverachtung in der eigenen politischen Familie geht, schweigt die Partei allerdings, oder solidarisiert sich sogar. Der Skandal um Heinz-Christian Strache und die FPÖ zeigt einmal mehr, wie verlogen Deutschlands Neue Rechte ist – und was eine Regierung mit AfD-Beteiligung für das Land bedeuten würde.

In Österreich bebt es seit dem vergangenen Freitag. Videoaufnahmen aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel