Deutschland
Symbolbild zur drohenden Aufspaltung der Partei und Bundestagsfraktion Alternative für Deutschland AfD nach dem Austritt von Frauke Petry: Parteilogo mit Spalt *** Symbol image to threat splitting the Party and Federal parliamentary group Alternative for Germany AFD after the Exit from Frauke Petry Party logo with Gap

AfD-Politiker Gunnar Lindemann (links) hat offenbar ein Problem mit Greta Thunberg (rechts), weil sie Autistin ist. imago images/Pacific Press Agency/ITAR-TASS/Ralph Peters/watson-montage

AfD-Abgeordneter nennt Greta Thunberg "geistig krank" und fordert Verkauf von VW-Aktien

Die Weihnachtszeit. Eine Zeit, in der sich Menschen besinnen, zur Ruhe kommen, nachdenken und Zurückliegendes reflektieren.

Könnte man meinen. Nicht so bei der AfD.

Während sich AfD-Parteichef Jörg Meuthen bei seiner Weihnachtsansprache vor dem heimischen Baum über ein "herrliches Feinstaub-Spektakel" freut und an den Grünen abarbeitet, beschimpft ein anderer AfD-Politiker die Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Und zwar so:

"Ein Manager, für den ein geistig krankes, behindertes Mädchen ein Vorbild ist, kann nichts taugen."

Gunnar Lindemann twitter

Diesen Satz twitterte der Berliner AfD-Abgeordnete Gunnar Lindemann am zweiten Weihnachtsfeiertag.

VW-Vorstand nennt Greta Vorbild

Mit "ein Manager", der nichts tauge, meint er den Vorsitzenden des Vorstands der Volkswagen AG, Herbert Diess. Denn der hat Greta Thunberg als Vorbild genannt und den VW-Konzern auf einen Systemwechsel eingeschworen, bei dem Klimaschutz eine größere Rolle spielen solle.

Für den AfD-Mann Lindemann offenbar Provokation genug, um die 16-jährige Thunberg, die mit ihrer Form des Autismus' offen umgeht, als "geistig krank" zu beschimpfen. Mehr noch: Offenbar können Menschen mit Behinderung für den AfD-Politiker keine Vorbilder sein.

Der Hass der AfD auf eine 16-Jährige

Seit langem fühlen sich AfD-Politiker und -Anhänger von dem Engagement der Klimaaktivistin Greta Thunberg provoziert. Sie hat in AfD-Kreisen längst Angela Merkel als Sündenbock Nummer 1 abgelöst.

In seiner Twitter-Botschaft fordert der AfD-Abgeordnete Lindemann außerdem seine Anhänger auf, die VW-Aktien zu verkaufen, "solange die noch was Wert sind". Auch Boykottaufrufe gegen den Konzern von Seiten der AfD sind nichts Neues. Zuletzt geäußert, als der Konzern während des Bundesparteitags der AfD in Braunschweig den Schriftzug "Volkswagen Halle" abdecken ließ.

Der Tweet fliegt dem AfD-Abgeordneten um die Ohren

Die Reaktionen auf die Beleidigungen des Berliner AfD-Politikers fallen entsprechend scharf aus. User mit ähnlicher Diagnose melden sich beispielsweise zu Wort und kritisieren das Menschenbild hinter dem AfD-Tweet. Ein Auszug:

(ts)

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Thorsten 27.12.2019 17:37
    Highlight Highlight Die hässliche Fratze der AFD und das was sie vorhaben wird zum Glück immer deutlicher. Jedem,der sie wählt,sollte klar sein, das er/sie den Faschisten und Rassisten seine/ihre Stimme gibt. So viel zum Thema "Protestwähler"!
    • Ingrid Götzken 28.12.2019 16:04
      Highlight Highlight Daran wird sich so schnell auch nichts ändern und unsere Politiker haben das immer noch nicht begriffen.....
      Natürlich ist diese Aussage völlig daneben, ich finde es aber inzwischen genau so daneben, dass man sofort als AfDler beschimpft wird, wenn man an Gretel auch nur die leiseste Kritik übt.
      Genau wie bei Fernsehsendungen, auch da hieß es früher - HartzIV Sendungen - heute wird drauf los gebrüllt - AfD Fernsehen für verblödete -
      Ich habe niemals Hartz IV bezogen und gehöre auch nicht zur AfD aber ich möchte meine Meinung sagen können und das wird fast unmöglich.
    • Thorsten 28.12.2019 19:17
      Highlight Highlight In dem Bericht geht es ja auch um die afd,also kann ich sie erwähnen. Afd fernsehen hör ich hier zum ersten mal. Und noch nie konnte man seine Meinung so äußern wie zur heutigen Zeit
  • Hermann Schürmann 27.12.2019 16:53
    Highlight Highlight Wenn dieser kranke Typ Greta beleidigt, beleidigt er auch meinen Sohn. Und das kann ich gar nicht ab. Der hat nämlich das Gleiche.
    • Ingrid Götzken 28.12.2019 15:54
      Highlight Highlight Und geht er den anderen auch so auf die Nerven ?
      Ich glaube mal eher nicht, ich habe auch viel mit Autisten zu tun, meine Enkelin ist ebenfalls betroffen und es kommt natürlich auf den Schweregrad an. Sehr viele Autisten sind "behindert" können nicht alleine für sich sorgen und keine normale Arbeit ausführen. In wie weit das später mal auf Greta zutrifft kann ich nicht beurteilen. Ich hoffe ihr Sohn kann das, meine Enkelin wird in einer betreuten WG leben, für sie ist das vollkommen in Ordnung und das ist die Hauptsache.

Thunberg statt Merkel, Grüne statt Islam: Das sind die neuen Feindbilder der AfD

Populisten brauchen sie wie die Sauna den Aufguss: Feindbilder. Sie helfen dabei, die Welt in Gut und Böse zu teilen und auf schwierige Fragen einfache Antworten zu geben. Sie bieten Projektion für Wut, Vorurteil und Opferstatuspflege, schaffen Wir-Gefühl und Identität.

Womit wir bei der AfD wären. Eines ihrer Erfolgsrezepte ist die wutgerechte Aneinanderreihung passfertiger Feindbilder. Mal ist es Merkel, mal der Islam, mal der Syrer, mal der Wolf.

Und seit den Europawahlen ganz offiziell: Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel