Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: unsplash / watson.de

Hilfe! Müssen wir künftig für die Notaufnahme bezahlen?

15.07.18, 20:16 16.07.18, 09:36

Bisher läuft es so: Du hast natürlich genau am Wochenende einen medizinischen Notfall, keine Arztpraxis ist geöffnet und du musst notgedrungen in die Notaufnahme im Krankenhaus fahren. Das kostet dich nichts.

Wenn es nach Andreas Gassen, dem Chef der Kassenärzte, geht, sollte sich das ändern. Zumindest für die medizinischen Fälle, die kein Fall für die Notaufnahme sind.

Um überflüssige Besuche in der Notaufnahme von Krankenhäusern zu verhindern, will der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) notfalls eine Gebühr von den Patienten verlangen.

Gassen sagt:

"Eine finanzielle Steuerung wäre genau der Hebel, der helfen würde. In vielen anderen Ländern Europas ist so etwas längst üblich"

Gassen zum Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

"Wenn sich bestimmte Patienten dem Angebot der niedergelassenen Ärzte dauerhaft entziehen und das System nach Gusto nutzen, wie es ihnen gerade einfällt, muss das finanzielle Sanktionen nach sich ziehen", betont Gassen.

Seiner Ansicht nach gehört der Großteil der Patienten, der in die Notaufnahme kommt, nicht dorthin. "Ziel muss sein, dass wir nur noch diejenigen in den Notaufnahmen haben, die später auch stationär behandelt werden müssen."

Alle anderen müssten ambulant versorgt werden. Dafür sei eine bundesweite Lösung erforderlich.

Der Hintergrund: In ganz Deutschland sind viele Rettungsstellen immer wieder überlastet.

Gassen ist nicht der Einzige, der das Problem beklagt:

Umfrage

Was denkst du: Wäre eine Gebühr für überflüssige Notaufnahmen gerecht?

  • Abstimmen

31 Votes zu: Was denkst du: Wäre eine Gebühr für überflüssige Notaufnahmen gerecht?

  • 65%Fände ich in Ordnung!
  • 29%Was soll das bitte bringen?

(yp/dpa)

Mehr Geschichten aus dem Leben:

"Ich fick' deine Freundin auf der Behindertentoilette" – so überrascht Rapper im Rollstuhl

1 Jahr nach MeToo: Welche 9 Hashtags noch heute weiterleben

"Liberation": 3 Gründe, warum die Popmusik heute noch Christina Aguilera braucht 

Supreme bringt neue Kollektion raus – ein Madonna-Shirt ist auch dabei 👀

11 Britney-Momente, die dir zeigen, wie alt du schon bist 😱

Australisches Label launcht #MeToo-Kollektion (ja, ernsthaft!) – und so sieht sie aus

Jetzt kannst du im weltweit ersten Wurst-Hotel schlafen 

"Quizz die Gesa" Part II – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

In Neuseeland bekommen Opfer häuslicher Gewalt bald 10 Tage Urlaub – und hier?

Es gibt Ärger um dieses Emoji👌 – das hat die Ultrarechte damit zu tun 

Das steckt hinter dem gruseligen Whatsapp-Account "Momo"

Dieses Model zeigt ihre Speckröllchen und wird vom Internet gefeiert ❤️

Unbedingt bis zum Ende lesen 🕮 🕮 🕮 Das sind die 10 schönsten Bibliotheken der Welt

#flamingofloatie: 7 Tricks für das perfekte Instagram-Bild 

Queen Elizabeth und Prinz Philip kommen offenbar nicht zur Taufe von Prinz Louis

"Beim Dreier hinten anstellen" – 16 Sätze, die du im Freibad und beim Sex sagen kannst 

"Ich weiß nicht, was ich falsch mache" – 4 Leser erzählen von ihrer Einsamkeit 

Willst du mit mir Teppich verlegen? Dieses Jodel-Date endet auf dem Boden 

Das Internet liebt dieses Plus-Size-Bikini-Model – zu Recht! 

Astrid-Lindgren-Fans aufgepasst: Ihr könnt nun das Bullerbü-Haus kaufen

"Queer Eye": Die Umstyling-Show der Herzen meldet sich mit Trailer zurück 😍

Yes, Lord! Die erste gleichgeschlechtliche Ehe bei den Royals

Ein Skandal-Rapper will ins Bataclan und Frankreichs Rechte rasten aus

Das sind die 5 beklopptesten Beauty-Trends der vergangenen Jahre

Wer nach diesen 10 Szenen nicht "To All The Boys I've Loved Before" schaut, hat kein Herz

Wie leben die Menschen in Nordkorea? Ein Einblick in 6 Punkten und 11 Bildern

Instagram hat ein Drogenproblem – und bekommt es nicht in den Griff

H&M ändert in Großbritannien die Größen – aber was ist mit Deutschland?

Warum mehr als 230.000 Menschen gegen die  Netflix-Serie "Insatiable" sind

3 Beobachtungen, die zeigen, wie Beyoncé und Jay-Z ihre Liebe inszenieren💕

Fisch-Schlappen sind schon jetzt der ekligste Sommertrend des Jahres

Taylor Swift postet einmal was Politisches – direkt registrieren sich tausende Wähler

Bushido "gönnt sich" eine eigene Radioshow – so kannst du sie hören 

Hier ist (endlich) der Trailer zur 3. Staffel von "Daredevil" – mit neuem Bösewicht

Was passiert, wenn sich das Modelabel "Supreme" die Titelseite einer Zeitung kauft

Zeige deine Klasse! Diese Autorin erklärt, wie ihre Herkunft sie ewig verfolgt

Eminem ist eine Legende! 8 Beweise für alle Ungläubigen

Endometriose-Spezialistin: "Viele Frauen halten ihre starken Regelschmerzen für normal"

Diese 17 Bilder zeigen, wie schön es ist, Zeit alleine zu verbringen

Baden in der Ostsee? Klingt gut, ist aber gerade super eklig!

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nick Name 16.07.2018 07:18
    Highlight Es ist doch so: Die Leute gehen doch nicht aus Faulheit oder niederen Motiven in die Notaufnahme?! Sondern weil es bei fast allen Hausärzten keine offenen Sprechstunden gibt, weil Rechtsunsicherheit herrscht ob man arztbesuchbedingte Absenzen von der Arbeitszeit abziehen darf (an der ETH muss man sie z.B. nachholen, inkl. Anreise, der Hausarzt ist halt nicht am Arbeitsort!) und weil man dann vielleicht am Abend, wenn man in die Permanence könnte, für die Kinder da sein möchte, weil die Partnerin halt auch arbeiten muss und oft noch was zu erledigen hat. Wo lebt ihr alle?!
    0 0 Melden
  • Habra 15.07.2018 21:56
    Highlight Ich wäre zwar durchaus für eine Gebühr für die Notaufnahme, allerdings sollte diese in bestimmten Fällen von der Krankenkasse auch zurückerstattet werden können, auch wenn keine stationäre Aufnahme erforderlich sein sollte. Nur wenn der behandelnde Arzt wirklich keine Notwendigkeit für die Notfallambulanz feststellen würde, könnte die Gebühr von der Krankenkasse einbehalten werden,
    Aber die Entscheidung, ob notwendig bleibt schwierig.
    0 0 Melden

Straftäter und russische Hooligans – so vernetzt sich die Neonazi-Szene beim Kampfsport

Im sächsischen Ostritz haben am Samstag etwa 650 Kämpfer und Besucher am rechtsextremen Kampfsportturnier "Kampf der Nibelungen" teilgenommen. Mit einer bedrohlichen Mischung an Zuschauern und nicht mehr so geheim wie früher noch.

Der "Kampf der Nibelungen" ist längst ein fester Bestandteil im Event-Kalender der deutschen Neonazi-Szene. Das Konzept: Hunderte Rechtsextreme schauen ebenso rechtsextremen Kampfsportlern bei MMA-, K1- und Boxkämpfen zu.

Der Name des Events ist an die germanische …

Artikel lesen